Zuschüsse vergeben

Das Bildungswerk Rosenheim e.V. erhält für die Familienbildungsarbeit einen Zuschuss in Höhe von 10.750 Euro. Mit 9.000 Euro für den Kreisverband Rosenheim e.V. des Deutschen Kinderschutzbundes werden der Besuchsdienst Kind im Krankenhaus, das Kinder- und Jugendtelefon, das Elterntelefon, Internetberatung, die Elternkurse „Starke Eltern – Starke Kinder“ und Projekt „Abenteuer Trennung“ in Rosenheim und Wasserburg gefördert. 21.000 Euro gibt es für den Frauen- und Mädchennotruf Rosenheim e.V. für die geleistete Informations- und Präventionsarbeit zum Thema „sexueller Missbrauch an Mädchen und Jungen“.

 

Mehr als 660 Frauen und Männer aus dem Landkreis Rosenheim nahmen im vergangenen Jahr das Beratungsangebot der Ehe, Familien- und Lebensberatungsstelle München in Anspruch. In der Beratungsstelle in Rosenheim wurden mehr als 3.000 Beratungsstunden geleistet. Die Zahlen belegen die hohe Akzeptanz der Eheberatung im Landkreis. Der Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle wurde ein Zuschuss in Höhe von 20.000 Euro gewährt.

 

Gut 30.000 Euro gehen an die Diakonie – Jugendhilfe Oberbayern. Damit wird ein Defizit ausgeglichen, das beim Abbau der Betreuungsplätze für unbegleitete minderjährige Ausländer in Hinrichssegen in der Gemeinde Bruckmühl entstanden war. Die Einrichtung war Ende des Jahres 2020 geschlossen worden.