Zum Abschluss ein unterhaltsames Spiel

Vier Gegentore von Lukas Maierbacher

Der TSV Soyen verabschiedet sich nach einem schön anzusehenden Fußballspiel aus der Saison 2021/22. Die Soyener verloren in einer Partie, mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten, insgesamt verdient mit 5:3 gegen den ASV Rott. Nach dem ersten Abschnitt, bei dem die Gastgeber dominierten, fiel schon in der 3.´ die 1:0 Führung. Rott ließ nicht locker und übte permanent Druck auf die TSV-Abwehr aus, was in der 23.´ zu einem Strafstoß führte. Lukas Maierbacher verwandelte eiskalt zum 2:0. Manfred Haindl verkürzte zwar gekonnt in der 37.´auf 1:2, jedoch erzielte der ASV Goalgetter kurz vor der Pause das 3:1 zur klaren Führung des ASV. Der Rotter Stürmer war für die TSV-Abwehr nicht zu halten. Soyen schien schon früh geschlagen, zumal Maierbacher in der 46. schon sein viertes Tor erzielte. Es kam anders. Schon in der 54. gelang Thomas Probst der frühe Anschlusstreffer. Als Tom Kramer dann 10 Minuten später auf 3:4 verkürzen konnte, stand auf einmal das Match Spitz auf Knopf. Soyen suchte nun sein Heil nach vorne und entwickelte direkt danach mehr Zielstrebigkeit. Jetzt hatte die TSV-Elf ihre beste Phase des Spiels, konnte aber abgesehen von einem Probst-Freistoß, keine großen Ausgleichschancen mehr kreieren. Am Ende jubelten die Rotter, denen nach einem Fehlpass von Keeper Luca Fischer, postwendend durch Simon Hifinger in der 87.´ mit einem Weitschuss das 5:3 gelang. Schade, auf Grund der engagierten Spielweise in den letzten 30 Spielminuten, wäre noch eine Überraschung möglich gewesen.

 

Die zweite Mannschaft des TSV konnte beim letzten Spiel in Rott noch einmal einen 3:2 Erfolg beim Tabellenvierten einfahren. Die Torschützen für Soyen waren 2x Max Karl und 1x Michael Mandel.