TSV SoyenFC Halfing

 

Am kommenden Sonntag um 14:00 Uhr trifft der TSV Soyen zum fälligen Punktspiel auf den FC Halfing. Nachdem am vergangenen Sonntag die komplette A-Klasse stillgelegt war, kommt es für Soyen am kommenden Sonntag wieder zu einem Heimspiel. Letzten Mittwoch siegte der FC Halfing bei einer Nachholpartie in Albaching äußerst glücklich mit 2:1.

 

Im denkwürdigen Hinspiel, bei dem Soyen die Nase vorn hatte, wurde bei einem turbulenten Match in der letzten Minute ein knapper 5:4-Sieg herausgeschossen. Große Sorgen dürfen sich die Chiemgauer um ihre Defensive machen, denn schon 42 Gegentore kassierten sie in bisher 18 Punktspielen. Mehr als zwei pro Spiel ist definitiv zu viel. Die bisherige Ausbeute der Gäste: Sieben Siege, ein Unentschieden und neun Niederlagen. Soyen dagegen kann auf 8 Siege, 5 Remis und 4 Niederlagen verweisen. Beide Kontrahenten bewegen sich dadurch derzeit im Mittelfeld der Tabelle. Der TSV Soyen belegt mit 29 Punkten den achten Rang, während der FC Halfing mit sieben Zählern weniger, auf Platz neun rangiert.
Gegen den TSV Soyen rechnet sich der FC Halfing insgeheim etwas aus, denn die knappe Vorrundenniederlage schmerzt bis heute. Gleichwohl gehen die „Rotschwarzen“ leicht favorisiert in das Heimspiel. Obwohl es sich dabei um kein „Spitzenspiel“ handelt, dürfte es sich am Sonntag um 14.00 Uhr am „Peter-Müller-Sportpark“ um eine interessante Begegnung handeln, zumal Soyen noch immer auf Schlagdistanz zu den vorderen Plätzen ist.

 

Die Soyener-Reservemannschaft spielt ab 16.00 Uhr gegen den Tabellensiebten aus Tattenhausen. Nachdem die 0:0 Partie gegen den TSV Hohentann sehr positiv bestritten wurde, bleibt abzuwarten, ob das Schlusslicht nochmals zu einer solchen Leistung fähig ist.