Schon wieder!

Verschmutzung durch Hundekot in der AlleeStraße

Der Gehweg an der Alleestraße, eigentlich die Promenade von Soyen und ein beliebter Weg, um zur Kirche zu gehen. Ebenso können mehrere Spaziergänge von dort aus gestartet werden. Doch die Fußgänger und auch die Anlieger mussten abrupt wieder einmal die Hinterlassenschaften des liebsten Tieres der Deutschen aus dem Weg gehen. Der vierbeinige Übeltäter und dessen zweibeiniger Komplize blieben jedoch Phantome. Schade, denn die meisten Hundebesitzer nehmen die von der Gemeinde aufgestellten, kostenlosen Kotbeutelspender wahr.
Hoffentlich war der Passant ein „Ausreißer“ unter den Hundebesitzern. Es gilt jedoch: Wenn dein Hund sein Geschäft auf einem öffentlichen Platz hinterlässt, bist du verpflichtet es wegzuräumen. Es ist praktisch in ganz Deutschland verboten, den öffentlichen Raum und private Grundstücke durch Hundekot zu verschmutzen.