Zum Sonntag

 

Der kommende Sonntag liegt in der alljährlich stattfindenden Gebetswoche für die Einheit der Christen. Diese Woche wird jedes Jahr immer vom 18. Januar bis zum 25. Januar begangen, dem Gedenktag zur Bekehrung des heiligen Paulus vor den Toren der Stadt Damaskus, als er dadurch von einem großen Christenverfolger zu einem großen Missionar für die damals noch sehr junge Kirche Jesu Christi berufen wurde.(vgl. Apg 9,1-22) Die Idee zu dieser Gebetswoche gibt es schon seit dem Jahre 1910 und seit 1968 nimmt auch die katholische Kirche daran teil. Diese Gebetswoche für die Einheit der Christen begehen daher auch viele katholische Pfarreien mit den Gemeinden anderer christlicher Konfessionen. Das Motto zur diesjährigen Woche im Jahr 2024 lautet: „Du sollst den Herrn, deinen Gott lieben….und deinen Nächsten wie dich selbst.“(vgl. Lk 10,27). Dieses Leitwort heuer ist inspiriert vom Bild des barmherzigen Samariters, der einem notleidenden Menschen aus einer lebensbedrohlichen Lage heraushilft, der am Rand auf der Straße von Jerusalem nach Jericho liegt, nachdem er von Räubern überfallen wurde.
Auch wir sind angehalten, dieses Hauptanliegen Jesu nach der Einheit seiner Gläubigen nicht aus dem Auge zu verlieren, sondern selber auch daran mitzuwirken, soweit es in unseren Möglichkeiten liegt: dass nämlich alle im Glauben eins seien, damit die Welt glaubt, dass der Vater seinen Sohn als Retter und Erlöser zu uns gesandt hat. (vgl. Joh 17,21)

Franz Xaver Finkenzeller