Aktionen im Bauernhausmuseum

 

Soyener Strickdamen nehmen teil

 

Ober-, mittel- oder unterschlächtig, das ist hier die Frage! Einst klapperten Getreide- und Sägemühlen an vielen Gewässern Oberbayerns. Sie waren wichtige Wirtschaftsbetriebe zur Grundversorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln und Baumaterial. Spüren Sie heute der Kraft des Wassers nach und erleben hautnah wie das Mühlrad langsam das Gatter des Sägemüllers in Bewegung setzt. 

 

Freuen Sie sich auf Vorführungen mit Erläuterungen am bundesweiten Mühlentag um 11.00 und 14.00 Uhr.

 

13:30 bis 14:30 Uhr
„Es klappert die Mühle …“
Gemeinsames Singen mit dem Kreisvolksmusikpfleger Ernst Schusser
Im Rahmen des „Deutschen Mühlentages“ singt Ernst Schusser mit den kleinen und großen Besuchenden bekannte und weniger bekannte Lieder von der Mühle, von Müller und Müllerin und vom Mahlen.
Der Treffpunkt ist bei jedem Wetter bei der Furthmühle im Museum. Gesungen werden bekannte Weisen wie "Das Wandern ist des Müllers Lust“, der "Räuber Kneißl“ oder die „Mühlengeisterpolka“.
Die Teilnehmenden erhalten Liederblätter zum Mit-nach-Hause-nehmen.

 

14:30 bis 16:30 Uhr

 

Märchen rund um die Furthmühle
Kinderprogramm (ab 3 Jahren) mit Wilma Pfeiffer
Die beliebten Märchen für Groß und Klein aus der Furthmühle gibt es diesmal an der frischen Luft und an drei verschiedenen Orten im Museum. Erzählt wird an der Mühle, dem Barthof und am Bienenhaus von Zaubermühlen, vom Brunnenmanderl, von ängstlichen Häschen und noch so allerhand, über das man sich wundern und lachen kann.

 

ab 12:00 Uhr
Die Nadeln klappern!
Stricken mit dem Soyener Strickkreis
Stricken liegt seit einiger Zeit voll im Trend! Doch was tun, wenn das Fersenkäppchen beim Sockenstricken nicht richtig sitzt - oder eine Masche von der Nadel gefallen ist? Tipps gibt es heute nachmittag von den Damen des Soyener Strickkreises, die in der Stube des Vierseithofs Ihre Strickkörbe auspacken, ihre Nadeln klappern lassen und gern weiterhelfen. Daheim das Strickzeug einpacken, vorbei kommen und mitmachen.