Information zu TV-Inspektion
der Abwasserkanäle
im Gemeindebereich Soyen

 

Die Gemeinde Soyen steht als Betreiber der Kanalisation in der Verantwortung für ein funktionierendes und den Anforderungen entsprechendes Kanalnetz im Gemeindebereich. Die Eigenüberwachungsverordnung Bayern (EÜV) schreibt für Abwasserkanäle eine eingehende Sichtprüfung im 10-Jahres-Turnus vor.
Die Gemeinde Soyen hat in 2023 die Fa. Kanalservice Braunen GmbH, Griesstätt, mit der Kamerabefahrung beauftragt.
Hierzu wurde das zu untersuchende Kanalnetz in 6 Bereiche aufgeteilt. Die Kamerabefahrung im Teilgebiet 1 wurde bereits in 2023 durchgeführt. Derzeit schließen sich die Maßnahmen in den Teilbereichen 2 und 3 an, s. Karte.
Die Kanäle und Leitungen werden vor der Inspektion mittels Kamerabefahrung einer Hochdruck-Reinigung unterzogen. Zusätzlich findet eine sogenannte Verlaufsmessung statt. Das bedeutet, dass als einer der Arbeitsschritte der TV-Inspektion auch der Rohrverlauf mit dreidimensionalen Koordinaten erfasst wird. Immer wieder wird bei Sanierungsarbeiten festgestellt, dass die Hausanschlüsse lokal nicht mit den Einträgen in den vorliegenden Planunterlagen entsprechen. Somit wird die Verlaufsmessung ein wesentlicher Beitrag zur Dokumentation der Kanalverläufe.
Wir möchten Sie noch darauf hinweisen, dass zum Zeitpunkt der Befahrung im Bereich Ihres Grundstückes für einen kurzen Moment ein Unterdruck in den Abwasserleitungen entstehen kann. Das könnte zur Folge haben, dass die geringe Wassermenge, die üblicherweise im Röhrensiphon Ihres Waschbeckens/Spülbeckens steht, kurzfristig hörbar „blubbert“. Dies ist jedoch weder bedenklich noch wirkt es sich negativ auf Ihr Leitungssystem aus. Sobald Sie den Wasserhahn wieder aufdrehen, füllt sich der Siphon wieder.
Gemeinde Soyen

………….