Schwerer als erwartet

 

SG Rechtmehring/Soyen hatte beim Heimsieg mächtig zu tun

 

Nicht so einfach wie erwartet war die A Jugendpartie für die (SG) Rechtmehring/Soyen gegen die Spielgemeinschaft aus Riedering. Nach zähem Ringen gewann die Heimmannschaft mit 4:2 Toren. Gratz machte in der 33. Minute, nachdem mehrere Alutreffer für die "Grün-Rote Mischung“ aus Mehring und Soyen nicht ins Tor fanden, überraschend das 1:0 für die Gäste perfekt. Ehe es in die Halbzeitpause ging, hatte das Match noch einen Treffer parat. Vor 100 Zuschauern markierte Benedikt Empl das 1:1. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Florian Rottmayer stellte die Weichen für die (SG) Rechtmehring/Soyen auf Sieg, als er in Minute 54 mit dem 2:1 zur Stelle war. Empl schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (56.). Lukas Staudacher witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:3 für die (SG) Riedering/Söllhuben ein. Mit dem 4:2 sicherte Empl nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen dritten Tagestreffer (90.).
Die SG Rechtmehring/Soyen ist nach dem Erfolg weiter der Primus der U18 (A-Jun.). Fünf Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz der SG, was weiterhin die Tabellenführung bringt. Nächster und letzter Prüfstein für die SG ist der SV Schloßberg (Freitag, 19:30 Uhr), was bei einem Sieg die Meisterschaft in der Kreisliga bedeuten würde.