Soyen: X-Faktor

wird erhöht

 

Mehr Personalbedarf bei Kindertageseinrichtungen finanziell abgedeckt - Antrag für Integrationskindergarten Soyen lag Gemeinderat vor.

Mit einem Antrag auf Genehmigung des Gewichtungsfaktors 4,5 plus x des Integrationskindergartens in Soyen beschäftigte sich der Gemeinderat in der jüngsten Sitzung.

Derzeit besuchen 70 Kinder, unter ihnen 17 Integrationskinder, den von einem gemeinnützigen Verein geführten Kindergarten.

Für den erhöhten Förderbedarf werden pro Woche 104 Fachkraftstunden zusätzlich bereitgestellt.

Bürgermeister Thomas Weber informierte, dass behinderte oder von Behinderung bedrohte Kinder nicht nur kleine Kindergartengruppen, sondern zusätzliche Fachkräfte zur individuellen Förderung brauchen. Durch die Erhöhung des Gewichtungsfaktors können Kindertageseinrichtungen den erhöhten Personalbedarf finanziell abdecken.

Die zusätzlichen Kosten werden zur Hälfte auf die Gemeinde und die Regierung aufgeteilt. Für das laufende Kindergartenjahr werde mit einem Faktor von 5,71 kalkuliert.

Der Gemeinderat stimmte dem Antrag einstimmig zu. Eine Deckelung werde nicht festgelegt. Die Erhöhung des Gewichtungsfaktors gelte für alle Kindertageseinrichtungen im Ort und werde für alle Kinder mit Hauptwohnsitz in der Gemeinde beschlossen.

 

Text: Tanja Geidobler