Druck für beide Gegner

Der TSV Soyen muss punkten

 

Nach nur einem Sieg aus den zurückliegenden zehn Partien, steht der TSV Soyen am Samstag, 5.11.22 im Spiel gegen die Reserve des SV Aschau/Inn mächtig unter Druck. Der SV Aschau/Inn II verlor am letzten Spieltag 1:3 gegen Reichertsheim II. Zeitgleich kassierte der TSV Soyen gegen den SV Albaching die achte Saisonpleite. Im Angriff brachte der SV Aschau/Inn II bisher deutliche Schwächen zutage, was sich an den nur 17 geschossenen Treffern erkennen lässt. Die volle Punkteausbeute sprang für den Gastgeber in den letzten fünf Partien lediglich gegen die SK Waldkraiburg mit einem 3:2 Sieg nur einmal heraus. Mit erschreckenden 40 Gegentoren stellt der TSV Soyen nach 11 Begegnungen die schlechteste Abwehr der Liga. Diese Begegnung lässt auf Tore hoffen, auch wenn beide Mannschaften vor allem durch Gegentreffer auffallen.  Am liebsten aber teilt der SV Aschau/Inn II die Punkte, da man aber auch viermal verlor, steht die Mannschaft derzeit auf Platz neun der A-Klassentabelle. Die Soyener liegen im Klassement nur fünf Punkte hinter dem SV Aschau/Inn II und haben am Samstag um 17.00 Uhr, keine leichte Aufgabe vor der Brust. Sie müssen ans Leistungslimit gehen, um die Abstiegsplätze wieder zu verlassen. Mut machen sollte hierbei, auf der Seite Soyens, der 1:0 Auswärtssieg gegen die Hausherren aus der Vorsaison. Da spielte der TSV auf dem großen Platz in der Veilchenarena souverän auf und nahm verdient den Sieg mit nach Hause. Nachahmenswert?!

 

Die zweite Mannschaft des TSV bestreitet um 18.00 Uhr ebenfalls am morgigen Samstag ihr Punktspiel beim SV Forsting II.

Text: BFV Foto: SBB