Neuer Vorstand bei den Burgschützen

Thaddäus Schmidt, bisher 2. Schützenmeister, setzte sich gegen Claudia Proksch durch und ist neuer 1. Schützenmeister der Burgschützen Rieden. Hans Burkhard wurde zum 2. Schützenmeister gewählt. Er hat bereits Erfahrung als Jugendleiter, Sportleiter, Zeugwart und 2. Schützenmeister. Elisabeth Bauer wurde als Kassiererin wiedergewählt. Sie hat dieses Amt bereits seit ca. 20 Jahren für den Verein inne. Als Schriftführer wurde Tom Schultz im Amt bestätigt. Sportleiterin ist und bleibt Nathalie Steinweber. Als Damenleiterin wurde Dagmar Fischer wiedergewählt. Als Nachfolger von Lorenz Treichel, der sich nicht wieder zur Wahl stellte, wurde Uwe Hien als Jugendleiter gewählt. Aus persönlichen Gründen konnte er die Wahl nicht annehmen. Neuer Zeugwart ist Michael Kastner, der bereits Erfahrung in dieser Aufgabe besitzt. Das Amt der 2. Schriftführerin, welches bisher Sophie Maier innehatte, stand diesmal nicht zur Wahl.

 

Als Beisitzer wurden Luca Fischer, Sophie Maier, Daniel Schuhbeck, Alfons Spath und Melanie Spath gewählt, die den Vorstand bei allen wichtigen Aufgaben unterstützen und allesamt sehr engagierte Vereinsmitglieder sind.

 

Die Burgschützen gratulieren allen gewählten Mitgliedern zur Wahl und wünschen Ihnen viel Erfolg.

 

Thaddäus Schmidt, unser neuer Schützenmeister, ist 24 Jahre jung und möchte vor allem die Jugend für den Schießsport begeistern. Auch gemeinsame Unternehmungen, wie Ausflüge, sind geplant. Thaddäus Schmidt ist zudem ein hervorragender Schütze und hat in den letzten drei Jahren als 2. Schützenmeister viel Erfahrung in der Vereinsarbeit sammeln können. Er wird sich daher schnell in die neue Aufgabe einarbeiten können. Dafür hat er unsere volle Unterstützung.

 

Ein großer Dank geht an Claudia Proksch, die die Burgschützen seit 2014 als Schützenmeisterin leitete. Sie machte sich gleich zu Anfang ihrer Amtszeit stark für eine Modernisierung des Schützenvereins, beispielsweise durch die Einführung einer neuen Auswerte-Software, die Anschaffung leistungsfähiger Computer und neuer Luftgewehre. Später stand die Planung zum Umbau des Schützenstandes in einen elektronischen Schützenstand und die Einreichung eines Förderantrags hierfür im Vordergrund. Auch die Satzung des Vereins wurde auf den neuesten Stand gebracht. Ein Höhepunkt im Vereinsleben war die Austragung des Festes „Schießen früher und heute“ bei den Feierlichkeiten zur 1200 Jahr Feier Soyen im Sommer 2016. Zwei Jahre später nahmen die Böllerschützen des Vereins am Gau Böllertreffen in der Schlicht im Rahmen der Feierlichkeiten zur Fahrzeugweihe der „Freiwilligen Feuerwehr Schlicht“ teil. Sportlich hat sie den Verein regelmäßig bis hinauf zu den Deutschen Meisterschaften mit hervorragenden Leistungen vertreten.

 

Michael Schlosser, Uwe Hien und Lorenz Treichel scheiden aus der Leitung des Burgschützen aus. Sie hatten sich mit Rat und Tat für den Verein eingesetzt. Für ihre Mithilfe möchte sich der Verein bei ihnen bedanken.

 

Leider mussten, bedingt durch die Covid-19-Pandemie, die geplanten Ehrungen der Mitglieder aufgeschoben werden. Diese sollen möglichst bald nachgeholt werden. Auch sollen, sobald möglich, in einer Präsenzveranstaltung die noch ausstehenden Tagesordnungspunkte der abgesagten Hauptversammlung behandelt werden. Hierfür bitten wir noch um etwas Geduld.

Claudia Proksch schoß 385 Ringe