Der Einzug Jesu in Jerusalem
Mit dem Palmsonntag treten wir Christen in die Heilige Woche (Karwoche) ein.
In der Karwoche gedenken wir der Heilsgeschichte Gottes durch die Feier des Leidens, Sterbens und
der Auferstehung Jesu, die mit dem Palmsonntag beginnt und mit Ostern endet.

Am Palmsonntag feiern wir den triumphalen Einzug Jesu in Jerusalem.
Wir erspüren, wie sehr die Menschen damals ihre Hoffnungen in Jesus gesetzt haben, wie sie ihn als
König, auf einem Esel sitzend, begrüßt und willkommen geheißen haben.

 

Der Einzug Jesu in Jerusalem
Mit dem Palmsonntag treten wir Christen in die Heilige Woche (Karwoche) ein.
In der Karwoche gedenken wir der Heilsgeschichte Gottes durch die Feier des Leidens, Sterbens und
der Auferstehung Jesu, die mit dem Palmsonntag beginnt und mit Ostern endet.

Am Palmsonntag feiern wir den triumphalen Einzug Jesu in Jerusalem.
Wir erspüren, wie sehr die Menschen damals ihre Hoffnungen in Jesus gesetzt haben, wie sie ihn als
König, auf einem Esel sitzend, begrüßt und willkommen geheißen haben.


Auf einem Esel möchte der Herr
sich den Weg bahnen,
der sich ihm anbahnt.

Auf einem Lasttier
reitet der,
der die Lasten aller getragen hat.

Nicht „hoch zu Ross“
wie die Herrscher dieser Welt,
sondern in „Augenhöhe“
mit den Armen und Geringen.

Gesegnet sei ER, der kommt im Namen des Herrn!
Sein Königtum ist nicht von dieser Welt.
Sein Reich ist anderer Art.
Sein Herrschen ist Dienen.
Sein Lieben ist Geben.

Hosanna Hilf doch!
(Text: Christian Rauch)
Gabi Aringer, Gemeindereferentin