Ehrungen bei der FF Schlicht

Am Freitag, den 6. Mai 2022 fanden in Hub im Feuerwehrhaus Ehrungen für einige Mitglieder der FF Schlicht statt. Nach der traditionellen Floriansmesse, die von Diakon Georg Wimmer gehalten wurde, gab es am Feuerwehrhaus Speisen und Getränke. Aufgrund von Corona fanden zuletzt 2019 Ehrungen statt.

 

Christian Schechtl wurde für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt. Peter Thaller, Stephan Thaller, Konrad Schechtl, Sebastian Freundl jun. wurden für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt. Christian Hundseder, Rupert Hundseder jun. und Ulrich Wagenstetter erhielten das Bayerische Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft. Josef Zenz und Martin Krieg erhielten das Bayerisches Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft. Mit der Ehrung für 40 Jahre ist ein Aufenthalt im Feuerwehrerholungsheim St. Florian in Bayrisch Gmain verbunden. Die Ehrungen für 25 Jahre bzw. 40 Jahre werden von der Kreisbrandinspektion und vom Freistaat Bayern verliehen. Vertreten wurde die Kreisbrandinspektion durch KBI Stephan Hangl und der Freistaat Bayern durch den Bürgermeister Thomas Weber. Außerdem gratulierten die beiden Kommandanten Josef und Martin Hundseder, Andreas Thaller zum erfolgreichen Ablegen des Gruppenführerlehrgangs an der staatlichen Feuerwehrschule Geretsried.

 

Ein Besonderer Dank gilt dem ehemaligen Kreisbrandinspektor Georg Wimmer. Josef und Martin Hundseder übergaben ihm zum Dank der langjährigen guten Zusammenarbeit ein Mannschaftsbild unserer Feuerwehr.