Doppelherz am Pfarrzentrum

Seit 2020 bietet das Theater Herwegh das "Obstgartentheater" in privaten Gärten an. Was in Zeiten der Pandemie aus der Not heraus geboren wurde, hat sich zum Publikumsliebling entwickelt. Am gestrigen Abend spielte das 3 Personen Ensemble des Herwegh-Theaters am Soyener Pfarrzentrum das Stück

„Affäre Doppelherz“. Obwohl kein einziger Obstbaum in der Umgebung stand, gelang es der Schauspielergruppe ca. 70 Besucher bestens zu unterhalten. Der Soyener Frauengemeinschaft die als Veranstalter auftraten ist es gelungen einen kurzweiligen Abend zu gestalten. Weiter so. Das kulturarme Soyen lechzt nach solch gelungenen Abenden.

 

Handlung "Ellen oder Die Affäre Doppelherz"

Die attraktive Mit-Vierzigerin Ellen liebt das turbulente Stadtleben. Mit ihrem Lebensgefährten Peter, einem smarten erfolgreichen Geschäftsmann, hetzt sie von einem Society-Event zum anderen. Sie ahnt, dass der Womanizer Peter Affären hat. Umso mehr freut sie sich auf das lange versprochene gemeinsame Wochenende in einem noblen Wellness-Hotel in den Bergen. Zu ihrer Überraschung setzt Peter sie aber auf dem Weg dorthin bei seinem Elternhaus in der bayerischen Provinz ab, weil er einem Geschäftsfreund in der Nähe noch rasch dringende Unterlagen vorbeibringen muss. Seit dem Tod von Peters Eltern lebt dessen Zwillingsbruder Christoph in dem Elternhaus, mit dem sich Peter so gar nicht versteht. Christoph ist auch ganz anders als Peter, ein mürrischer Menschenfeind, wortkarg, grantelnd und verletzend. Mit Frauen kann er gar nicht. Ellen wundert sich, wie es Christoph zu dem ansehnlichen, weltoffenen, 19-jährigen Sohn Marinus gebracht hat, der bei ihm lebt. Sie langweilt sich schnell, ihr ist das Haus zu ruhig, obwohl der bezaubernde Obstgarten auf sie einen eigentümlichen Reiz ausübt.... Termine und mehr unter https://www.theater-herwegh.de/