Freistaat will Vereinsbeiträge für Kinder finanzieren

Wir als Bayerischer Fußball-Verband werden sie dabei unterstützen und auch flankierend mit einer bayernweiten Kinderfußball-Kampagne begleiten“, betonen Sandra Hofmann, Vorsitzende des Verbands-Frauen- und Mädchen-Ausschusses, sowie die stellvertretende Verbands-Jugendleiterin Kerstin Hug: „Für unsere Fußballvereine bietet sich überdies hinaus auch unsere bereits vorgestellte Aktion zum Weltkindertag am 20. September in Kooperation mit den örtlichen Grundschulen bestens an.“ Nach der Sitzung des Ministerrats hieß es vonseiten der Staatsregierung: „Aufgrund der Corona-Pandemie haben viele Kinder weniger Sport gemacht, viele sind aus dem Verein ausgetreten. Dem will Bayern mit aktiver Bewegungsförderung begegnen und die Rückkehr in den Sport für Kinder unabhängig von deren sozialen Verhältnissen unterstützen. Der Ministerrat hat deshalb beschlossen, den Jahresbeitrag für alle bayerischen Grundschüler des Schuljahres 2021/2022 bei einem Neueintritt in einen (gemeinnützigen) Sportverein zu übernehmen. Zum ersten Schultag soll dafür jedes Grundschulkind einen Gutschein zur Jahresmitgliedschaft in einem bayerischen Sportverein in Höhe von bis zu 30 Euro ausgehändigt bekommen.“


Weniger Vereinssportmitglieder

In Bayern gab es in der ersten Jahreshälfte 2020 fast 12 000 (11 815) Sportvereine, die im Bayerischen Landesportverband (BLSV) organisiert waren. Im Vergleich zum Vorjahr 67 weniger. Insgesamt zählte der BLSV im Jahr 2020 in Bayern 4 532 591 Vereinsmitglieder. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete der BLSV mit 91 409 ein Minus von 1,9 Prozent.
Vor allem die Zahl der Kinder unter 14 Jahren sank im Corona-Jahr mit 4,98 Prozent im Vergleich zu Jugendlichen und Erwachsenen am stärksten. Im Jahr 2020 waren noch 1 015 585 Kinder unter 14 Jahren im Verein angemeldet.
Nach Angaben des Bayerischen Landesamts für Statistik lebten 13 124 737 Menschen im Freistaat. Folglich war jeder Dritte in einem Sportverein. Die 4 480 bayerischen Fußballvereine zählten Ende 2020 dabei erwartungsgemäß mit 1,57 Millionen die meisten Mitglieder. Davon waren 1 344 479 Mitglieder männlich und 227 015 weiblich. Die Zahl der Kinder unter 14 Jahren bezifferte sich innerhalb der Sparte Fußball auf 281 268. Darunter waren 14,3 Prozent Mädchen. Nach Angaben der Bevölkerungsstatistik des Landesamts war jedes sechste Kind in einem Fußballverein.
Weitere mitgliederreiche Sparten des BLSV waren im Jahr 2020 Turnen mit 896 669 Personen. Danach folgte die Sparte Tennis, die mit 301 545 sogar einen Zuwachs von 2 284 Neuzugängen verbuchen konnte. Im Skisport waren 279 028 Mitglieder in einem Verein gemeldet.
Bericht: Bayerisches Landesamt für Statistik


Ausbildung für Fußballtrainer

Die Ausbildung gliedert sich in:

 

den Grundlehrgang (45 Stunden und kostet 220 Euro)
– den Aufbaulehrgang (45 Stunden und kostet 220 Euro)
– der Prüfungslehrgang ist verteilt auf eine Woche in Oberhaching oder in Rott

 

(45 Stunden, 250 Euro)

 

Die Theorie und Praxiseinheiten finden wochentags oder auch am Wochenende in Rott statt.

 

Interessierte können sich verbindlich unter 2.vorstand@asv-rott.de anmelden.

 

Nötig dazu ist Angabe des vollständigen Namens mit Adresse, E-Mailanschrift, Telefonnummer und Vereinszugehörigkeit. Die detaillierte Grundlehrgangsplanung wird dann übermittelt.

 

Die Trainer-C-Lizenz für Fußballer beim ASV Rott möglich - Jetzt anmelden

 


Endlich wieder Sport

Hier beginnen schon am kommenden Wochenende die Rundenwettkämpfe der Herren. Gestattet wäre auch die Sportausübung in geschlossenen Räumen für die TSV- Indoorsportarten unter den gesetzlichen Rahmenbedingungen. Bei TSV Sportveranstaltungen im Freien sind Besucher*innen erlaubt, wenn diesen feste Sitzplätze zugeordnet werden können. Auch bei den Jugendmannschaften des TSV rollt wieder der Ball. Wer noch Lust hat, beim Trainingsbetrieb mitzumachen, kann zu den unten aufgeführten Trainingszeiten jederzeit kommen. TSV Jugendleiter Markus Göschl verspricht, für Bewegung und Spaß ist nach der langen Fußballabstinenz auf alle Fälle gesorgt.

 

Trainingstermine an der Riedener Straße:

 

U19 Training: Montag & Mittwoch 19.00 Uhr

 

U15 Training: Dienstag & Donnerstag 17.30 Uhr

 

U13 Training: Dienstag & Donnerstag 17.30 Uhr

 

U11 Training: Dienstag & Donnerstag 15.30 Uhr

 

U9 Training: Montag & Mittwoch 17.00 Uhr


Damengymnastik in den Startlöchern

Alles vorerst unter Vorbehalt und unter Einhaltung der geltenden Vorschriften. Vielleicht ist es ja eine gute Idee, mit einer kleineren Gruppe zu beginnen, erstmals den Ablauf zu testen, um bei Bedarf auch noch verändern oder verbessern zu können. Je nach Interesse, können die Teilnehmer auch in kleinere Gruppen aufgeteilt werden. Nach so langer Pause und im Hinblick auf die erforderlichen Maßnahmen, ist es nur legitim, sich mit einem Start vorab gründlich zu beschäftigen, und auf jeden Fall alles zu berücksichtigen, was Gesundheit gefährden und Vorschriften umgehend würde. Deshalb mein Vorschlag, dass sich diejenigen, die den Plan gut finden, umgehend bei mir melden. Der genaue Start-Termin steht noch nicht fest – Dienstag bleibt auf jeden Fall – Uhrzeit wird noch festgelegt.

 

Ich freue mich auf Euch – pack‘ ma‘s wieder an – sobald es möglich ist und bereiten uns schon mal gründlich vor, damit wir gleich starten können !

 

 


Lockerung mit Hürden

Dennoch ist ab Montag, 10. Mai 2021, in Landkreisen oder kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tages-Inzidenz unter 100 wieder Mannschaftstraining im Freien, mit Körperkontakt und ohne Gruppenbeschränkung möglich, sofern alle teilnehmenden Personen zweifach geimpft bzw. genesen sind oder einen tagesaktuellen negativen PCR-Tests, POC-Antigentests oder Selbsttests in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorweisen können. Liegt die 7-Tages-Inzidenz stabil unter 50 ist Mannschaftstraining mit Kontakt auch ohne Impfung bzw. negativen Test erlaubt.


Tristesse an der Riedener Straße

Wie geht es mit der laufenden Saison weiter? Vor allem in manchen anderen Bundesländern ist die Antwort bereits gefunden. Mehrere Fußball-Verbände haben die aktuelle Runde abgebrochen und annulliert, den Neustart in unveränderter Besetzung ab dem Sommer ausgerufen. Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) geht einen andern Weg – und das war bereits vergangenen Sommer so. Da hatten 20 Landesverbände die Saison 2019/20 abgebrochen und die Tabellenführer aufsteigen lassen. Der BFV unterbrach die Saison, nun kann zumindest eine Spielzeit in die Wertung einfließen. Alle bayerischen Ligen der Männer und Frauen haben die entsprechenden Voraussetzungen dafür erfüllt. Ob die Runde angesichts aller Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie komplett zu Ende gespielt werden kann, ist weiter offen. In Bayern soll selbst der Lückenfüller Ligapokal zu Ende gespielt werden. In Video-Konferenzen wurden die Vereine informiert, dass der BFV an einer Saisonfortsetzung festhält. Selbst der als Lückenfüller eingeführte Ligapokal ist nicht gänzlich ad acta gelegt. Wobei dem Fußball-Verband klar ist, dass der zeitliche Rahmen immer kleiner wird. Bis 30. Juni muss die Saison abgeschlossen sein. Da eine dreiwöchige Vorbereitung empfohlen ist, dürfte der Punktspielstart nicht vor Mitte Mai möglich sein. Eine Option wäre, dass nur noch ein paar Spiele absolviert werden – um dann im Falle eines Abbruchs ein "gerechteres Ergebnis" zu haben. Etwas mehr Zeit haben die Junioren. Die könnten ihre Saison bis Ende Juli abschließen.

Gymnastik geht auch zu Hause

Diese Erfahrung machen im Moment alle, viele jammern darüber, viele macht es sogar traurig. Heute möchte ich mich an Euch alle wenden, die zum Teil seit vielen Jahren schon jeden Dienstag von 19 bis 20 Uhr in der Turnhalle anwesend sind, um gemeinsam Sport zu treiben. Immer wieder beeindruckt mich Eure Disziplin, Eure Begeisterung und Freude, mit der Ihr mit einer Selbstverständlichkeit Woche für Woche erschienen seid. Egal ob’s stürmt, schneit oder unerträglich heiß ist. Daraus ist eine schier unzertrennliche und freundschaftliche Zweckgemeinschaft entstanden, die ich im Laufe der Zeit richtig liebgewonnen habe. Das letzte Jahr war, zugegeben, schon sehr schwierig. Trotzdem haben wir es geschafft, die Ferienzeit „sportlich“ im Freien zu überbrücken. Trotz Abstand, Eintrag in die Anwesenheitslisten und sonstiger Dinge, die wir vorsichtshalber eingehalten haben, waren es tolle Gymnastikstunden, die wir auf dem alten Tennisplatz hinter der Grundschule abhalten konnten. Und wieder seid Ihr gekommen, ohne Motzen und Murren. Einfach Klasse. Witterungsbedingt mussten die Aktivitäten im Freien beendet werden, dann folgten noch einige Stunden in der Turnhalle, unter großen Auflagen und nicht ganz einfachen Bedingungen – Ihr habt es gepackt – und habt die Einschränkungen akzeptiert. Ganz toll! Die Zeit wird noch relativ lange sein, bis wieder Sport „auf Ansage“ in der Gruppe möglich ist, deshalb nun die eindringliche Bitte, dass Ihr auch zu Hause „fleißig“ seid. Vielleicht wurde ja sogar zum Jahreswechsel der große Vorsatz mit Nachdruck und glaubwürdig ausgesprochen, jeden Tag „Sport“ – wenigstens ein bisschen. Ich rede Euch nun tatsächlich in’s Gewissen, den inneren Schweinehund zu überwinden und täglich Bewegung in den Tagesablauf einzuplanen. Überlistet Euch selber, legt eine bestimmte Zeit im Tagesrhythmus fest, und lasst keinerlei Ausreden zu. Übungen habt Ihr doch sicherlich jede Menge parat. Wenn nicht, einfach von Kopf bis Fuß durcharbeiten: dehnen, strecken, beugen. Ich weiß, dass Ihr es schafft – ich kenne Euch und schätze Euch dafür! Ihr tut es übrigens nicht für mich, das ist schon klar – oder?

 

Auch ich freue mich übrigens auf ein Wiedersehen. Wie selbstverständlich haben wir uns all die Jahre von 19 bis 20 Uhr –jeden Dienstag – in der Turnhalle getroffen. Wer hätte da gedacht, dass das jemals anders sein wird? Ihr seid „mit Abstand“ die Besten!!!

 

Maria Rummel, Abteilungsleiterin Damen-Gymnastik

TSV Soyen in Warteschleife

Wichtig ist es nach wie vor, in Bewegung zu bleiben! Traurig, aber wahr ist es, dass die aus dem letzten Jahr auf Juli 2021 verschobene Feier zum 50-Jahres-Jubiläum nun endgültig abgeblasen wurde, so der Beschluss der TSV-Vorstandschaft. Zuden   bestellten   Bands   und dem Festzelt   gab es vertragliche Vereinbarungen, die keinen Aufschub duldeten und aufgrund der unsicheren Lage wieder gelöst werden mussten. Auch wenn es sich alle sehr wünschen, so wird es vermutlich auch in diesem Sommer nicht möglich sein, sich in gewohnter Festmanier gemeinsam im Zelt zu treffen und zu feiern. Der Lichtblick lautet daher, das Fest nun zum 55sten Vereinsgeburtstag, also im Jahr 2025 auszurichten. Kurzfristig könnte es auch möglich sein, je nach den dann
aktuell herrschenden Bestimmungen im Sommer 2021, eine Feier im kleinen Rahmen auf die Beine zu stellen, so Zweiter Vorsitzender und Festausschuss-Vorsitzender Hans-Jürgen Kastner. Dies wolle man noch nicht ganz ausschließen, ist aber erst in einigen Monaten diskutierbar. Die Generalversammlung mit den dazu gehörigen Wahlen wird aufgrund der angeordneten Verlängerung des Lockdowns ebenfalls noch einmal verschoben - angedacht worden war vormals ein Termin im   Januar oder Februar   2021. Eine   genaue   Terminbekanntgabe   ist momentan nicht möglich, alle Mitglieder werden auf jeden Fall rechtzeitig über sämtliche vorhandene Medien informiert. Eine Briefwahl wurde nicht in Betracht gezogen. Wir wünschen allen Mitgliedern die nötige Geduld und Zuversicht, bleibts gesund!


Zwischen den bemerkenswerten Jahren 2020 und 2021

Viele hatten aber auch direkt oder indirekt mit den Auswirkungen oder Regelungen zu tun , es blieb quasi niemand unberührt. Auch der Vereinssport litt sehr unter den Gegebenheiten, Sporteinheiten mussten stark abgeändert werden oder über weite Strecken gar ausfallen. Die Hoffnung liegt nun aber vor uns, ein etwas stabileres Jahr zu gestalten und die Normalität wieder zurückkehren lassen zu können.

 

Wir wünschen uns sehr, dass der allgemeine Sportbetrieb wie Fußball, Tischtennis und Tennis sowie auch der Breitensport mit Damengymnastik, Zumba, Kinderturnen und Bodyfit bald wieder anlaufen kann. Auch steht noch die Generalversammlung `20 aus, die mit der Neuwahl der Vorstandschaft dieses Mal unter einem besonderen Stern steht. Ein genauer Termin wird  – je nach Entwicklung der Corona-Infektionen und folgenden Regelungen – wahrscheinlich im Januar 2021 bekannt gegeben werden.

 

 

 

Bedanken möchten wir uns in jedem Fall ganz herzlich bei allen ehrenamtlich Tätigen im Verein, sei es in der Organisation oder auch durch die Leitung von Übungsstunden - ohne euch würde nichts im Verein laufen! Im Vorfeld auf die 50-Jahres-Feier 2021 wurde ebenfalls bereits viel Zeit von den ehrenamtlichen Helfern in die Vorbereitung investiert und eifrig Pläne geschmiedet – vielen Dank dafür! Eine endgültige Entscheidung darüber, ob und wie das Fest stattfindet, wird Anfang 2021 fallen.

 

Wir halten euch auf jeden Fall am Laufenden!

 

Frohe Weihnachten und einen guten Start ins Neue Jahr, wir sehen uns hoffentlich bald wieder!

 

Die Vorstandschaft vom TSV Soyen

 

 

Neues vom TSV Soyen

Nach Möglichkeit mitzubringen sind Matte und ein Getränk, ansonsten können auch Matten ausgeliehen werden. Interessierte können gerne vorbeischauen und mitmachen! Vor den Sommerferien noch 3 Mal im Juli.

 

Übungsleiterin Maike Bederna Tel.08071-904654

 

*Selbstverständlich gelten die üblichen Corona-Vorsichtsmaßnahme-Regeln und wer sich krank fühlt, sollte zuhause bleiben! *

 

 Erfreuliche Neuigkeiten beim TSV Soyen

 Beim TSV Soyen sind die Trainingsplätze wieder belebt, Tennis - und Fußballtraining sind wieder voll im Gange. Punktespiele werden bei den Tennisherren bestritten, im Fußball ist das noch nicht der Fall.

 Kurse in der Turnhalle sind nach derzeitigem Kenntnisstand noch nicht möglich, alle hoffen aber auf eine Wiederaufnahme des Hallenbetriebes in der Zeit nach den Sommerferien.

Das Fest des Vereines anlässlich des 50-jährigen Bestehens wurde auf den Juli 2021 verschoben. Glücklicherweise konnte man alle  geplanten Bands etc. wieder gewinnen – die Vorfreude steigt!

Die Generalversammlung des Turnvereins wird im Oktober oder November 2020 normal stattfinden können. Turnusgemäß wird eine neue Vorstandschaft gewählt, der derzeitige 1. Vorstand Peter Müller gibt nach 30 Jahren seines Wirkens seinen Posten weiter – man darf gespannt sein!

 

Schriftführerin Maike Bederna