In den 1920er Jahren

Umschlagplatz Bahnhof Soyen

Diese nostalgischeAufnahme ist in den 1920er Jahren entstanden. Der Fotograf dürfte sich auf dem sogenannten "Kafflberg" befunden haben, seinen Focus richtete er dabei auf die noch sehr beschauliche Ortschaft Soyen.

SBB, Foto: Leihgabe Willi Schwabl

 

Der einfahrende kombinierte Personen- und Güterzug (evtl. Baureihe 70083), natürlich dampfbetrieben, hielt zur damaligen Zeit noch regelmäßig an der dreigleisigen Soyener Haltestelle.  Soyens Bahnhof war als Umschlagplatz für die ganze Umgebung wichtig. Schwere Steine für das Innwerk, landwirtschaftliche Artikel, Baumaterialien und sonstige Güter wurden hier umgeschlagen. Zwei Lagerhäuser, die sich unmittelbar am Bahnkörper befanden, zeugten vom regen Handel. Auch wurde das gesamte Bahngelände als Zwischenlager für Holzwaren aller Art genutzt. Gut zu erkennen sind im Hintergrund das neu errichtete Wohn- und Werkstattgebäude von Josef Ragl. Links im Vordergrund ist das Bahnwärterhaus und der Bahnübergang zu sehen. Die deutsche Reichsbahn bot zu dieser Zeit 6 Arbeitsplätze in Soyen. Guade oide Zeit!