Deutlich, mehr als deutlich

 

Soyen verspielt letzte Chance

 

Die Reserve vom SV Reichertsheim erteilte dem TSV Soyen eine Lehrstunde und gewann klar mit 5:0. Der Gast ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen den TSV Soyen einen klaren Erfolg.

 

Das Match war erst wenige Momente alt, als vor 100 Zuschauern bereits der erste Treffer fiel. Sebastian Schreiner war es, der in der fünften Spielminute zur Stelle war. Der Gast machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Sebastian Bockmaier (10.). In der 27. Minute stellte der TSV Soyen personell um: Per Doppelwechsel kamen Tobias Proksch und Tom Kramer auf den Platz. Am Spielverlauf änderte sich leider nichts. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Christian Pfeiffer in der 29. Minute. Nur einmal kam der TSV in dieser Phase des Spiels mit einem Lattentreffer durch Alex Gröger, zu einer Torchance. Die SGRRG blieb die stabilere Elf. Soyen rettete sich mit einem deutlichen Rückstand in die Halbzeitpause. Erbarmungslos agierten die Reichertsheimer gegen die läuferisch und kämpferisch unterlegene TSV-Elf weiter. Aber erst in der 76. Minute legte Christian Pfeiffer zum 4:0 zugunsten der SG nach. Christian Sonnleitner stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 5:0 her (89.). Schlussendlich setzte sich die Mannschaft von Slobodan Jezildjic mit fünf Toren durch und siegte hochverdient gegen eine ungewohnt  schwach spielende Soyener Truppe, die noch Chancen auf einen Spitzenplatz hatte.