soyenapp Mittwoch, 18.8.2021 

Am Ende wurde es deutlich

4:0 Niederlage nach Hitzeschlacht

Die Hohenthanner spielten von Beginn an sehr dominant und hatten viel Ballbesitz. Die Soyener agierten zu passiv, und waren im ersten Durchgang meist das unterlegene Team. Chancen erspielten sich die Hausherren allerdings lange nicht. Erst in der 33. Minute schlug Sturmführer Lausch zum verdienten Führungsteffer zu. Als Leonhard Schweiger bereits in der 53. Minute auf 2:0 erhöhte, sah es schon nach einer Vorentscheidung aus, zumal Hohenthann die spielerische, sowie die lauffreudigere Mannschaft in den folgenden Minuten war. Soyen konnte zwar das Offensivspiel der Gastgeber ein wenig egalisieren, selbst den einen oder anderen Angriff gut inszenieren, dennoch blieben sie beim Abschluss im gegnerischen Strafraum weiterhin zu harmlos. Den Schlusspunkt dieser unter sehr heißen Bedingungen (32 Grad) stattfindenden Begegnung, setzten das Bergerteam. Den Endstand zum 4:0 markierten schließlich Andreas Neuner (84.´) sowie Bernhard Sockinger (89.´), die den verdienten Sieg für Hohenthann perfekt machten.

 

Soyen kann bereits am Mittwoch, 18.8.21 zu Hause gegen den SV Schonstett diese Scharte auswetzen.

Noch krasser war das Auswärtsdebakel der Soyener Zweiten. Mit 9:1 (6:1), musste man gegen die Zweitvertretung der Hohenthanner die Partie beenden. Michael Stangl erzielte den Ehrentreffer für den TSV.

Textinfo: Thomas Probst, Grafik, Foto: SBB

 

Nachwuchs durch Stecklinge

Lust auf eigene Nachzuchten? Neben der generativen Vermehrung durch Samen gibt es die vegetative durch grüne Pflanzenteile, die Stecklinge. Die Fachleute der Bayerischen Gartenakademie geben Tipps für das Anziehen neuer Pflanzen. Jetzt im Sommer ist die Zeit günstig, um bestimmte Pflanzen durch Stecklinge zu vermehren, denn die jungen Triebe sind fest, aber noch nicht verholzt. Besonders lohnt es sich bei alten, unbekannten und außergewöhnlichen Sorten oder dann, wenn man viele Pflanzen braucht oder verschenken will.

 

 

soyenapp Montag, 16.8.2021 

Auf gehts zum Minigolf

ÖDP Bauwagen in Rosenheim

 

Bei strahlendem Sonnenschein präsentierte sich Ludwig Maier, der Direktkandidat der ödp im Bauwagen. Klimakrise, Korruption, soziales Ungleichgewicht: Unsere Gesellschaft braucht dringend einen zukunftsfähigen Umbau. Deswegen zieht die ÖkologischDemokratische Partei (ÖDP) 2021 mit einem Bauwagen in den Bundestagswahlkampf, der die Themen mit bunten Graffitis weithin sichtbar macht. Symbolisch steht er für unseren Weg als ÖDP in den Bundestag nach Berlin.

 

Wo der Bauwagen auftaucht, entsteht in den Fußgängerzonen und auf den Marktplätzen eine orangefarbene Insel: Ein großer Teppich wird ausgerollt, darauf das Fahrrad-Symbol, das in vielen Städten zu selten auf Verkehrsschildern auftaucht. Ein Fahrradständer für die Bürger steht zur Verfügung, ein oranges Fahrrad mit Blumen im Gepäckträger, weitere Blumenkörbe werden den Bauwagen schmücken. Ein echter Hingucker ist eine Terrasse, die auf der Deichsel des Bauwagens verankert wird – kreative Innovationen eben, wie sie auch das Programm der ÖDP bietet. 

 

Die ungewöhnliche Bühne tourt durch 50 Städte, damit Wählerinnen und Wähler in 16 Bundesländern auf die ÖDP aufmerksam werden. Kandidatinnen und Kandidaten stehen Rede und Antwort, neue Lösungsansätze werden erklärt, mit denen die ÖDP auf allen Ebenen die Gesellschaft schneller nachhaltig und damit zukunftsfähiger machen will. Direktkandidat Ludwig Maier nahm sich an diesem Dienstag den ganzen Tag Zeit, um mit den Passanten zu sprechen und um für die europäische Bürgerinitiative zum Artenschutz "Bienen und Bauern"retten zu werben, die nur noch bis Ende September läuft. Unterstützt wurde er von Parteifreunden aus dem ÖDP -Kreisvorstand.

 

 

 

Von links nach rechts: Kreisvorstand der ÖDP Rosenheim Josef Fortner, Bundesvorsitzender Christian Rechholz und Direktkandidat für den Landkreis Rosenheim Kreisrat Ludwig Maier

Ferienspaß mit Minigolf

Der Gartenbauverein hat im Rahmen des Ferienprogramms mit Kindern auf der Pfarrzentrumswiese wieder mal eine Minigolfanlage aufgebaut. Auf 13 Bahnen kann Mann, Frau oder Kind, ob alt oder jung, dort umsonst, zu jeder Zeit spielen. Die Anlage steht auf jeden Fall bis Ferienende. Schläger und Bälle sind im bunten Rohr, daneben Zettel, Stift und Spielregeln. Wir wünschen euch allen viel Spaß dabei!

 

PS: Wer wird der Minigolf-König? Eine Gesamtschlagzahl unter 60 (ohne schummeln!!!) kann mit Datum und Name auf das lange Brett bei den Spielregeln geschrieben werden.

 

Gelungener Marktauftritt

Soyener Strickdamen in ihrem Element

Schon bei der Terminabsprache war die Freude seitens der Marktfrauen am „Wasserburger Bauernmarkt“ groß, dass wir, die „Soyener Strickdamen“ nach längerer Corona-Pause unsere Handarbeiten wieder anbieten werden. Sonnenschein pur war für den Tag bestimmt, der Platz zwischen Kuchenbuffet und Käsestand perfekt und die vielen Besucher an unserem Stand bestens gelaunt. Von unserer vielseitigen Auswahl an Handarbeiten waren alle begeistert, lobten den sozialen Hintergrund und waren durchaus bereit, das eine oder andere Teil auszuwählen. Diskussionen und ausgesprochen nette Gespräche, gerade mit Männern, die nicht glauben konnten, dass die empfohlenen Socken dann doch zu ihren Füssen passten. Ganz spontan spendete eine Dame aus Wasserburg einen großen Plastiksack mit bunter Wolle, die wir wiederum als Grundlage für unsere Handarbeiten verwenden können. Zuspruch und Anerkennung kam von vielen Seiten – sozusagen als willkommene Motivation für unser wundervolles Projekt. Mittlerweile gehören wir gefühlter Weise schon fast dazu, zu den „Standlfrauen“ am „Wasserburger Bauernmarkt“. Gerne nehmen wir in nächster Zeit nochmals die herzliche Einladung an, deren kulinarisches Warenangebot durch unsere kreativen Handarbeiten zu ergänzen. Fazit eines doch anstrengenden Tages – Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, zumal es auch heuer unser Ziel ist, zum Jahresende wieder soziale Organisationen tatkräftig zu unterstützen…. Und wie wir alle wissen, „Vo nix – kimmt nix“.

Text: Maria Rummel, Foto: SBB

 

 

Das Attler Herbstfest fällt aus

Das auch bei der Soyener Bevölkerung beliebte Attler Herbstfest, muss aus den bekannten Gründen, 2021 erneut abgesagt werden. Es wird auch der im Anschluss stattfindende Zeltflohmarkt nicht veranstaltet.

 

soyenapp Donnerstag, 12.8.2021 

Hochwasser-Hilfsprogramm

Wie das Landwirtschaftsministerium in München mitteilt, stehen die Rahmenbedingungen für das Hilfsprogramm Hochwasser 2021 für geschädigte Landwirte und Waldbesitzer nun fest, die Antragstellung kann beginnen. Betroffene Betriebe können je nach Schadenshöhe mit Zahlungen zwischen 2.500 Euro und maximal 100.000 Euro unterstützt werden. Um den von den Hochwasserereignissen im Monat Juli Betroffenen zu helfen, hatten Bund und Länder finanzielle Soforthilfen beschlossen. Diese gelten nicht nur für Privathaushalte und die gewerbliche Wirtschaft, sondern auch für land- und forstwirtschaftliche Betriebe. Mit inbegriffen sind auch Gartenbau, Teichwirtschaft und die Fischerei. Wenn die Betriebe in der festgelegten Gebietskulisse liegen, können sie einen Teilausgleich für ihre durch Überschwemmung und Hangrutsch erlittenen Schäden beantragen.

Wenn aus Hobby Hilfe wird

Heute am Donnerstag, 12. August, ab 12 Uhr sind die Soyener Strickdamen wieder Gast auf dem Wasserburger Bauernmarkt und freuen sich schon heute auf großes Interesse und gute Geschäfte, damit sie auch in diesem Jahr vor Weihnachten Spenden an bedürftige Einrichtungen verteilen können. Schaut einfach vorbei.

Text & Foto: SBB

r

soyenapp Mittwoch, 11.8.2021 

Bittere Niederlage

In seinem zweiten Saisonspiel hat die zweite Mannschaft des TSV Soyen eine weitere Niederlage hinnehmen müssen. Beim 1:2 gegen den SV Gencerbirligi Wasserburg lieferte der TSV zwar eine ordentliche Leistung ab, verspielte aber seine 1:0 Führung in der Nachspielzeit. Schon in der 10. Minute markierte George Ssekamate mit einem geschickten Kopfball das 1:0 für die Heimmannschaft. Wütende Angriffe der türkischen Mannschaft war die Folge. Obwohl die Gäste eine dominante Phase mit einigen Torchancen hatten, verteidigte die Soyen Abwehr um Youngster Christoph Fischberger alles prima weg. 

 

Auch ein überragender Luca Fischer konnte die Niederlage nicht verhindern.

Kurs startet in WS

Abenteuer Trennung

Vom „Abenteuer Trennung“ spricht der Kinderschutzbund Rosenheim und Wasserburg und wendet sich dabei an Kinder, deren Eltern nicht mehr zusammenleben möchten. Damit soll diese für die Kinder besonders schwierige Situation nicht etwa verharmlost, sondern als eine Aufgabe gesehen werden, die gemeistert werden kann. Im Herbst startet ein neuer Turnus „Abenteuer Trennung“ im BUND-Garten in Wasserburg. Draußen in der Natur und am Lagerfeuer wird den Kindern von 6-13 Jahren das Thema Trennung und Scheidung aus einem neuen Blickwinkel betrachtet. Dabei wird besonders auf die Ressourcen der Kinder und ihrer Eltern als Team geachtet.

Kulturpreis Jörg Herwegh

Theaterleiter, Regisseur und Schauspieler Jörg Herwegh wurde vom Kreistag des Landkreises Rosenheim mit dem Kulturpreis des Landkreises Rosenheim ausgezeichnet. Da wegen der Corona-Pandemie, keine persönliche Gratulation möglich war, wurde Herwegh, vielen Soyener auch vom Riedener Starkbierfest bekannt, nun vom stellvertretende Landrat Josef Huber nachträglich geehrt. 30 Jahren ist Jörg Herwegh als Theaterleiter, Regisseur, Schauspieler und Autor aktiv nicht nur in Wasserburger Raum viele Stücke hat er im eigenen Theater, dem sogenannten „Narrenkeller“, in Wasserburg inszeniert. Spielte er in Edling am Stoa, der Tegernseer Volksbühne oder der Iberl Bühne in München. Über viele Jahre leitete er erfolgreich das Kinder- und Jugendtheater in Wasserburg.

 

 

Wir gratulieren!

Text und Foto: SBB

 

Jörg Herwegh, das Foto entstand beim Riedener Starkbierfest

Innovationspreis 2022

Der CSU-Landtagsabgeordnete Klaus Stöttner ruft alle ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Rosenheim zur Teilnahme am Bayerischen Innovationspreis Ehrenamt 2022 auf: „Das Ehrenamt ist ein wichtiger Bestandteil des gesellschaftlichen Miteinanders in unserer Heimat. Ich freue mich, dass das Bayerische Sozialministerium mit diesem Preis auch in diesem Jahr wieder die Arbeit der Ehrenamtlichen würdigt. Denn das bedeutet auch eine nachhaltige Anerkennungskultur“.

 

soyenapp Montag, 9.8.2021 

Futternutzung von Brachflächen

Die Starkregenereignisse und die damit einhergehenden Überschwemmungen haben viele Futterflächen in Bayern stark geschädigt. Die betroffenen tierhaltenden Landwirte befürchten Engpässe bei der Grundfutterversorgung. Wie das Bayerische Landwirtschaftsministerium in München nun mitteilt, bestehen für betroffene Landwirte förderrechtliche Ausnahmeregelungen. So soll die Futternot wirksam gelindert werden. „Die extremen Unwetter der vergangenen Tage und Wochen, haben unsere Landwirte massiv getroffen. Die Futtergrundlage für das Winterhalbjahr wurde innerhalb weniger Stunden teilweise komplett zerstört. Hier muss den betroffenen Betrieben unter die Arme gegriffen werden und die Futternutzung von Bracheflächen zu ermöglichen“.

 

Leserfotos

"Reiche Apfelernte zu erwarten",  sowie "Bienenfrühstück" nannte der Einsender seine tollen Fotos - DANKE!!!

Obwohl wir mitten in der Beerensaison stecken und fleißig die bunten und gesunden Früchte ernten, ist heuer ist ein schwieriges Jahr für die Naschfrüchte, meinen die Fachleute der Bayerischen Gartenakademie. Beerenobst hat Platz in jedem Garten und es ist doch ein gewisser Luxus Früchte direkt vom Strauch gleich auf den Tisch zu bekommen. Frischer geht es nicht.

 

Beeren haben es heuer schwer

Verschlafene 1. Halbzeit

Soyen 2 verliert in Forsting

Durch ein 6:3 holte sich die Reserve von SV Forsting zu Hause drei Punkte. Der Gast TSV Soyen II hatte das Nachsehen. Für das erste Tor sorgte Leon Pfaffenberger in der 15. Minute. Der Treffer von Benedikt Schwaiger aus der 20. Minute bedeutete vor den 40 Zuschauern fortan eine deutliche Führung zugunsten des SV Forsting. Der dritte Streich von SV Forsting II war Max Haneberg vorbehalten (25.). Schwaiger vollendete zum vierten Tagestreffer in der 38. Spielminute. Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Bederna mit dem 1:4 für die Zweitvertretung von TSV Soyen zur Stelle (44.). Anstelle von Luca Fischer war nach Wiederbeginn Maximilian Huber für die Gäste im Spiel. TSV Soyen II rettete sich mit einem deutlichen Rückstand in die Halbzeitpause. Mit zwei schnellen Treffern von Michael Winkler (48.) und Johannes Speckmeier (55.) machte TSV Soyen II deutlich, dass mit diesem Angriff jederzeit zu rechnen ist. Maximilian Glas (67.) und Pfaffenberger (70.) trafen innerhalb weniger Minuten zur Vorentscheidung von SV Forsting II. Am Ende blickte SV Forsting II auf einen klaren 6:3-Heimerfolg über TSV Soyen II. Bei SV Forsting II präsentierte sich die Abwehr angesichts zwei Gegentreffer immer wieder wackelig.

Presse SV Forsting

 

Tore für Soyen: Michael Winkler, Johannes Speckmaier, Fabian Bederna

1500 Einsätze weniger

Versammlung des Zweckverbandes Rettungsdienst & Feuerwehr

Knapp 36.500 Mal sind die Rettungsdienste im vergangenen Jahr zu Notfall-Einsätzen ausgerückt. Wie die Statistik zeigt, die in der Verbandsversammlung des Zweckverbands für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Rosenheim präsentiert wurde, sind dies rund 1.500 Einsätze weniger als im Jahr 2019. Ein weiteres wichtiges Thema in der von Landrat Otto Lederer geleiteten Versammlung war die Integrierte Leitstelle Rosenheim. Ihr steht ein umfassender Hardware-Tausch ins Haus, zudem reicht der vorhandene Platz nicht mehr aus.

 

Die rückläufigen Einsatzzahlen im Rettungsdienst führte der Geschäftsleiter des Zweckverbands Stefan Forstmeier auf Corona zurück. Das Virus ist aber auch für eine zweite Änderung verantwortlich, denn die notwendigen Hygienemaßnahmen sorgten dafür, dass sich die Dauer der Einsätze im Durchschnitt verlängerte. Parallel dazu sank auch die Zahl der Krankentransporte im Jahresvergleich um rund 2.000 auf knapp 26.400 in 2020.

 

Die Ernte der Druschfrüchte in Deutschland kommt aufgrund der schwierigen Witterungsverhältnisse immer noch nur stockend voran, berichtet der Deutsche Bauernverband (DBV) in seiner zweiten Erntemeldung, die auf Zahlen und Berichten aus den Landesbauernverbänden beruht.

 

Stockende Ernte

Top- Ergebnis für Kilian Drisga

Kilian Drisga

Ein sehr guten Start bei der legte für Der Soyener Leichtathlet Kilian Drisga der für den TSV Wasserburg startet legte einen tollen Start bei den Deutschen Jugend-Meisterschaft in Rostock hin. Bereits am Freitag startete Kilian im Hammerwurf der U20 . Dabei bewies er bei seinem Wettkampf enorme Nervenstärke und haute im letzten Versuch mit 62,67 Meter einen Klassewurf raus. Mit dieser Weite erreichte er den sechsten Platz im Klassement. Viel Freude herrschte nach dem Wettkampf, zumal der junge Athlet zugleich eine neue persönlich Bestleistung erzielte.

 

Gratulation vom SBB

 

Ostseestadion Rostock

Sommer in der VHS

Es gibt noch freie Plätze in den Schnupperkursen am Donnerstag, Freitag & Samstag! Von 9.-20. August bleibt unsere Geschäftstelle geschlossen. Ab dem 23. August erreichen Sie uns bis zum Ende der Schulferien von Mo.-Fr. 8.30 - 12.30 Uhr. Auch während der Sommerpause können Sie gerne Ihre Kurs-Anmeldungen online vornehmen oder uns per Mail und Fax zusenden. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs ab 23. August bearbeitet.Lernberatungstermine finden nach telefonischer Vereinbarung statt. Bitte zur Anmeldung die Geschäftsstelle kontaktieren.

Link zum Programmheft:

Auch im Sommer Betrieb

Die Möglichkeit, sich bei sozialen, interkulturellen, familiären oder finanziellen Anliegen kostenfrei beraten zu lassen, bietet der Wasserburger „BürgerBahnhof“. Dabei gibt es für alle Belange passende Gesprächspartner. Auch in der Ferienzeit haben die Berater des „BürgerBahnhofs“ ein offenes Ohr für die Wasserburger.

 

Montag, 9. August
10 – 12 Uhr Beratung zu sozialen Fragen / Anliegen – Ethel – D. Kafka (BürgerBahnhof)

 

Dienstag, 10. August
13 – 16 Uhr Beratung zu sozialen Fragen / Anliegen – Ethel – D. Kafka (BürgerBahnhof)

 

Donnerstag 12. August
9 – 12 Uhr Beratung zu sozialen Fragen/ Anliegen – Ethel – D. Kafka (BürgerBahnhof)

 

Dienstag, 17. August
10 – 12 Uhr Sprechstunde der Unabhängigen Teilhabeberatung EUTB telefonisch oder online – (Startklar Rosenheim) – nur nach vorheriger Anmeldung 08031- 2215804
19.30 Uhr Informationsrunde für Interessierte – anschließend ab 20 Uhr Markttreffen – Talentetausch Wasserburg

 

Mittwoch, 18. August
10 – 11 Uhr Sprechstunde der Stiftung AKM – Zentrum Südostoberbayern, Fachstelle für pflegende Angehörige junger Pflegebedürftiger – Anmeldung 08031-3911664

 

Mittwoch 25. August
15.15 – 17 Uhr Migrationsberatung – Müjgan Celebi (AWO) nur nach telefonischer Anmeldung unter 08031 – 4015402

 

 

soyenapp Mittwoch, 4.8.2021 

Wir machen Urlaub

Liebe Gäste unserer Pizzeria, ab dem 7. August bis zum 23. August sind wir im Urlaub. Ab dem 24. August sind wir wieder, wie gewohnt für Sie da. Wir bitten um Verständnis.
Salvatore e Massimo mit Team.

Ein Soyener in Lansing

Sebastian mimt bei "dahoam is dahoam"

Schauspieler und Jungregisseur Sebastian Schindler aus Soyen wird es so schnell nicht langweilig. Jüngst war er zu Besuch im Filmdorf „Lansing“ in der Nähe von Dachau. Was er dort alles angestellt hat, ist seit Montag, 17. Mai, im BR zu sehen. Soyen - Die kommenden zwei Wochen mischt der junge Soyener das Dorfleben in der bayerischen Daily Soap „Dahoam is Dahoam“ mächtig auf. Zur besten Sendezeit von 19.30 Uhr bis 20 Uhr ist er als neuer Charakter bei den Lansingern dabei und sorgt in dem fiktiven Filmdorf für ordentlich Wirbel.

 

Sebastian in der BR-Serie „Dahoam is Dahoam“

Reiserückkehrern droht Bußgeld

Für Reiserückkehrer gilt seit Sonntag in Deutschland eine Testpflicht. Wer weder genesen noch geimpft ist, muss einen negativen Test haben. Sonst droht ein Bußgeld. Wie hoch fällt es aus? Und was ist bei einem positiven Test? Die wichtigsten Fakten. Viele Urlauber aus Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein konnten noch ohne Corona-Test nach Deutschland zurückkehren - dort sind die Sommerferien schon vorbei. Bayerische Familien mit schulpflichtigen Kindern dagegen trifft die  Testpflicht voll - sie kam pünktlich zum Ferienbeginn im Freistaat: Seit Sonntag müssen alle Einreisenden, die weder von Corona genesen noch vollständig geimpft sind, beim Grenzübertritt ein negatives Testergebnis in der Tasche haben. Wer weder genesen noch geimpft ist, muss sich also noch im Urlaubsland auf eigene Kosten testen lassen.

 

Kampf mit dem Unkraut

Durch die kräftigen Niederschläge der letzten Wochen sind im Freien alle Pflanzen üppig gewachsen; auch das „Unkraut“. Die Fachleute der Bayerischen Gartenakademie geben Tipps, wie Sie die unerwünschten Kräuter bekämpfen und in Schach halten können.Pflanzen wachsen nicht „über Nacht“ zu einer Monsterpflanze oder zu einer Masseninvasion. Bei regelmäßigen Kontrollen im Garten erkennt man das Übel schnell und kann rechtzeitig reagieren. Ein Einsatz von Unkrautvernichtern (Herbiziden) wird nicht nötig.

 

 

soyenapp Dienstag, 3.8.2021 

Mittwoch 4.8.2021 - 19.00 Uhr

Ein Soyener für Berlin

Für die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag bewerben sich in Stadt und Landkreis Rosenheim zwölf Frauen und Männer. Der Kreiswahlausschuss des Wahlkreises 222 hat in seiner Sitzung am 30. Juli folgende Kreiswahlvorschläge zugelassen. Unter anderen Kandidaten bewirbt sich auch der Soyener Gemeinderat.

 

Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (CSU)

Ludwig, Daniela, 83059 Kolbermoor

Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)

Schaberl, Pankraz, 83620 Feldkirchen-Westerham

Alternative für Deutschland (AfD)

Kohlberger, Andreas, 83139 Söchtenau

Freie Demokratische Partei (FDP)

Linnerer, Michael, 83064 Raubling

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)

Broßart, Victoria, 83022 Rosenheim

DIE LINKE (DIE LINKE)

Gürpinar, Ates 83022 Rosenheim

FREIE WÄHLER (FREIE WÄHLER)

Schloots, Gerhard, 83093 Bad Endorf

 

 

 

Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)

Maier, Ludwig, 83564 Soyen

Bayernpartei (BP)

Fröhlich, Stephan, 83109 Großkarolinenfeld

Partei für Arbeit, Die PARTEI)

Starkmeth, Nikolaus, 83052 Bruckmühl

Basisdemokratische Partei Deutschland (dieBasis)

Kornhaß, Nino, 83052 Bruckmühl

Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo)

Strickner, Gerald, 83059 Kolbermoor

 

Erneut stellte die ÖDP im Wahlkreis Rosenheim Ludwig Maier als Direktkandidaten für die diesjährige Bundestagswahl auf. Der 60-jährige Kreisrat und Gemeinderat aus Soyen kandidierte bereits 2013 und 2017. Er bezeichnete seine Kandidatur als „Herzensangelegenheit“.

 

 

soyenapp Montag, 2.8.2021 

Erstes Punktspiel, erster Sieg

Tobias erzielte den Führungstreffer

Die Fußballer des TSV Soyen kamen zum Auftakt der neuen Saison zu einem 1:0 Sieg gegen die zweite Garnitur des SV Ostermünchen. Soyen begann eigentlich die erste Halbzeit dominant, nur blieben sie in der Offensive meist harmlos. Die wenig gut vorgetragenen Angriffe blieben meist Stückwerk.

Text & Fotos: SBB

 

Fotostrecke: TSV Soyen - SV Ostermünchen II  1:0(1:0)

Warnapp NINA

Lokale Hinweise zu Gefahrenlagen

Mit der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App-NINA, erhalten Sie wichtige Warnmeldungen des Bevölkerungsschutzes für unterschiedliche Gefahrenlagen. Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes und Hochwasserinformationen der zuständigen Stellen der Bundesländer sind ebenfalls abrufbar. Die Warn-App NINA (Notfall-Informations- und Nachrichten-App) warnt den User deutschlandweit vor Gefahren, auf Wunsch auch mit dem aktuellen Standort.

 

Kfz digital anmelden

Das Kraftfahrt-Bundesamt ist bestrebt, die Auswirkungen für seine Kunden so gering wie möglich zu halten. Mit diesem Service können Sie bequem von zu Hause aus alle gängigen Fahrzeug-Zulassungen und -Abmeldungen beantragen, ohne Ihre Zulassungsbehörde aufsuchen zu müssen. Wie das geht?

 

Testpflicht für Reiserückkehrer

Es wird an alle an Reiserückkehrer appelliert, die neue Nachweispflicht zu beachten. Die bayerische Grenzpolizei unterstützt bei Stichproben-Kontrollen im Rahmen der Schleierfahndung den Import von Corona aus dem Ausland einzudämmen

Nach der seit 01.08.2021 geltenden neu gefassten Corona-Einreiseverordnung des Bundes müssen alle Einreisende ab zwölf Jahren bei der Einreise über einen negativen Testnachweis verfügen, unabhängig davon, ob sie auf dem Land- oder dem Luftweg einreisen. Ausgenommen sind Genesene und vollständig Geimpfte. Wer aus einem Virusvarianten-Gebiet einreist, muss auch bei vollständiger Impfung oder Genesung einen negativen Test vorweisen können. Die Bayerische Grenzpolizei wird in enger Zusammenarbeit mit der Bundespolizei den Reiserückkehrer aus dem Ausland im Rahmen der stichprobenartigen Schleierfahndung kontrollieren, um die Einhaltung der verschärften Regeln zu überprüfen. Dabei werden die bayerischen Grenzpolizisten von der Bayerischen Bereitschaftspolizei unterstützt. Halten Sie sich an die Vorgaben und führen Sie einen entsprechenden Nachweis bei Einreise mit sich. Wir müssen alles unternehmen, um die Eintragung zusätzlicher Infektionen möglichst gering zu halten. Zusätzlich wird gewarnt: Jeder, der gegen die Corona-Schutzmaßnahmen verstößt, muss mit empfindlichen Bußgeldern rechnen! Kinder unter zwölf Jahren sind von den Anordnungen ausgenommen. Weiterhin müssen zusätzlich Einreisende, die aus Hochrisikogebieten und Virusvariantengebieten einreisen, noch vor der Einreise nach Deutschland die Digitale Einreiseanmeldung (DEA) ausfüllen (www.einreiseanmeldung.de).

 

Auf heimisches Holz setzen

Mit der Vorstellung einer gemeinsamen Plakat-Aktion von Waldbesitzern, Sägern und Zimmerern aus der Region hat Forstministerin Michaela Kaniber am Freitag den offiziellen Startschuss für das Pilotprojekt „Wir bauen auf heimisches Holz“ in fünf Landkreisen des südöstlichen Oberbayerns gegeben. „Nur mit funktionierenden regionalen Lieferketten sichern wir langfristig die Versorgung unserer heimischen Handwerksbetriebe mit dem einzigartigen und klimaneutralen Öko-Rohstoff Holz. Das ist nicht nur von entscheidender Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Bayern, sondern auch für das Erreichen unserer Klimaschutz-Ziele“, sagte die Ministerin in Ruhpolding.

 

_v.l.: Geschäftsführer Max Doppler, Forstministerin Michaela Kaniber, Geschäftsführer Herbert Koch, Geschäftsführerin Eva Veith, Georg Höhensteieger-Waldbesitzervereinigung

v.l.: Geschäftsführer Max Doppler, Forstministerin Michaela Kaniber, Geschäftsführer Herbert Koch, Geschäftsführerin Eva Veith, Georg Höhensteieger-Waldbesitzervereinigung

 

 

soyenapp Freitag, 30. Juli 2021 

Dozent*innen gesucht

Wir möchten im kommenden Herbst / Winter-Semester neue kreative und bewegungsreiche Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Raum Haag und Haager Umland anbieten. Dies können wir nur mit motivierten Kursleitungen, denen die Arbeit mit Menschen große Freude bereitet und die Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten teilen möchten.

 

Zusätzlich zu unserem bisherigen Programm möchten wir gerne Kurse in folgenden Bereichen anbieten:

 

  • Sprachkurs Französisch

  • Verschiedenste Bewegungskurse, z.B. Kreatives Kindertanzen, Zumbakurse etc.

  • Nutzung und Möglichkeiten unserer neuen Medien

  • Kochkurse

  • Kreativkurse

 

Bitte melden Sie sich bei uns, wenn wir Sie neugierig gemacht haben. Wir sind sehr flexibel und offen für Ihre Ideen. Wir freuen uns auf Sie! Volkshochschule im Haager Land e.V., Wasserburger Str. 25, 83527 Haag i. OB. Mail: buero@vhs-haagerland.de, Telefon: 08072/8459

 

Tag der Lebensmittelvielfalt

Zum morgigen Tag der Lebensmittelvielfalt, dem 31. Juli 2021, betont der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, die Bedeutung der deutschen Landwirtschaft: „Es sind unsere Bäuerinnen und Bauern, bei denen die Lebensmittelvielfalt beginnt. Auf dem Land werden zuverlässig hochwertige und sichere Lebensmittel erzeugt. Die Versorgung unseres Landes mit diesen und vor allem mit regionalen Lebensmitteln ist nur mit der heimischen Landwirtschaft möglich. Damit dies auch weiterhin so bleibt, muss allen bewusst werden, dass diese hochwertige Versorgung nicht zum Nulltarif geht. Es braucht einen höheren, angemessenen Preis für Lebensmittel, dessen Mehrwert auch bei den Bäuerinnen und Bauern ankommen muss.“

 

Wie vielfältig die Landwirtschaft ist, zeigt der DBV am 31. Juli 2021 auf den Social-Media-Kanälen:

 

Facebook: @DieDeutschenBauern

 

Instagram: @diedeutschenbauern

 

Fallzahlentwicklung 30.7.2021

Fallzahlenentwicklung (Datenstand des Gesundheitsamtes Rosenheim):

Seit dem letzten Wochenbericht mit Stand 22.07.2021 24 Uhr wurden dem Gesundheitsamt 41 neue Fälle (am 22.07.2021: 29) für Stadt und Landkreis Rosenheim gemeldet. Bisher sind insgesamt 17.968 Fälle von COVID-19 in Stadt und Landkreis Rosenheim aufgetreten (Landkreis: 14.014, Stadt: 3.954). Seit 1. Juli sind 108 neue Fälle aufgetreten, die nach dem Impfstatus aufgeschlüsselt wurden: 71 Personen (65,7 Prozent) waren ungeimpft, 15 Personen (13,9 Prozent) waren entweder unvollständig geimpft oder die letzte Impfung lag weniger als 15 Tage zurück. In 22 Fällen war die Impfung vor mindestens 15 Tagen verabreicht worden, 16 davon waren symptomatisch erkrankt. Somit liegt nach der Definition bei diesen 16 Personen (14,8 Prozent) ein wahrscheinlicher „Impfdurchbruch“ vor.

 

Wieder in der Turnhalle

Damen-Gymnastik beendet Freiluftsaison

Die Zeit der Freiluftaktivitäten ist für die Damengymnastik des TSV Soyen wieder zu Ende. Ab Dienstag, den 3. August wird nun wieder in der Turnhalle trainiert.

 

Wie schon mehrmals angekündigt, gibt es keine Pause während der Ferien. Ein Angebot von Maria Rummel, um die Ausfallzeiten durch die Corona-Einschränkungen 

 

auszugleichen. Die sehr gut besuchten Übungsstunden im Freien haben gezeigt, wie groß doch der Wunsch ist, regelmäßig Sport zu betreiben. Die Einhaltung der Hygienevorschriften war allerdings Voraussetzung für den "Umzug" in die Turnhalle. Deshalb gilt für die Gruppe zu beachten, dass jeder seine eigene Matte und sein Terraband mitbringt, für die Halle geeignete Turnschuhe und an den Mundschutz denkt.

 

Den Damen gilt mein absoluter Respekt, mit welcher Selbstverständlichkeit, sie auch an den Übungsstunden am Hartplatz hinter der Grundschule teilgenommen haben.

 

Die teils sehr unsicheren Wetterkapriolen haben es nicht immer ganz einfach gemacht. Darauf müssen wir nun keine Rücksicht mehr nehmen.

Also, bis Dienstag, 19 Uhr!

Text: Maria Rummel

 

1. 60 Plus-Treff 2021

"Schön, dass ihr alle wieder da seid"

Große Beteiligung beim ersten „60plus“-Treff nach der Corona-Pause war zu erwarten, dass aber insgesamt 41 Personen zu der Veranstaltung buchstäblich stürmten, war dann doch eine riesige und sehr erfreuliche Überraschung. Sichtlich beeindruckt begrüßte Peter Rummel „seine“ Senioren nach so langer Zeit. Gespannt lauschten sie seinen Ausführungen über die Aktionen, die bereits für die nächste Zeit geplant sind. Dass sich für die ankündigte Fahrt zu einem Grillabend im Gasthaus „Suranger“ ganz spontan 34 Personen fest angemeldet haben, hat ihn dann doch sehr überrascht. Der genaue Termin wird kurzfristig festgelegt. Keiner möchte wohl mehr etwas versäumen, das nach Spaß und netter Gesellschaft „riecht“. Erstmals traf sich „Soyen60plus“ im „Haus am See“, worüber sich die neuen Wirtsleut‘ Josef und Theresa Zipperer riesig freuten. Bei hausgemachten leckeren Kuchen und Torten, dem herrlichen Blick auf den Soyener See, denen vielen der Soyener vertraut ist, wurde das erste Treffen zu einem ausgesprochen angenehmen Erlebnis. Die künftigen, monatlichen Treffen (nicht immer am letzten Mittwoch im Monat!) stehen bereits fest, und zwar am 25. August, 29. September, 27. Oktober, 17. November und 15. Dezember, jeweils von 14 – 16 Uhr, auch wieder im „Haus am See“ in Soyen. Besonders erfreulich waren „ vier neue Gesichter“, im wahrsten Sinne des Wortes. Wie sich herausstellte waren die beiden Damen aus Wasserburg bzw. aus Reitmehring, die beiden Herren sind wohl neue „Soyener“. Sie wurden natürlich in der Runde ganz herzlich begrüßt. Beim nächsten „60plus-„Treff am 25. August werden nochmals die Ausflüge vorgestellt, die im vergangenen Jahr der Pandemie zum Opfer fielen. Die Favoriten-Ziele werden ausgewählt und nochmals „in Angriff“ genommen.

 

Alle waren sich einig, für das Wiedersehen war es allerhöchste Zeit!

 

Bis zum nächsten Mal- Euer Peter Rummel, Seniorenbeauftragter der Gemeinde Soyen, Tel. 0 80 71/ 9 22 54 14 (falls jemand Fragen hat)

 

7,8% mehr Geburten

Die Zahlen für Soyen sind noch nicht bekannt

Der Beginn des ersten Corona-Lockdowns in Bayern (16.03.2020) liegt über ein Jahr zurück. In den vergangenen Monaten wurde viel über die kurz- und langfristigen Auswirkungen der Pandemie diskutiert. Im Interesse stand dabei unter anderem die Frage, ob auf den Lockdown – mit viel von Paaren gemeinsam verbrachter Zeit und wenig alternativen Freizeitmöglichkeiten – neun Monate später ein Anstieg der Geburtenzahlen folgen wird. Andere Überlegungen zielten auf die große wirtschaftliche und soziale Unsicherheit junger Menschen ab, die wohlmöglich zu einem Aufschub der Familienplanung und damit einem Rückgang der Geburten führen könnte.

 

Auf Basis von vorläufigen Ergebnissen der Geburtenstatistik bis zum März 2021 hat das Bayerische Landesamt für Statistik nun erste Auswertungen zur Entwicklung der Geburtenzahlen vorgenommen und liefert damit Hinweise zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das Geburtenverhalten in Bayern.

 

 

soyenapp Donnerstag, 29. Juli 2021 

Theater in Attel

...zur Handlung

Sebastian Schindler als Soyener Gastmime

Liebe Theaterfreunde, nach 1 Jahr Zwangspause aufgrund der Corona-Pandemie ist es uns endlich wieder möglich und erlaubt, die Bühne zu betreten und für euch zu spielen. Wir freuen uns schon rießig darauf. Die Bühne ist schon fertig, bei den Proben gibt es noch den letzten Feinschliff und das Lampenfieber steigt bei dem ein oder anderen langsam. Somit möchten wir hier nochmal die Werbetrommel rühren und herzlich einladen:

 In Attel spuin´s wieda - genau gesagt in Attelthal, 20a in 83533 Edling - als Open AIR !   

Das Stadlgeheimnis

 von Elfriede Grömer und Christine Sommerauer

 Ebenso werden wir auf dieser Homepage an den jeweiligen Spieltagen bis 15 Uhr mitteilen, ob der Wettergott uns wohl gesonnen ist und wir wie geplant spielen werden. Im Falle einer wetterbedingten Absage würden wir euch bitten, uns nochmals bezügl. neuer Reservierungen zu kontaktieren (Ersatztermine geben wir ebenso hier bei Bedarf bekannt). Bitte vergesst auch nicht Mückenspray und ggf für die Damen eine Kuscheldecke. Für euer leibliches Wohl ist natürlich gesorgt. Es gelten die aktuell gültigen Corona-Vorschriften. Reservierung Telefonnummer 0151/56865046

 

Kreisausschuss für mobile

Luftreinigungsgeräte

Der Kreisausschuss hat sich bei seiner Sitzung heute Nachmittag für die Beschaffung mobiler Luftreinigungsgeräte für die restlichen Klassen- und Fachräume der Schulen in seiner Sachaufwandsträgerschaft ausgesprochen. Die abschließende Entscheidung fällt in der Kreistagssitzung im Herbst. Am ersten staatlichen Förderprogramm für Luftreinigungsgeräte hat der Landkreis Rosenheim bereits teilgenommen. Im Sinn des damals geltenden „Rahmen-Hygieneplans Schulen“ sind für Schulen, die nicht stoßgelüftet werden können, 53 mobile Luftreinigungsgeräte gekauft worden. Die Anschaffungskosten von über 99.000 Euro wurden in voller Höhe vom Freistaat Bayern getragen. Die mit dem Betrieb der Geräte einhergehenden Unterhaltskosten jedoch nicht.

 

Gemeinderatssitzung

27.7.2021

Im Vorfeld im nichtöffentlichen Teil der vorausgegangenen Sitzungen beraten und behandelt, informierte Bürgermeister Thomas Weber zu Beginn der Sitzung des Gemeinderates am 27.07.2021 die Öffentlichkeit über die betreffenden Themen und Beschlüsse.

 

So hat der Rat die Verwaltung beauftragt, die website www.soyen.de den aktuellen Anforderungen entsprechend (Umsetzung des E-Gouvernement-Gesetzes, die Einführung des Rathaus-Service-Portals RSP, die Vorgabe der Barrierefreiheit/Vorlesefunktion, Volltextsuchfunktion, Mitarbeiterzuordnungen, Digitaler Ortsplan, Routenplaner, die Nutzung von E-Payment-Verfahren, CR-Codierungen, datenschutzrechtliche Vorgaben, verschlüsselte Nachrichtenübermittlung sowie die zu erwartende Forderung nach der Option der Leichten Sprache) professionell neu erstellen zu lassen.

 

Termin noch nicht fix

Der Termin der Kapelleneinweihung ist noch nicht fix. Sie werden hier in der Soyenapp aber rechtzeitig über Datum und Uhrzeit informiert.

Auch der im Bürgerblatt schon vorab abgedruckte Termin stimmt so nicht.

 

soyenapp Mittwoch, 28. Juli 2021 

Blutspendetermine

Metzgerei Mittermaier geöffnet

Tennis- Vizemeisterschaft 2021

Schon zum zweiten Mal in Folge konnte die Herrenmannschaft den Vizetitel holen. Im abschließenden Gruppenspiel wurde der Gegner aus Wartenberg klar und deutlich mit 8:1 geschlagen. Im Fernduell konnte sich aber auch die Mannschaft vom TC Topspin II durchsetzen und steigt nun als einzig ungeschlagene Mannschaft auf. Nach Match- und Satzverhältnis ist man dem TC Topspin ebenbürtig bzw. sogar im Vorteil. Nun gilt das Motto: Alle guten Dinge sind drei! Großen Anteil an der tollen Saison ohne Happy End hat der Neuzugang Basti Rauch, der zu dieser Saison von Eiselfing nach Soyen gewechselt hat. Er hat sich durch sehr starke Leistungen nun auch an die Spitze der Mannschaftsaufstellung gespielt und wird im nächsten Jahr an Nummer 1 auf Punktejagd gehen. Zum Abschluss einer starken Saison wurde bei Gegrilltem und Bier vom Fass schon mal die Planung für die nächste Saison begonnen, in der wieder um den Aufstieg gekämpft wird. Die Tennisherren bedanken sich bei den zahlreich anwesenden bzw. mitgereisten Zuschauern für ihre Unterstützung während der ganzen Saison. Ein weiterer herzlicher Dank gilt dem Coach Wolfgang Schnaitter, der die Mannschaft seit letztem Jahr trainiert und das Niveau der Spieler maßgeblich verbessert hat.

Text & Fotos: Peter Streicher

 

Basti Rauch spielte eine starke Saison

Landfrauen bei Michaela Kaniber

Was den Bäuerinnen auf den Nägeln brennt

Beim jährlichen Austausch des Landesvorstands der Landfrauen mit Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber standen viele Themen im Mittelpunkt, die den Bäuerinnen aktuell unter den Nägeln brennen. Für den Austausch mit den Landfrauen nahm sich Landwirtschaftsministerin Kaniber viel Zeit. Die Landfrauen konnten  Themen anbringen, die den Bäuerinnen aktuell unter den Nägeln brennen. Es ging um die schnelle Information für die Schulen noch in diesem Schuljahr zur Umsetzung der Projektwochen „Schule fürs Leben“ und die sachgerechte Darstellung der Landwirtschaft in Schulbüchern.

Text & Foto: Landfrauenbund

Wir erheben unsere Stimmen

Am heiligen Maria Magdalena- Tag stellt der Katholische Deutsche Frauenbund e.V. (KDFB) im Rahmen seiner Aktion #FrauenStimmen Video-Botschaften von Frauen zu ihren Erwartungen an eine glaubwürdige Kirche vor. „So wie Maria Magdalena als Erstzeugin der Auferstehung ihre Stimme erhob und die Osterbotschaft verkündete, so übernehmen auch wir Verantwortung: Wir erheben unsere Stimme für eine lebendige Frohe Botschaft und für eine zukunftsfähige Kirche“, erklärt KDFB-Präsidentin Maria Flachsbarth.

 

KDFB-Präsidentin Maria Flachsbarth

 

Sonderimpfaktion

iJohnson & Johnson ohne Terminvereinbarung

Am Sonntag, 01. August 2021 findet im gemeinsamen Impfzentrum von Stadt und Landkreis Rosenheim eine Sonderimpfaktion mit dem COVID-19-Impfstoff von Johnson & Johnson statt. Geimpft wird an diesem Tag ohne vorherige Registrierung und Terminvereinbarung.

Enkeltrick

Aktuell wie nie

Mit den Worten "Rate mal, wer hier spricht" oder ähnlichen Formulierungen rufen Betrüger bei meist älteren und allein lebenden Personen an, geben sich als Verwandte, Enkel oder auch gute Bekannte aus und bitten kurzfristig um Bargeld. Als Grund wird ein finanzieller Engpass oder eine Notlage vorgetäuscht, beispielsweise ein Unfall, ein Auto- oder Computerkauf. Die Lage wird immer äußerst dringlich dargestellt. Oft werden die Betroffenen durch wiederholte Anrufe unter Druck gesetzt. Sobald das Opfer zahlen will, wird ein Bote angekündigt, der das Geld abholt.

Info von der Bahn

Bauarbeiten auf der Strecke Wasserburg-München

Wegen Instandhaltungsarbeiten zwischen Ebersberg und Grafing Bahnhof entfallen von Dienstag, den 27. Juli bis Samstag, den 29. Juli sowie von Montag, den 2. August bis Donnerstag, den 5. August jeweils von 21:41 Uhr bis Betriebsschluss die letzten Regionalbahnen zwischen Grafing Bahnhof und Ebersberg. Für die ausfallenden Züge wurde ein Schienenersatzverkehr von den bekannten Ersatzhaltestellen eingerichtet.

 

Angebot der Bahn

1 Person, 100 Kilometer. Für nur 14,20 Euro! Nutzen Sie den Bayern-Hopper für Ihre Bahnreise. Damit kommen Sie preiswert, umweltfreundlich und bequem an Ihr Ziel. Die Vorteile:

 

  • Gilt an einem Tag 50 km hin und 50 km zurück.

  • Bis nach Baden-Württemberg und Österreich

  • Bis zu 3 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren können kostenfrei mitgenommen werden

 

 

 

soyenapp Donnerstag, 22. Juli 2021 

Stellenangebote

 

soyenapp Dienstag, 27. Juli 2021 

Ja, wir san mit`m Radl do!

Abwechslungsreiches Programm auf Schulgelände

An zwei Tagen durften die Kinder in ihren Gruppen auf dem Schulgelände sogenannte „Schonraumübungen“ mit ihren eigenen Fahrrädern absolvieren. Zunächst wurde dabei demonstriert, wie sich ein Fahrrad in unterschiedlichen Fahrsituationen verhält und worauf man vor allem beim richtigen Bremsen achten sollte. Anschließend wurden von den Kindern praktische Geschicklichkeitsübungen durchgeführt, deren Schwierigkeitsniveau sich von Altersstufe zu Altersstufe steigerte. Die Aufgaben wie Slalom fahren, einem Hindernis ausweichen oder einen Tennisball aus einer Schale aufzunehmen und in einer zweiten wieder abzulegen zielten darauf ab, die Koordinationsfähigkeit zu steigern, erforderten dabei hohe Konzentration und machten gleichzeitig viel Spaß.

Text & Fotos: Daniela Birken, Rektorin Grundschule Soyen

 

Eine Bank zieht um

Gestatten, ich bin die Bank Nr. 2 vom Bankerlweg des Gartenbauvereins (Gbv). In meinem 5-jährigen Leben, das ich in Polln an einer Hangkante mit unglaublicher Aussicht verbringen durfte, habe ich schon sehr viel erlebt. Ich hatte in dieser Zeit sehr viele Besucher und wenn es das Bankgeheimnis nicht gäbe, würdet ihr über meine erlebten und erhörten Geschichten nur so staunen. Wegen einer Straßenverlegung musste ich jetzt umziehen, mir war sehr bange.
Gott sei Dank fand ich in Schleifmühle neben einem Feldkreuz wieder einen wunderschönen Platz mit sehr schöner Aussicht und freue mich dort auf Besuch. Danke an Familie Grundler für fünf tolle Jahre und an Familie Schletter für die sehr herzliche Neuaufnahme.
Werner Feuerer, für den Gbv

 

Fotos: Werner Feuerer und Christian Freundl beim Versetzen der Bank

Einladung

Die Schlichter Jagdgenossen laden am 29.07.2021, 19.30 Uhr zur Hauptversammlung mit Rehessen im Gasthaus Rieden ein. Corona bedingt kann nur eine Person pro Flächeneigentümer teilnehmen.

Vorstandschaft

Zuviel Sonne

ist nicht gesund!

Staatliches Gesundheitsamt informiert in WS

Sonne(n) mit Verstand – statt Sonnenbrand“, unter diesem Motto informieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Staatlichen Gesundheitsamtes vom Landratsamt Rosenheim in den nächsten Wochen die Bürgerinnen und Bürger.

Die Aktion ist am:

Mittwoch, 18. August 2021, 11 bis 13 Uhr, Badria Wasserburg

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden mit Spiel und Spaß die Kleinsten, aber auch die Großen über den richtigen Umgang mit der Sonne informieren. Bei einer Gewinnrad-Aktion können zudem schöne Preise gewonnen werden. Die Quizfragen beschäftigen sich beispielsweise mit der Sonnenwirkung sowie dem Schutz der Augen und der Haut durch Sonnenbrille, Bekleidung, Kopfbedeckung und Sonnenschutzmittel. Darüber hinaus gibt es auch nützliche Tipps für diejenigen, die einmal zu viel Sonne erwischt haben.

 

Paterhäusl...

... kann genutzt werden

Wie bereits bekannt sein dürfte, besitzen die Natur-Freunde Wasserburg seit 4 Jahren das sogenannte Paterhäusl in Königswart, das dem Kloster Gars gehört. Dieses Areal kann unter Berücksichtigung der Belange des Naturschutzes, durch Gruppierungen, etwa durch Schulklassen, Kindergärten ect., für Veranstaltungen (Tagesausflüge, Grilltage, Exkursionen, Lehrstunden im Rahmen des Unterrichts, usw.) genutzt werden. Toiletten, Wasser, Strom und auch einige Spielgeräte sind vorhanden. Das Haus selber wird nur an Mitglieder der Ortsgruppe vermietet.

 

Nähere Auskünfte dazu, bzw. Buchungsanfragen kann der 1. Vorsitzende
Rudi Meingaßner, Tel. 08071/40400 oder 0171/4090622 geben.

 

Trauer im Tomatenbeet

Der Schreck war groß - fast über Nacht bekamen die Tomatenpflanzen dunkelbraune und graue Flecken auf verschiedenen Pflanzenteilen. Lange Zeit war die Kraut- und Braunfäule in manchen Regionen kein Thema mehr. Doch in diesem Jahr hat sie schonungslos zugeschlagen. Die Fachleute der Bayerischen Gartenakademie haben es selbst erfahren.

 

Das Entsetzen und die Trauer sind groß. Auf eine große Tomatenernte werden in diesem Jahr viele verzichten müssen. Große Regenmengen sorgten für die starke Ausbreitung des Schadpilzes.

 

Tomaten mit Kraut und Braunfäule

Niederlage gegen Klassenhöheren

Andi Baumgartner köpfte den Ehrentreffer

Der TSV Soyen unterlag beim letzten Vorbereitungsspiel gegen den Kreisklassisten aus Griesstätt mit 1:3 Die Soyener zeigten sich dabei läuferisch wie kämpferisch auf Augenhöhe. Allerdings waren die Gäste anfangs eindeutig die effizientere Mannschaft. Bereits in der 18. Spielminute gingen die Griesstätter in Führung. Die DJK- Elf nutzte dabei erst ihre 3. Torchance zum 0:1. Soyen besann sich und hielt das Match ein wenig offener. Nach einer präzisen Flanke konnte Andreas Baumgartner (29. Minute) mit einem sehenswerten Kopfball den Ausgleich erzielen. Der TSV bot nun seine beste Phase des Spiels. Mehrere gut strukturierte Angriffe des TSV wurden aber leider vor dem 16 er von der gut agierenden Griesstätter Abwehr abgefangen. Die DJK- Elf, kam im Laufe der zweiten Hälfte immer besser ins Spiel und erspielte sich über die schnellen Außenbahnspieler immer wieder klare Möglichkeiten, die aber bis zur 75. Spielminute alle ungenützt blieben. Die Schlussphase brach an. Die nun das Spiel beherrschenden Griesstätter übten nun Dauerdruck aus und kamen auch noch zu zwei Treffer von Andreas Atzinger. Der 3:1 Sieg der Gäste ging in Ordnung, obwohl man den Klassenunterschied erst in der letzten Viertelstunde richtig wahrnehmen konnte.

 

Sechs verschiedene Spieler der 2. Garnitur des TSV konnten sich beim 9:0 Schützenfest gegen einen total überforderten SV Höslwang als Torschützen freuen.

Torschützen 2. Mannschaft

Tour de Badria ein Erfolg

Insgesamt 450 Radfahrer, darunter auch Starter aus der Gemeinde Soyen, waren am gestrigen Sonntag, 25. Juli 2021, auf den 23 bzw. 46 Kilometer langen Strecken der Tour de Badria mit dem Zweirad unterwegs. Bei bestem Fahrradwetter folgten sowohl kleine als auch große Fahrradfreunde der beschilderten Strecke rund um Wasserburg. Am „Durstlöscher-Stand“ luden kostenlose gekühlte Getränke und schattige Biertischgarnituren zu einer kurzen Zwischenpause ein. Die Organisatoren bedanken sich auf diesem Wege nochmals ausdrücklich für die gesammelten Spenden, die einem wohltätigem Zweck zugeführt werden. Auf jeden Starter, der die Strecke erfolgreich absolvierte, wartete im Ziel eine Freikarte für 4 Stunden Badespaß im Badria. Im Anschluss kehrten viele der Teilnehmer noch im Biergarten des „Classic-K“ ein und genossen  köstliche Getränke und Leckereien.

 

 

soyenapp Freitag, 23 Juli 2021 

Covid-19 Lagebericht 24.7.2021

Fallzahlenentwicklung (Datenstand des Gesundheitsamtes Rosenheim):

 

Seit dem letzten Wochenbericht mit Stand 15.07.2021 24 Uhr wurden dem Gesundheitsamt 29 neue Fälle (am 15.07.2021: 20) für Stadt und Landkreis Rosenheim gemeldet. Bisher sind insgesamt 17.927 Fälle von COVID-19 in Stadt und Land kreis Rosenheim aufgetreten (Landkreis: 13.978, Stadt: 3.949). Der Anteil der Fälle seit 1. Juni bei Kindern und Jugendlichen bis unter 18 Jahren beträgt 21 Prozent, in dem Alterssegment zwischen 18 und unter 60 Jahren 67 Prozent und ab 60 Jahren 12 Prozent.

 

Kräuterbüschel binden

Kräuterbüschel binden zu „Maria Himmelfahrt“

 

Wir treffen uns am Samstag, 14.8.2021 um 18.00 Uhr bei den Garagen am Pfarrzentrum. Bitte passende Kräuter und Blumen mitbringen. Die Kräuterbüschel können am 15.08.2021 nach dem Gottesdienst in Rieden gegen eine freiwillige Spende mitgenommen werden.

 

 

 

Keine Sommerpause

Gerne haben die Damen den Vorschlag von Maria Rummel angenommen, auch während der Ferien sich  jeden Dienstag, von 19 - 20 Uhr zu treffen, um gemeinsam Sport zu betreiben. Dieses Angebot ist sozusagen Ausgleich für die ausgefallenen Übungsstunden während der Corona-Pause. So lange das Wetter passt, bzw. bis geklärt ist, wann problemlos die Turnhalle genutzt werden kann, ist, wie bisher, der Platz hinter der SchuleTreffpunkt für die "Freiluft"-Aktivitäten. Voraussetzung hierfür ist trockenes Wetter, feste Schuhe, ein eigenes Terraband und - wie immer- gute Laune. Wer sich anschließen möchte, ist herzlich willkommen. Bei unsicherer Wetterlage bitte einfach anrufen, ob die Stunde auch tatsächlich stattfindet -

Text & Foto: Maria Rummel Tel. 0 8071/ 9 22 54 14 

 

Die aktivste Damenriege des TSV Soyen

Mia singan dreistimmig

-Deitsche, englische oder afrikanische Kirchenliada bis weltliche Hits z.B. vom Elton John. Unter anderem hamma mia a a kloane Band, de natürlich a a baar Instrumentalstückl spuin derf. Mia san hauptsächlich fia kirchliche Anlässe vom Pfarrverband zum ham (Rieden, Soyen,Edling, Attel, Reitmehring) und do oft bei de normala Gottesdienste dabei. Außerdem machan mia oft und gern Hochzeiten oder Taufen, oder wos hoid so ogfrogt werd bei uns. Mia brobierns, dass ma olle zwoa Jahr a eigenes Konzert auf de Haxn stelln, wo ma natürlich a an hauffa weltliche Liada zum Besten gem kinnan.

Mia gfrein uns auf di! Wennst Fragen hosd, ruaf o, Sabine: 017666635803 Tatjana: 015236972644

 

Circle of Friends

Kreisjugendring Mühldorf

Buntes Ferienprogramm in Haag

Auch in den Sommerferien 2021 bietet der Kreisjugendring Mühldorf vier Wochen lang ein abwechslungsreiches und spannendes Ferienprogramm für Schüler der 1. bis 6. Klasse in Haag an. Im Rahmen des Sonderferienprogramms des Kultusministeriums und des Bayerischen Jugendrings gibt es wieder eine Sonder-Ferienbetreuung für Kinder der 1. – 6. Klasse, die in der 3. bis 6. Ferienwoche (16.08. – 10.09.2021) täglich von 8:00 – 16:00 Uhr stattfindet und wochenweise gebucht werden kann. Alle Teilnehmer*innen können sich auf ein spannendes Programm mit verschiedenen Ausflügen, Aktionen und unterschiedlichen Workshops freuen. Das Angebot wird unter den geltenden Hygienemaßnahmen veranstaltet.

 

Die genauen Termine und Anmeldemöglichkeiten entnehmen Sie in den nächsten Wochen bitte der Homepage des Kreisjugendrings Mühldorf unter www.kjr-muehldorf.de. Dort sind auch weitere Infos zu diesem Angebot zu finden und darüber hinaus zusätzliche Angebote zu finden. Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne
telefonisch an den KJR wenden. Kontakt: 08638 884280

 

 

 

Text & Grafik:Andrea Lübben