Cafe „Brotliebe“ perfekt für die Osterausstellung

Es gibt sie, die Momente, die einem wieder zurückversetzen in ein unbeschwertes Leben, die einem wieder Freude, Hoffnung und Zuversicht geben, und die beweisen, dass alles, wie man es macht, genau richtig ist. So das Fazit der „Soyener Strickdamen“ nach einem erfolgreichen, und harmonischen Ausstellungstag. Nach einer völlig unkomplizierten Anfrage im neuen Cafe „Brotliebe“ dort die Osterausstellung der „Soyener Strickdamen“ anzubieten, die spontane und genauso simple Antwort, „aber selbstverständlich“. Schon war der Deal mit dem Inhaber Denis Hüwel perfekt, und wir, die „Soyener Strickdamen“ rückten am Vortag mit Sack und Pack an, „beschlagnahmten“ das Cafe und verwandelten es in relativ kurzer Zeit in einen optimalen Ausstellungsraum, der schon von Beginn an, nur Gutes versprach. Noch vor dem offiziellen Start am Palmsonntag inspizierten Interessierte das sehenswerte, kreative und ausgesprochen gut sortierte Angebot an liebevollen Handarbeiten. Egal, ob die schwerpunktmäßigen österlichen Bastelarbeiten, der Stand mit perfekter Nähkunst, aber auch die große Auswahl an Strick- und Häkelarbeiten, alles zusammen ergab ein perfektes sehenswertes Bild. Fast ohne Pause betraten die Besucher das Cafe, zeigten großes Interesse, sprachen ihren Respekt und die Bewunderung für die liebevollen Arbeiten aus. Fast alle fanden in dem Angebot etwas passendes und freuten sich über die erstandenen kreativen Unikate, oft natürlich begleitet mit dem Hinweis, dass der Reinerlös aus dem Verkauf ausschließlich an soziale Einrichtungen gespendet wird. So landete oft dankenswerter Weise ein zusätzliches Scheinchen als Spende in unserer Kasse. Ein echter Renner war der Nostalgietisch, bei dem alles nur gegen einen kleinen Obolus in eine bereitstehende Spendenbox aus Pappe eingepackt werden durfte. Den „Soyener Strickdamen“ ist es ein echtes Bedürfnis, sich bei allen zu bedanken, die unser Engagement würdigen, dieses tatkräftig unterstützt haben und uns immer wieder liebenswerte Worte der Bewunderung und Anerkennung für unsere Arbeit, aber auch für unsere Organisation und den großen Erfolg, entgegenbringen. Es spornt an, weiterzumachen, damit wir hoffentlich auch im Jahr 2022 wieder viele soziale Einrichtungen finanziell unterstützen können. Ein Nachmittag, an dem wirklich alles gepasst hat. Die vielen freundlichen Besucher, die zum Teil auch weite Anfahrten nicht gescheut haben, herzliche Gespräche und Begegnungen, eine wunderbare wohltuende Atmosphäre, ein junges liebenswertes Paar, das mit großer Hingabe sowohl Bäckerei wie auch Cafe führen und mit Ruhe und Gelassenheit den teils großen Ansturm souverän gemeistert haben. Für ihre große Gastfreundschaft, die wir, die „Soyener Strickdamen“ im Hinblick auf unsere Osterausstellung erfahren durften, möchten wir uns nochmals ganz herzlich bedanken. Die Einladung für weitere Ausstellungen im Cafe „Brotliebe“ wurde bei der herzlichen Verabschiedung von dem jungen Paar zugleich ausgesprochen. Bei so viel gegenseitigem Respekt und Zuneigung steht weiteren ähnlichen Veranstaltungen absolut nichts im Wege.