Senioren zahlen weiterhin

Kein kostenloses ÖPNV-Ticket

 

Mit einer Mehrheit von elf zu drei Stimmen haben die Mitglieder des Kreisausschusses in ihrer Sitzung von 15. November dem Kreistag empfohlen, einen Antrag der Kreistagsfraktion „Bündnis 90/Die Grünen“ abzulehnen. In dem Antrag war gefordert worden, dass Seniorinnen und Senioren aus dem Landkreis Rosenheim, die bereit sind, ihren Führerschein alters- oder gesundheitsbedingt abzugeben, ein kostenloses ÖPNV-Fahrticket für ein Jahr bekommen sollen.

 

Unabhängig von den nicht kalkulierbaren Kosten schätzt die Verwaltung in ihrer Stellungnahme die Attraktivität eines solchen Angebots in dem räumlich sehr ausgedehnten Landkreis Rosenheim mit zum Großteil schlechter ÖPNV-Anbindung bei weitem geringer ein als in Ballungsräumen, die ein viel engmaschigeres Netz anbieten können. Aufgrund dessen wird auch die Nachfrage einer solchen freiwilligen Leistung des Landkreises als gering gesehen.