Nachwuchs-Mangel


Der Ausbildungsmarkt in Rosenheim steht unter Druck, so die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Die Arbeitsagentur in Rosenheim verzeichnet 115 unbesetzte Ausbildungsstellen, davon 16 in der Lebensmittelindustrie. Die NGG warnt vor einem gefährlichen Trend, da Jugendliche mit höchstens Hauptschulabschluss immer seltener den Sprung in eine Ausbildung schaffen.

Manuel Halbmeier, Geschäftsführer der NGG Rosenheim-Oberbayern, fordert intensivere Förderung für diese Jugendlichen und plädiert für den Einsatz von "Azubi-Lotsen". Diese sollen aktiv junge Menschen ansprechen, für Ausbildungsberufe begeistern und bei Schwierigkeiten im Lernen unterstützen.

Die NGG betont die Notwendigkeit, sich auf das neue Ausbildungsjahr besser vorzubereiten. Halbmeier appelliert an Betriebe, das Potenzial junger Menschen zu erkennen. Ab August greift eine Ausbildungsgarantie des Bundestags, die jungen Menschen das Recht auf eine Ausbildung sichert, auch außerhalb von Betrieben.

Die NGG Rosenheim-Oberbayern setzt sich zudem für eine umlagefinanzierte Ausbildungsgarantie ein, bei der Betriebe in einen Fonds einzahlen. Wer ausbildet, erhält daraus eine Kostenbeteiligung, insbesondere für die Vergütung der Auszubildenden.