Die Basketballer des TSV Wasserburg zu Gast im Ferienprogramm Soyen

 

„Basketball? – Auf jeden Fall!“ – das war das Motto des diesjährigen Angebots der Basketballabteilung des TSV 1880 Wasserburg beim Ferienprogramm in Soyen.

Ein freudiges „Hallo“ empfing die Gäste des TSV Wasserburg, als die Kinder im Grundschulalter an der Turnhalle der im Ort ankamen und dort bereits die Coaches auf sie warteten. Auch spontan vorbeikommende Teilnehmer fanden noch Platz. Mit 17 Anmeldungen war die Halle somit perfekt gefüllt. Es sollte ein sportlicher und toller Ferientag werden.

Die, von der Molkerei Bauer und der Sparkasse Wasserburg gesponserten Ferienprogramm-Shirts ließen sofort den so wichtigen Teamgedanken aufkommen. Alle gingen nun gemeinsam auf die Körbejagd.

Erste Schüchternheit legten die Kinder bereits bei den Aufwärmspielen ab und auch bei den Coaches war der Spaß und die Freude, dass all dies aktuell wieder möglich ist, nicht zu übersehen.  Die anschließenden Spiele und Stationen, an denen verschiedene „basic-skills“ des Basketballsports gelernt und geübt wurden, waren abwechslungsreich und kindgerecht vom Coaches-team unter der Leitung von Hannah Raithel vorbereitet und umgesetzt. Das fröhliche Lachen und den Jubel bei erreichten Korberfolgen konnte man über das ganze Schulgelände hören.  „Basketball is fei ganz sche anstrengend!“, bestätigten die Kinder, „Aber es macht viel Spaß!“

Das war der Hinweis, dass nun die wohlverdiente Pause auf dem Innenhof der Schule stattfinden sollte. Die Kinder stürzten sich gerne auf das vorbereitete Obstangebot, das der REWE MARKT an der Münchner Straße gestiftet hatte sowie auf die beliebten Joghurtdrinks von Bauer. Gegen den Durst stand während des ganzen Ferienprogrammtages, Wasser von Petrusquelle zur Verfügung.

Den Abschluss fand das dreistündige Ferienprogramm in einer kurzen Spielsequenz: „Team Ferienprogrammkinder“ gegen „Team Coaches“! Mit großem Einsatz rannten die Kinder hinter jedem Ball her und versuchten diesen, unter etwas erleichterten Bedingungen, „einzunetzen“.   Wie der Spielstand letztendlich am Ende des Ferienangebots war, war unerheblich, denn bei allen war der Spaß im Vordergrund. Eine Teilnahmeurkunde und ein Abschlusseis rundeten den Tag ab.

Basketball? – Auf jeden Fall! Das war der Tenor bei allen Beteiligten.

„Es war wunderbar zu sehen, wie viel Freude die Kinder in Soyen an den paar Stunden mit uns hatten. Das motiviert mich sehr. Zudem bin ich froh, dass die Sponsoren und die Gemeindeverwaltung Soyen uns in unserem Ferienprogrammvorhaben unterstützten und die Verpflegung sowie die Turnhalle zur Verfügung gestellt haben!“, so die Organisatorin Carola Bellin.  „Mein besonderer Dank gilt zudem unserem Coaches-team, die alle aus der Jugendarbeit des TSV Wasserburg hervorgehen und die sich wirklich sehr motiviert in die Planung gestürzt haben. Nur alle zusammen können einen derartig schönen Tag für die Kinder anbieten. Und die strahlenden Kinderaugen sehe ich als Belohnung für uns und unsere Arbeit.“