„Jetzt den Klimawald von morgen pflanzen“

 

Das feuchte und frostfreie Herbstwetter derzeit ist ideal: Jetzt kann der Klimawald von morgen gepflanzt werden. Darauf hat Bayerns Forstministerin Michaela Kaniber hingewiesen. „Der Waldumbau ist für unsere Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer eine echte Mammutaufgabe, der sie sich mit viel Herzblut und großem Engagement widmen. Und die Hitze und Trockenheit haben auch diesen Sommer den Wäldern in ganz Bayern schwer zu schaffen gemacht. Der Klimawandel ist auch bei uns deutlich zu spüren. Wir dürfen daher keine Zeit verlieren und müssen jetzt zukunftsfähige Bäume pflanzen“, sagte die Ministerin.

Mit einem umfassenden Beratungs- und Förderangebot steht der Freistaat mit seiner Forstverwaltung den Waldbesitzerinnen und Waldbesitzern dabei nach Kräften zur Seite. „Die Forstbehörde und die Waldbesitzer arbeiten in Bayern Hand in Hand, das ist unser Erfolgsrezept. Daher läuft der Waldumbau auch schon seit Jahren auf Hochtouren. Seit 2008 haben unsere Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer bereits mehr als 93.000 Hektar Wald umgebaut. Das ist eine großartige Leistung“, so Michaela Kaniber.

Ob kostenfreie Beratung, Schulungen oder finanzielle Förderung: Ansprechpartner für die Waldbesitzer sind die zuständigen Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Die Försterinnen und Förster vor Ort helfen zum Beispiel bei der Auswahl der richtigen Baumarten oder bieten Schulungen an, wie durch fachgerechte Pflanzung eine optimale Wurzelentwicklung sichergestellt werden kann. Mit staatlichen Zuschüssen von bis zu 90 Prozent der Kosten gibt es zudem attraktive Fördermöglichkeiten für Saat, Pflanzung und die Pflege der jungen Bäume. Neben der Vor-Ort-Beratung können sich Interessierte auch auf dem Waldbesitzer-Portal im Internet informieren. Ganz aktuell ermöglicht der „digitale Baumexperte“ einen ersten Überblick, welche Baumarten für den jeweiligen Standort am besten geeignet sind und wie sich künftig das Risiko der einzelnen Baum-arten durch den Klimawandel voraussichtlich entwickeln wird.

Umfassende Informationen zu den Angeboten der Bayerischen Forstverwaltung sowie den „digitalen Baumexperten“ gibt es im Internet unter www.waldbesitzer-portal.bayern.de. Die örtlichen Försterinnen und Förster als Ansprechpartner sind unter www.foersterfinder.de zu finden.