Bitte beachten:

Am kommenden Sonntag findet der Kathreinsmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag in Wasserburg statt. Im Kernbereich der Altstadt werden wieder zahlreiche Markleute ihre Verkaufswägen und Stände aufbauen.
Das Ordnungsamt der Stadt Wasserburg a. Inn möchte die Autofahrer nochmal ausdrücklich darauf hinweisen, die Parkverbote im Marktbereich zu beachten. So gilt am Sonntag bereits ab 4 Uhr morgens in der Ledererzeile, der Herrengasse, der Salzsenderzeile und der Hofstatt ein absolutes Halteverbot.
Die entsprechende Beschilderung wird spätestens am Dienstag vor jedem Markt aufgestellt, rechtlich erforderlich sind mindestens 72 Stunden. Dennoch parken immer wieder Fahrzeuge im Marktbereich, die dann abgeschleppt werden müssen. Die Problematik hat zuletzt leider zugenommen. Für die Fahrzeughalter ist Abschleppen mit hohen Kosten verbunden.
Dem Ordnungsamt und der Polizei bleiben keine anderen Möglichkeiten, als zu dieser drastischen Maßnahme zu greifen. Denn die Standplätze aller Markthändler werden schon weit im Vorfeld vergeben und diese haben entsprechend eines Anrechts darauf. Ersatzplätze sind nur sehr begrenzt vorhanden und werden im Regelfall für den Ausgleich von Baustellenflächen benötigt.
Auch bei den Großveranstaltungen im Sommer wie Nationenfest, Weinfest und Co. sind nicht rechtzeitig entfernte Fahrzeuge ein ständiges Problem. Auch hier muss leider regelmäßig abgeschleppt werden. Autofahrer sollten also beim Abstellen ihres Fahrzeuges immer auch besonders darauf achten, ob nicht temporäre Halteverbote ausgewiesen sind.