Schariwarikonzert im Haus am See

Nun ist das Phänomen „Schariwari“ wieder auferstanden und all´ die unvergessenen Lieder wie „Sommernacht“, „die Kirchseeoner Frösche“, „Drachen“, „da Wind“ und wie sie alle heißen, sind wieder mit Leben erfüllt. Die Texte sind „leider“ aktueller denn je! A bißl Protest, a bißl verwegene Themen, rassige Spielweise. Die Texte, die Wortwahl ist richtig schön ausgewogen, Gefühle, Worte der Liebe, der Begegnung sind nie kitschig, nie narzisstisch. Und auch der Protest kommt ohne grobe Überzeichnung, ohne schräge und laute Worte ehrlich und wahrhaftig ans Ohr. Musikalisch ist die Band einfach perfekt, aber auch ihr Gesang - wechselnde Solostimmen, viele dreistimmige Parts - ist ausgezeichnet, tolle Stimmen, präzise und markant. Neben Günther Lohmeier, an den Gitarren und Gesang, sind langjährige Weggefährten in der Band:

 

Am Bass und Gesang, Franzl Meier-Dini, Gründungsmitglied und bis 1985 zur festen Besetzung der Gruppe gehörte.

 

Am Schlagzeug und Percussion, Stevie Moises, der als Tontechniker bereits in den 80er Jahren und seit 2000 als Schlagzeuger in der Band aktiv ist und Rudi Baumann, Gitarren, Mandoline, Harp und Gesang, musiziert seit 44 Jahren in den unterschiedlichsten Bands und Formationen mit Günther Lohmeier, und den anderen Protagonisten.


Mia singan dreistimmig

Wenn mia in am Jahr koa Konzert zum Planen ham oder ned grod Corona am Start is, schaung mia, dass ma a baar Christkindlmärkte oder so mit unserm Gesang aufmischen kinnan.

 

Mia san a (leider) hauptsächlich weiblicher Chor. Vo 19 bis 64 hamma gefühlt olle Jahrgänge vertreten ,aba mia keman olle subba midnand aus und san ollawei guad drauf. Und jetz gfrein mia uns über DEI Rückmeldung! Egal ob Gesang, Instrument oder sogar beides, kimm einfach moi bei na Probe vorbei und schaug da des ganze o oder mach glei mid. Gäd natürlich ois ohne Vorsinga, Vorspuin oder Ähnliches, es is jeder herzlich Willkommen, der gern singt, a Instrument spuid oder hoid einfach gern Musik macht.

 

Wenn du di ogsprocha füist, proben mia immer Donnerstags um sime (19.00) aufdnacht in Soyen im Pfarrzentrum.

 

 


Bel Canto Konzert für guten Zweck

Günther Linner, ein Mitinitiator der Veranstaltung, erzählte von den eigenen Erfahrungen in seiner Familie und informierte die anwesenden Gäste über die Entstehung und die Arbeit des Vereins für Kleinwüchsige (BKMF), mit dessen Engagement können Kinder, Jugendliche und betroffene Familien unterstützt werden.
Da werden z.B. Freizeiten und Camps für Kinder und junge Erwachsene organisiert, um den Austausch untereinander zu ermöglichen und das Selbstbewusstsein der Einzelnen zu stärken. Es gibt Treffen für betroffenen Familien, bei denen alle Gelegenheit haben Erfahrungen untereinander auszutauschen. Auf einer aufgestellten Stellwand waren noch viele weitere Informationen über den Verein kleinwüchsiger Menschen zu erfahren. Es war ein gelungener, stimmungsvoller und genussvoller Abend der mit einer überwältigenden Spendenbereitschaft gekrönt wurde. Es wurde eine unglaubliche Summe von 1600 € zugunsten des Vereins für kleinwüchsigen Menschen und deren Familien in Bayern e. V. Gespendet.

 

Ein herzliches Dankeschön dafür.


Die Ferien gehören den Kindern

Schon vor der Corona-Pandemie gab es die von Jugendverbänden, Jugendringen und anderen Trägern ausgerichteten, freizeitpädagogisch orientierten Ferienprogramme. Zusätzlich dazu hat die Staatsregierung in diesem Jahr erneut ein vom BJR koordiniertes Sonderprogramm aufgelegt. „Die Jugendarbeit in Bayern hat in den letzten Sommer-, den Herbst- und den Pfingstferien bewiesen, dass sie ein verlässlicher Partner ist, ihre Angebote auch unter Pandemie-Bedingungen verantwortungsvoll gestalten kann und den Gesundheitsschutz sehr ernst nimmt“, erklärt der BJR-Präsident.

 

 Kinder und Jugendliche leiden nach wie vor besonders unter der Corona-Pandemie und ihren Auswirkungen. Im Hinblick auf die Sommerferien ist es aus Sicht des BJR daher umso wichtiger, ihnen Freiräume für neue Erfahrungen zu geben. „Junge Menschen wollen endlich wieder raus und was erleben“, so Fack. „Sie brauchen geschützte Räume der Gemeinschaft für Begegnungen und Aktivitäten, bei denen sie sich mit Gleichaltrigen ausprobieren und entfalten können. Dafür sind die freizeitpädagogisch orientierten Ferienangebote genau das Richtige.“

 

 Über das BJR-Ferienportal können junge Menschen und ihre Eltern regional verfügbare Angebote suchen und sich dann direkt bei den jeweiligen Trägern anmelden. Die Maßnahmen sind vielfältig: Feriencamps oder Zeltlager mit Übernachtung, Sportschulen, Naturbeobachtungen, Hackathons, Ausflüge oder Schnitzeljagden. Es gibt noch freie Plätze, die Anzahl an Angeboten wächst weiter.

 


Es geht wieder aufwärts

 

Ab dem 21. Mai 2021 durften viele Beherbergungsbetriebe in Bayern wieder Gäste begrüßen, sofern die kreisfreie Stadt beziehungsweise der Landkreis eine Inzidenz von unter 100 aufwies. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik nach vorläufigen Ergebnissen zur Monatserhebung im Tourismus mitteilt, meldeten die 10 156 geöffneten Betriebe (im April waren es noch rund 7 200) für den Berichtsmonat Mai rund 798 000 Gästeankünfte und gut 2,7 Millionen Übernachtungen. Im Vergleich zum Mai des Vorjahres, in dem das Beherbergungsverbot für touristische Zwecke erst zum 30. Mai 2020 beendet wurde, bedeutete dies eine Steigerung bei den Gästeankünften um 84,8 Prozent (Übernachtungen: +108,9 Prozent). Das Niveau aus Zeiten vor der Corona-Pandemie wurde dennoch bei Weitem nicht erreicht. Im Vergleich zum Mai 2019 zeigt sich, dass sowohl die Gästeankünfte mit -77,5 Prozent, als auch die Übernachtungen mit -67,8 Prozent im Mai 2021 weiterhin deutlich niedriger ausfielen.

 

Lediglich 8,6 Prozent der Gästeankünfte entfielen im Mai 2021 auf Gäste aus dem Ausland. Die restlichen 91,4 Prozent kamen aus Deutschland (Übernachtungen aus dem Ausland: 9,3 Prozent; Übernachtungen aus Deutschland: 90,7 Prozent).

 

Dass touristische Übernachtungen im Laufe des Mai 2021 wieder möglich waren, wird auch bei Betrachtung der Betriebsarten sichtbar. Deutlich mehr Gäste als noch im Vormonat April verbrachten ihren Aufenthalt auf einem Campingplatz (11,2 Prozent aller Gästeankünfte; April 2021: 0,4 Prozent), oder in einem Ferienzentrum, -haus, oder -wohnung (8,0 Prozent aller Gästeankünfte; April 2021: 4,2 Prozent).

 

Im Jahreszeitraum Januar – Mai 2021 wurden sowohl die Ankunfts- als auch die Übernachtungszahlen aus dem Vorjahr weiterhin nicht erreicht. Insgesamt wurden knapp 2,2 Millionen ankommende Gäste und fast 8,5 Millionen Übernachtungen gemeldet. Die Gästeankünfte lagen damit um 67,4 Prozent, die Übernachtungen um 53,4 Prozent unter den Werten von Januar – Mai 2020. Noch deutlicher zeigt sich der Rückgang im Vergleich zum Vor-Corona-Jahr 2019: Hier wurden im gleichen Zeitraum schon rund 14,3 Millionen Gästeankünfte und gut 35,4 Millionen Übernachtungen gezählt (Gästeankünfte: -84,9 Prozent; Übernachtungen: -76,0 Prozent).

 

Bericht: Bayerisches Landesamt für Statistik

 


KINO am Stoa

 

Die Filme beginnen – bei jedem Wetter – zwischen 21 und 21.30 Uhr.Einlass ist um 20 Uhr.Am Sonntag ist Biergartenbetrieb ab 16 Uhr.

 

Es gibt Snacks, Suppen und kleine Speisen, am Sonntag bei schönem Wetter wird gegrillt. FürTrinken gesorgt. Das Mitbringen von eigenen Getränken ist nicht erlaubt.

Das Programm im Überblick:

 

  • MI 07. Juli
    DER RAUSCH
    Vier befreundete Lehrer, die das Gefühl haben, zu wenig erreicht zu haben in ihrem Leben bzw. dass nichts läuft wie es sollte, verabreden sich zu einem…
  • DO 08. Juli
    BOHEMIAN RHAPSODY
    1970 gründen Freddie Mercury , Brian May, Roger Taylor und John Deacon die Band Queen.
    Der Erfolg kommt schnell und die Band hat einen Hit nach…
  • FR 09. Juli
    AUF ALLES, WAS UNS GLÜCKLICH MACHT
    Als Kinder sind die vier Freunde Giulio (Pierfrancesco Favino), Gemma, Paolo und Riccardo unzertrennlich. Doch im Laufe ihres Erwachsenenlebens führen unterschiedlicher materieller Wohlstand, persönliche Schicksalsschläge und…
  • SA 10. Juli
    DJ HELL
    Samstag, den 10.07.21 - 18 Uhr Eintritt: 12 Euro/10 Euro ab 18 Jahren AB 16 Uhr Dj Bassinsky von Tanzbude Elektra DJ HELL Er ist eine…
  • SO 11. Juli
    BIERGARTENBETRIEB
    Wir haben ab 16 Uhr bei trockenen Wetter geöffnet. Biergartenbetrieb mit Speis und Trank in Coronazeiten - Anmeldung erforderlich!
  • SO 11. Juli
    LIVE: TANGO À TROIS + VIER JAHRESZEITEN
    Sonntag, den 11.7.2021 Eintritt: 12€/16€ Anmeldung unter: info@kino-utopia.de Name, Adresse, Anzahl 20:30 Uhr Tango à Trois: Arben Spahiu, Violine Peter Wöpke, Cello Peter Ludwig, Klavier mit…
  • MO 12. Juli
    QUADRO NUEVO
    Montag, den 12.7.21 - 20 Uhr Einlass: 18 Uhr Eintritt: 22/17€ Kartenreservierung unter: www.kino-utopia.de oder Kartenvorverkauf und Abholung im Cafe Central MARE ist Musik gewordenes Wellenrauschen.…
  • MI 14. Juli
    ROSAS HOCHZEIT
    Kurz vor ihrem 45. Geburtstag beschließt Rosa, dass es Zeit für einen radikalen Wandel in ihrem Leben ist. Immer hat sie für die anderen gelebt, in…
  • DO 15. Juli
    NOMADLAND
    Fern ist ein relativer Neuling in der Welt der Nomaden, lange Jahre hatte sie in der Ortschaft Empire gelebt und in der dortigen Mine gearbeitet. Doch…
  • SO 18. Juli
    BIERGARTENBETRIEB
    Wir haben ab 16 Uhr bei trockenen Wetter geöffnet. Biergartenbetrieb mit Speis und Trank in Coronazeiten - Anmeldung erforderlich!
  • SO 18. Juli
    IMMER GUT AUFGELEGT
    Sonntag, den 18.7.2021 - 18 Uhr Eintritt: 12/9 € Inkl. LEONIE SINGT Rassige Gitarrenstu?ckl und feine Hackbrettmusi zusammen mit einer exzellenten Posaunenbegleitung spielt die Musikgruppe „Immer…
  • SO 18. Juli
    LEONIE SINGT
    Beginn: 19 Uhr Eintritt: 12/9€  Es ist noch nicht aller Tage Abend", singen sie ganz gerne. Ganz genau! Zeit wird´s! Die Münchner Künstlerin Leonie Felle…
  • SO 18. Juli
    SOMMER 85
    Alexis ist 16 Jahre alt, strohblond und verdammt blauäugig – dazu hat er ein sehr morbides Faible für alles rund um das Thema Tod. Als ihm…
  • MI 21. Juli
    ICH BIN DEIN MENSCH
    Um die Finanzierung für ihre Forschungsarbeiten am Berliner Pergamonmuseum zu sichern, erklärt sich Wissenschaftlerin Alma bereit, drei Wochen lang mit einem humanoiden Roboter zu leben, um…
  • DO 22. Juli
    SÖRF FILM FEST
    Filme 2021 - Moderation: Harry Putz WAVE OF LIFE AUS 2020 // 10min // Deutsch Geboren und aufgewachsen im Binnenland der österreichischen Hauptstadt, träumte Gabi schon…
  • FR 23. Juli
    FABIAN ODER DER GANG VOR DIE HUNDE
    Berlin gegen Ende der Weimarer Republik. Die Stadt brodelt, das Leben oszilliert zwischen Vergnügungssucht und Resignation, in der Gesellschaft gärt es. Kriegstraumata, Arbeitslosigkeit, Depression und Sehnsucht…
  • SA 24. Juli
    DAS GLASZIMMER
    Deutschlandpremiere! Nachdem Felix mit seiner Mutter 1945 aus München geflohen ist, freundet der Elfjährige sich mit dem Sohn eines vom Endsieg überzeugten Nazis an. Im Frühjahr…
  • SO 25. Juli
    BIERGARTENBETRIEB
    Wir haben ab 16 Uhr bei trockenen Wetter geöffnet. Biergartenbetrieb mit Speis und Trank in Coronazeiten - Anmeldung erforderlich!
  • SO 25. Juli
    JEREMIAH`S LIFE & DEATH BLUES ORCHESTRA
    Beginn: 19 Uhr Eintritt: 12/9 € Jeremiah’s Life & Death Orchestra Oompah, Blues, Film, Rock, Geschichten.
    Gitarre, Bass, Schlagzeug, Geräusche. Hart. Süß. Dreckig. Biblisch.
  • SO 25. Juli
    WER WIR SIND UND WER WIR WAREN
    Was geschieht, wenn man die Liebe seines Lebens verliert? Grace und Edward sind seit bald dreißig Jahren verheiratet und leben in einem malerischen Küstenort im Süden…
  • DI 27. Juli
    VOR MIR DER SÜDEN
    1959, Italien. Pier Paolo Pasolini setzt sich im ligurischen Badeort Ventimiglia in seinen Fiat Millecento und umrundet einmal die italienische Küste. Der Form des berüchtigten Stiefels…
  • MI 28. Juli
    UND TÄGLICH GRÜSST DIE LIEB
    Eben lässt sich Teddy noch von Leanna über die Schwelle ihres neuen Eigenheims in einer hübschen Bucht in Australien tragen. Im nächsten Moment steht seine Frau…
  • DO 29. Juli
    DER ROSENGARTEN VON MADAME VERNET
    Eve führt eine traditionsreiche Gärtnerei im französischen Burgund. Ihr Vater, ein begnadeter Rosenmeister, hat sie von Kindheit an in die edle Kunst der Rosenzüchtung eingeführt. Sie…
  • FR 30. Juli
    KAISERSCHMARRNDRAMA
    Die Idylle des niederbayerischen Provinzpolizisten Franz Eberhofer ist in Gefahr. Das liegt weniger daran, dass das dorfbekannte Webcam-Girl ermordet wurde - diesen Fall geht der Franz…
  • SA 31. Juli
    BIERGARTENBETRIEB
    Wir haben ab 16 Uhr bei trockenen Wetter geöffnet. Biergartenbetrieb mit Speis und Trank in Coronazeiten - Anmeldung erforderlich!
  • SA 31. Juli
    DER NINO AUS WIEN & BAND
    Seit über 12 Jahren prägt nun Der Nino Aus Wien, Österreichischer Liedermacher und Literat, die deutschsprachige Musikszene mit seiner ureigenen Form des „Wienerlieds“ und seinem „Hirschstettner…
  • SO 01. August
    BIERGARTENBETRIEB
    Wir haben ab 16 Uhr bei trockenen Wetter geöffnet. Biergartenbetrieb mit Speis und Trank in Coronazeiten - Anmeldung erforderlich!
  • SO 01. August
    G.RAG Y LOS HERMANOS PATCHEKOS
    Beginn: 19 Uhr Eintritt: 12/9 € Das gutfeeling-Mutterschiff: G.Rag y los Hermanos Patchekos. Segelt seit 1999 unter dem strengen Kommando von Käpt’n G.Rag auch unter widrigsten…
  • SO 01. August
    HELDEN DER WAHRSCHEINLICHKEIT
    Soldat Markus kehrt nach dem Tod seiner Frau bei einem Zugunglück nach Dänemark zurück. Er muss sich nun alleine um die jugendliche Tochter Mathilde kümmern. Dabei…
  • MO 02. August
    DER HOCHZEITSSCHNEIDER VON ATHEN
    Nikos ist ein Schneider alter Schule, stets stilvoll und nach strenger Etikette gekleidet. Tag für Tag sorgt er dafür, dass seine Schneiderei in der Athener Innenstadt…
  • MI 04. August
    CATWEAZLE
    Im Jahr 1020 soll der Magier Catweazle dem Fürsten seine große Kunst darbieten, aber eigentlich kann der alte Kauz nicht viel. Als es dem Fürsten zu…
  • DO 05. August
    KAISERSCHMARRNDRAMA
    Die Idylle des niederbayerischen Provinzpolizisten Franz Eberhofer ist in Gefahr. Das liegt weniger daran, dass das dorfbekannte Webcam-Girl ermordet wurde - diesen Fall geht der Franz…
  • FR 06. ‚August
    KAISERSCHMARRNDRAMA
  • SA 07. August
    KAISERSCHMARRNDRAMA
  • SO 08. August
    KAISERSCHMARRNDRAMA
  • MO 09. August
    TIDES
    Wieder ist es ein Endzeitthriller, wieder siedelt Fehlbaum seine Geschichte nach eigenem Drehbuch, das er zusammen mit Mariko Minoguchi und tatkräftiger Unterstützung seiner Produzenten Thomas Wöbke…
  • DI 10. August
    KAISERSCHMARRNDRAM

 

Ausführliche Infos und Reservierung auf www.kino-utopia.de

 

Hagelflieger im Dauereinsatz

Weitere zwei Einsätze erfolgten am Donnerstagnachmittag: Es entwickelte sich im Raum Füssen eine ausgeprägte Gewitterfront mit Wolkenhöhen von 13 km. Starke Gewitterechos zogen Richtung Holzkirchen und den Südrand von München. Die Hagelflieger waren mit beiden Maschinen vor Ort und impften bereits frühzeitig, auch im Bereich des Landkreises Ebersberg.

Der längste Einsatz erfolgte ebenfalls am Donnerstagnachmittag: Als die Flieger bereits am Flugplatz zurück, betankt und die Silberjodid Generatoren aufgefüllt waren, entwickelte sich eine weitere Gewitterfront im Raum Garmisch. Eine Gewitterfront zog über den Kochelsee Richtung Bad Tölz und über den Taubenberg Richtung Holzkirchen und weiter Richtung Wasserburg. Gleichzeitig entwickelte sich im Raum Hausham eine weitere Gewitterzelle, die Richtung Osten zog.

Aus dem Grund machte sich eine Maschine auf den Weg Richtung Südwesten und traf im Bereich Rosenheim auf eine sich entwickelnde Gewitterformation. Die Zelle konnte nur noch eingeschränkt beimpft werden, da bereits ein Generator leergeflogen war. Die Entwicklung war so stark, dass Hagelkörner im Vorfeld der Wolke ausgeschleudert wurden und geschossartig auf die Flugzeuge trafen.

Nach mehr als drei Stunden Einsatz waren die Hagelflieger gezwungen, mit leer geflogenen Silberjodid Tanks nach Vogtareuth zurückfliegen. Glücklicherweise hatten die Hagelkörner nur die Abdeckung der Landescheinwerfer und nicht die Cockpitscheiben durchschlagen. Aufgrund dieses Einsatzes wird ein Flugzeug heute am Standort Stuttgart gewartet.

Interessierte können mit Hilfe der „Ro-Berta“-App die Hagelflieger bei ihren Einsätzen beobachten. Die App zeigt nicht nur die Flugroute an, sondern liefert auch Kameraaufnahmen. Eine Kamera filmt im Cockpit, die andere ist unterhalb des Flugzeugs angebracht. Über die App können Bürgerinnen und Bürger zudem Wetterdaten melden. Die App steht für alle Smartphones mit Android und iOS zur Verfügung.


Zahlen zur EM 2020

Nach Angaben des Bayerischen Landesamts für Statistik lebten in Bayern zum Stichtag 31.12.2020 [1] rund 1,80 Millionen Ausländerinnen und Ausländer, darunter mehr als 850 000 Personen mit einer Staatsangehörigkeit eines der insgesamt 23 ausländischen Teilnehmerländer der Fußballeuropameisterschaft 2021. Somit kann fast jeder zweite ausländische Einwohner in Bayern mit seiner Nationalmannschaft „mitfiebern“. Den größten Anteil an der ausländischen Bevölkerung in Bayern bilden mit 176 843 die Rumäninnen und Rumänen. Ihre Nationalmannschaft hat die Qualifikation zur EM 2021 jedoch verpasst und so findet das Turnier ohne rumänische Beteiligung statt.

Große Fangemeinde in Gruppe A

 Am 11. Juni 2021 werden mit Sicherheit sehr viele Augen im Freistaat auf das Eröffnungsspiel im Olympiastadion von Rom gerichtet sein. Allerdings nicht nur weil dort das erste Spiel der Europameisterschaft stattfindet, sondern auch da in Gruppe A mit der Türkei und Italien gleich zu Beginn zwei der größten im Freistaat lebenden ausländischen Fangemeinden aufeinandertreffen. 174 323 Personen in Bayern besitzen die türkische und 95 352 Personen die italienische Staatsbürgerschaft. Außerdem sind in Gruppe A die Auswahlen der Schweiz (6 233) und des zum Vereinigten Königreich (11 965) gehörenden Wales vertreten.

Unterstützung in den anderen Gruppen

Dagegen werden die Spiele aus Gruppe B wohl eher weniger Fans in Bayern vor den Fernseher locken, denn mit Dänemark (1 715), Finnland (2 090) und Belgien (2 488) spielen die drei Teams mit den zahlenmäßig kleinsten Fanlagern aller teilnehmenden Nationen in dieser Gruppe. Russland mit 37 537 im Freistaat lebenden Staatsbürgerinnen und Staatsbürgern komplettiert die Gruppe B.

Das Nationalteam aus dem benachbarten Österreich bekommt es in Gruppe C mit den Spielern aus der Ukraine (26 722), Nordmazedonien (17 733) und den Niederlanden (8 669) zu tun. Dabei können sie sich auf die Unterstützung von 76 466 in Bayern wohnhaften Österreichern verlassen.

Das kroatische Team kann mit 119 353 Einwohnern die zweitmeisten Anhänger bei dieser EM-Endrunde vorweisen. Sie spielen in Gruppe D zusammen mit den Mannschaften aus Tschechien (23 594), England und Schottland (11 965 aus dem Vereinigten Königreich).

In Gruppe E befindet sich mit Polen (104 098) ein weiteres Schwergewicht, wenn man die Zahl der im Freistaat lebenden Personen betrachtet. Sie müssen sich mit den Nationalmannschaften aus Spanien (21 330), der Slowakei (20 408) und Schweden (3 088) auseinandersetzen.

Gegner der deutschen Mannschaft in Gruppe F

Die deutsche Nationalmannschaft wird alle drei Vorrundenpartien in der bayerischen Landeshauptstadt München austragen, wo sie den Teams aus Ungarn (67 409), Frankreich (19 426) und Portugal (11 041) gegenübersteht. Ungarn kann dabei die sechstgrößte Anhängerschaft aller teilnehmenden Nationen vorweisen.


Engagement für das Wild

Die Jägerschaft wird insgesamt nicht nur jünger, sondern auch weiblicher. Waren es 2017 rund 9,5 Prozent, gehen heute knapp 12 Prozent Waidfrauen auf die Pirsch. Wichtige Gründe sich der anspruchsvollen Ausbildung zum Jagdschein zu stellen, sind der Naturgenuss, die Freude am Jagdhund und die eigenständige Erzeugung eines hochwertigen regionalen Lebensmittels.
Auch wenn sich die staatliche bayerische Jägerprüfung schon seit langem bewährt, legt Ministerin Michaela Kaniber darauf Wert, dass der Fragenkatalog an die Anforderungen einer zeitgemäßen Jagd angepasst wird. Die Themen Tierschutz und Jagdethik werden künftig noch intensiver geprüft und die Fragen zur Afrikanischen Schweinepest wurden erweitert. Der verantwortungsvolle Umgang mit Waffen in der Praxis bleibt selbstverständlich ein besonderer Schwerpunkt in der Prüfung.
Bevor es bei der Jägerprüfung ernst wird, kann jeder sein Wissen mit dem offiziellen Fragenkatalog zur schriftlichen Jägerprüfung im Wildtierportal Bayern unter www.wildtierportal.bayern.de testen und sich dort zu vielfältigen Themen rund um Jagd, Wild und dessen Lebensräume informieren.

 


 


Parken - Laden - Sparen

Die Vorstände Rinberger und Pongratz freuen sich, diesen besonderen und zeitgemäßen Service allen E-Auto-Besitzern zur Verfügung stellen zu können und so auch einen wertvollen Beitrag zur Nachhaltigkeit und zum Umweltschutz beizutragen. Durch die einfache Handhabung und das einfache Starten des Ladevorgangs ist es jedem möglich, sein E-Auto an unserer Ladestation zu tanken. Dies können wir durch eigene Tests bestätigen.

 

In den nächsten Wochen ist die Montage einer weiteren Ladesäule in Rechtmehring geplant. Außerdem werden demnächst zwei E-Ladestationen in der Geschäftsstelle in Soyen montiert und aktiviert, sodass auch hier die Möglichkeit zum Laden eines E-Autos besteht.   Falls Sie Fragen zu der Nutzung unserer E-Ladesäule haben, stehen wir Ihnen gerne in unserer Hauptstelle in Rechtmehring zur Verfügung.

 

 

Und so funktioniert der Ladevorgang an der Ladesäule:

 

1. Sie fahren mit Ihrem E-Auto an die Ladestation und verbinden Ihr Auto mit der Ladesäule mittels Ihres Ladekabels.

 

2. Haben Sie mit einem Stromanbieter einen individuellen Versorgungsvertrag abgeschlossen können Sie mit der App Ihres Anbieters den angebrachten QR-Code scannen und den Ladevorgang starten.

 

Falls Sie keinen Vertrag vereinbart haben können Sie ebenfalls den QR-Code scannen und dann eine Kreditkarte hinterlegen, um die Kosten für den getankten Strom direkt begleichen zu können. Auch dann startet automatisch der Ladevorgang.

 

3. Sobald Ihr Auto fertig geladen ist oder das Ladekabel vorzeitig entfernt wird, stoppt der Ladevorgang automatisch.

 

 


Beratungstage vo 10. - 12.5.21

MONTAG 10.Mai

 

  • 10 – 12 Uhr Beratung in sozialen Fragen und Anliegen – Ethel D. Kafka (BürgerBahnhof) Tel: 08071 5975286

 

DIENSTAG 11. Mai

 

  • 9.15 – 12 Uhr Sprechstunde der Fachstelle zur Verhinderung von Obdachlosigkeit– Frau v. der Leeden (Diakonie Rosenheim) - Anmeldung: 08031 3009-1039

  • entfällt Beratung in sozialen Fragen und Anliegen – Ethel D. Kafka (BürgerBahnhof)

  • 14 – 15 Uhr Sprechstunde der Formularausfüllhilfe für Schwerbehinderten o.ä. – Anmeldung über BürgerBahnhof notwendig bis Montag 12 Uhr

  • 14 - 16 Uhr Sprechstunde für Menschen mit erworbenen Hirnverletzungen und deren Angehörigen – Claudia Kleindörfer (Netzwerk 18): Anmeldung: 08631/9872799

  • 18 – 19 Uhr Offene Infostunde des Kreuzbundes für Betroffene und Angehörige von Suchterkrankungen

 

MITTWOCH 12. Mai

 

  • 15.15 – 17 Uhr Migrationsberatung– Müjgan Celebi (AWO) – nur nach vorheriger Anmeldung unter 08031/401540

 

Mehr Infos auf www.wasserburg.de/buergerbahnhof

 

Unser Wandertipp für dieses Wochenende beginnt in Koblberg. Es handelt sich hierbei um einen mittelschweren Wanderweg, zudem eine gute Grundkondition erforderlich ist. Auf überwiegend gut begehbaren Wegen geht es Richtung Bundesstraße 304. Nachdem man die Fußgängerunterführung der B304 hinter sich gelassen hat, weiterhin immer rechts der Bundesstraße halten. Nach der Innbrücke rechts Richtung Blaufeld abbiegen. Ab dem Blaufeld geht der Wanderweg weiter entlang der Wasserburger Innschleife bis zur schönen Aussicht oberhalb der Altstadt. Zum Rückweg geht es erstmal den Kapuzinerweg bergab nach Wasserburg. Gleich nach der roten Brücke rechts die Treppe zum Skulpturenweg benutzen. Der Weg führt nun weiter rund um die Altstadt, immer am Inn entlang bis zur großen Innbrücke. Links nach dem Unterqueren der B304  den Weg nach Koblberg wählen. . Bei dieser Wanderung ist Trittsicherheit erforderlich.
Zeitaufwand 02:40, Länge der Strecke 9,60 km, Höhenunterschied 140 m ca.

 


Bufdi gesucht

 

Vielfältige Aufgaben erwarten dich:

 

-Mitarbeit in den Klassen

 

-Beaufsichtigung und Beschäftigung eigener kleinerer Gruppenn

 

-Freizeitgestaltung in den Ganztagsklassenn Mittags- und Hausaufgabenbetreuungn

 

-Begleitung bei Ausflügen und Schullandheimaufenthalten

 

Du solltest belastbar, flexibel, stress- und lärmresistent, und kreativ sein, gute Laune mitbringen sowie ein hohes Maß an Verantwortungsbewusst sein und Durchsetzungsvermögen. Am allerwichtigsten ist, dass Du Kinder magst und bereit bist, Dich für das Wohl und den schulischen Erfolg unserer Grundschulkinder einzusetzen.Nähere Informationen unter 08071 9035521, schriftliche Bewerbungen an foerderverein@gs-wasserburg.de.Förderverein Grundschule Wasserburg e.V., Daniela Müller, Am Gries 1, 83512 Wasserburg am Inn.


Welttag der Handhygiene

 

Zielgruppen des Welttages der Handhygiene sind Erwachsene und Kinder, Kindergärten wie Schulen, Altenheime und Krankenhäuser ebenso wie andere Einrichtungen der Gesundheitsfürsorge. Intensives Waschen der Hände mit Seife soll insbesondere vor und nach dem Essen, nach Benutzen der Toilette oder vor und nach Windeln und Wickeln erfolgen. Von einem Übertreiben des Händeschüttelns wird abgeraten. Ein regelmäßiges und ordentliches Waschen der Hände – nach Einseifen Reiben nicht unter einer halben Minute und besonders auch der Fingerkuppen und der Daumen – verhindert die Ausbreitung von Infektionskrankheiten wie beispielsweise des so genannten Schweinegrippe-Virus, da ein Großteil aller ansteckenden Krankheiten über die Hände übertragen wird. Besondere Aktualität erlangte der Tag im Jahr 2020, weil er während der weltweit grassierenden Corona-Pandemie stattfand.


Gemeinsame Spendenaktion

 

Dieses traurige Ereignis bewegte besonders Sabine Bauer vom Rechtmehringer Wachsstüberl. Mit der Bitte einer gemeinsamen Spendenaktion kam sie daher auf uns zu. Gemeinsamen gestalteten wir einen Osterkerzen-Verkauf bei welchem der Erlös Sandros Familie zugutekommen sollte. Frau Bauer stellte hierzu zahlreiche selbstgemachte Osterkerzen zur Verfügung welche in unseren Geschäftsstellen Rechtmehring, Albaching und Soyen gegen eine freiwillige Spende erworben werden konnten.

 

Nun war es endlich so weit. Am vergangenen Donnerstag, konnten wir gemeinsam mit Frau Bauer einen Betrag von 3.000,00 an Sandros Familie überreichen.
Zum Erlös von 2.200,00 Euro aus dem direkten Verkauf der Kerzen, entschied sich der Vorstand der RSA-Bank für jede erworbenen Kerze einen Betrag von 3,50€ „draufzulegen“. „Wir freuen uns sehr, dass Fr. Sabine Bauer vom Wachsstüberl auf uns, mit der Idee einer Spendenaktion für Sandro, zukam. Uns war und ist es ein Anliegen bei solch einem Schicksalsschlag unbürokratisch helfen zu können“, so Thomas Rinberger, Vorstandssprecher der RSA-Bank.

 

Jede erworbene Kerze konnte somit einen Beitrag beisteuern um Sandros Familie für die weiterhin schwierigen Zeiten etwas unter die Arme zu greifen.
Sandros Vater wusste diese Unterstützung sehr zu schätzen und hofft auch anderen Familien mit Schicksalsschlägen Mut zu machen um Hilfe anzunehmen.

 

Wir möchten uns bei allen Kunden herzlich bedanken, die mit Ihrer Spende Herz und Mitgefühl, für Sandro und seine Familie gezeigt haben.

 


Maibaumerinnerungen 19

 

Mit Spannung erwartete man die Maibaumdiebe, die den Baum nach Kirchreit zurückbrachten. Am Ortsrand nahmen die Maibaumfreunde Soyen–Kirchreit ihr Eigentum wieder in Empfang. Nach dem Umspannen vom Bulldog der Räuber auf ein Rossgespann, kam das Diebesgut in Begleitung der Garser Blasmusik an seinen Bestimmungsort in Kirchreit zurück und das Aufstellen des Maibaums konnte beginnen. Nach dem Anbringen der neuen Maibaumtafeln, haben alle mit angepackt, die Babenshamer Maibaumdiebe und die Maibaumfreunde Soyen-Kirchreit, um ihn unter der sorgfältigen Leitung von Zimmermeister Rudi Schiller traditionell mit Schweiben aufzurichten. Durch das Programm führte Soyens Bürgermeister Karl Fischberger. Er begrüßte unter anderen auch den Maibaumspender Hans Hinterberger. Abschließend gab`s noch ein Rätsel mit Belohnung: Wer kann dem Bürgermeister sagen, welche Personen auf den von Christoph Böklen hervorragend gemalten Maibaumtafeln gemeint sind? Um 14:00 Uhr war es dann soweit - nun reckt sich in Kirchreit wieder ein Maibaum mit 22,70 Meter in die Höhe, den Gockel auf der Spitze nicht mit eingerechnet. Dort wird er für die nächsten fünf Jahre am Dorfleben teilnehmen. Es war wieder einmal ein schönes und gelungenes Fest und die Gäste feierten ausgelassen bis Mitternacht im beheizten Festzelt.

 


Ein Frühlingsgedicht

 


Der „Bankerlweg“ oder auch „Jahrhundert-Rundweg“ in der Gemeinde Soyen ist ein guter Freizeittipp für Wanderer und Radlfahrer

 

1.Bank: bei Kirche in Soyen

 

Der Straße zur Ortsmitte folgen, links Richtung Lengmoos abbiegen, am Ortsrand gegenüber Aral Tankstelle links nach

 

Polln, Weg rechts am Bauernhof vorbei folgend erreicht man die zweite Bank.

 

2. Bank: oberhalb Polln

 

Weg westl. nach Hundsham folgen, im Ort an der Kapelle links abbiegen ins Nasenbachtal,

 

in Schleifmühle rechts zwischen den Häusern durch den Weg zur Bachbrücke nehmen, auf dem öffentl. Wiesenweg

 

geht es den Hügel hinauf und dann links zur Kreisstraße, diese vorsichtig überqueren, in Weidgarten rechts halten,

 

unterhalb der Kapelle an den Fahrsilos vorbei erreicht man die dritte Bank.

 

3. Bank: südl. von Weidgarten

 

Dem Weg Richtung Süden folgend kommt man über einen z.T. verschwundenen öffentl. Wiesenweg zum „Karrerhof“,

 

direkt am Haus vorbei gelangen wir weiter nach Fischbach und dort auf dem asphaltierten Flurweg entlang der B 15

 

nach Seeburg, das links oben erhöht liegt, durch den Ort hindurch erreichen wir nach ca. 200 m noch vor der Bahnlinie

 

die vierte Bank.

 

4. Bank: östl. von Seeburg

 

Wir folgen der Straße, überqueren vorsichtig die Bahnlinie und gelangen nach Lettmoos, dort rechts abbiegen bergan

 

Richtung Loderstätt, auf der Anhöhe nach rechts Richtung Halmberg, am Waldausgang ist gleich rechts die fünfte Bank.

 

5. Bank: bei Halmberg

 

Durch Halmberg durch führt uns der Feldweg weiter nach Kirchreit, nach der Kirche rechts finden wir am Ortsrand die

 

sechste Bank.

 

6. Bank: bei Kirchreit

 

Wieder durch Kirchreit, rechts an der Kirche vorbei, folgen wir dem Weg nach Nordosten, nach ca. 200 m rechts abbiegen in den Fahrweg nach Strohreit, dort treffen wir auf die Asphaltstraße und folgen dieser nach links Richtung Soyen bis zum Pferdehof Wetterstett, dort biegen wir rechts ab in den Fußweg nach Rieden hinunter, vor der Kirche in Rieden gelangen wir über den Parkplatz vor dem neuen Friedhof zur siebten Bank.

 

7. Bank: am Kirchenparkplatz Rieden

 

In die Dorfstraße nach rechts einbiegen, durch Rieden hindurch der Straße folgen Richtung Hohenburg, an der Kurve um den Burgberg vorsichtig die Straße überqueren und nach links in den Feldweg („alter Kirchenweg“) abbiegen, nach ca. 300 m bei der Weggabelung sich links halten, Richtung Weiher, am Waldrand sieht man schon die achte Bank.

 

8. Bank: nord-östl. der Hohenburg

 

Dem eingeschlagenen Weg weiter folgen nach Weiher, dort nach links abbiegen, der Teerstraße folgend kommen wir in Lamsöd zur Hauptstraße, dort nach rechts in den Radweg einbiegen und nach 50 m gleich wieder rechts in einen Fahrweg nach Wagenstätt, nach ca. 200 m beim Hinweisschild links in den Wald abbiegen, über den Waldweg gelangen wir auf eine Wiese, geradeaus, in ca. 50 m beim Pestkreuz ist die neunte Bank.

 

9. Bank: am Pestkreuz

 

Wir folgen dem Baumlehrpfad bis wir rechts oben an einem Waldstreifen (noch vor dem Wildbienenstand) auf ein Hinweisschild: „Jahrhundertrundweg“ treffen, dort folgen wir dem gut ausgetretenen Trampelpfad bergan durch den Wald, erreichen den Fahrweg von Wagenstätt her und folgen diesem nach links, gleich am Waldausgang ist die zehnte Bank.

 

10. Bank: Waldrand oberhalb Bergstraße

 

Der Weg führt steil hinab nach Soyen, vor dem Bahnübergang biegen wir links in die Heckenstraße ein und folgen ihr bis zum Fußgänger-Überweg am Bahnhof, wir überqueren die Gleise und gelangen am Bahnhofsplatz an der Böschung zur Seestraße zur elften Bank.

 

11. Bank: Bahnhofsplatz

 

Dem Bahnhofsplatz parallel zur Seestraße nach Süden folgend gelangen wir zum südl. Bahnübergang, überqueren diesen und folgen der Straße bis zur zwölften Bank zwischen Sparkasse und Rathaus.

 

12. Bank: am Rathaus

Text: Gatenbau Verein Soyen; Foto: SBB

 


Eine Wanderung für die Ostertage

Am Grandl’s Hofcafé können Sie parken. Blick vom Hofcafé Grandl zum Gefallenendenkmal auf einem Moränenhügel. Der deutschlandweit einmalige Toteiskesselweg verläuft entlang einer reich bewegten Endmoräne der letzten Eiszeit in der Nähe von Haag in Oberbayern. Es gibt zwei Routenvarianten: Route Höhenberg (6 km) und Route Limberg (7 km). Über unbefestigte Wiesen- und Waldwege wandern Sie durch eine abwechslungsreiche Landschaft. Für jeweils eine Route benötigen Sie insgesamt ca. 2 – 2,5 Stunden.

 

Der neue Faltplan mit zwei Routenvarianten ist da!
Exemplare befinden sich in dem Kästchen an der Schautafel am Parkplatz des Hofcafés Grandls. Sie liegen auch im Hofcafé aus. Wir empfehlen auch einen Abstecher zum
Limberger Kirchlein. In diesem Kleinod haben sich Reste einer älteren Burganlage erhalten. Die Höhenberger Route beinhaltet ein Teilstück, des in Vergessenheit geratenen und nicht mehr erkennbar gewesenen, historischen Lengmooser Weges. Der Toteiskesselweg bringt diesen Weg wieder in Erinnerung. Bitte benützen sie nur die im Faltplan ausgewiesenen Routen.

 

Mehr unter: http://www.toteiskessel.de/

 

Mehr Ausflugstipps unter: https://www.ausflugsticker.bayern/