Debakel zum Auftakt

0:6 Startniederlage gegen starke SGRRG 2

 

Die SGRRG Reichertsheim II bleibt der Angstgegner des TSV Soyen. Im letzten Heimspiel der vorigen Saison gerieten die Rotschwarzen gegen die Nachbarmannschaft mit 1:5 unter die Räder. Auch beim diesjährigen Saisonstart strichen die Soyener, die vier Stammspieler zu ersetzen hatten, mit 0:6 die Segel in Ramsau. Bereits in der 7. Minute musste man die Führung der Gastgeber durch Tobias Lohmaier akzeptieren. Insgesamt entwickelte sich nach dem frühen Rückstand ein flottes Derby zweier Mannschaften, die beide durchaus nach vorne spielten. Nur gelang das der zweiten Reichertsheimer Elf um einiges besser als dem TSV-Team, die defensiv Schwächen offenbarte und Glück hatte, nicht schon früher in Rückstand zu geraten. Das mittlerweile überlegen geführte Spiel der SGRRG zahlte sich mit einem Doppelschlag aus. Zwei Tore durch Christian Pfeiffer (30. + 31. Minute) brachte den verdienten Halbzeitstand.

Nach der Pause kippte die Partie völlig zu Gunsten der Gastgeber, die nach einer Stunde auf 4:0 erhöhten: Christian Bauer vollendete gekonnt zur Vorentscheidung. Nun zeichnete sich ein Klassenunterschied ab. Soyen hatte fast keinen Zugriff mehr auf das Spielgeschehen und hat es Keeper Luca Fischer zu verdanken, dass das Ergebnis nicht ganz aus dem Rahmen fiel. Trotzdem erzielten die Gastgeber noch zwei weitere Treffer zum hochverdienten 6:0. In der Schlussphase schaltete Reichertsheim einige Gänge zurück und ließ es locker ausklingen. Fast hätte Alex Baumgartner aber in der 89. Minute noch für das 7:0 gesorgt, jedoch der gut aufgelegte Luca Fischer kratzte den siebten Treffer aus dem Kreuzeck.

 

Der TSV Soyen hat nach dem Fehlstart, nächsten Sonntag (14.00 Uhr in Emmering) gegen die Zweitvertretung des TSV Emmering die nächste Chance auf den ersten Saisonsieg.

 

Ebenfalls mit einem halben Dutzend Gegentore musste die 2. Mannschaft des TSV Soyen die Heimfahrt antreten.

Der TSV Soyen 2 hat das nächste Wochenende spielfrei.