Covid-19- Wochenbericht 3.7.2020

Fallzahlenentwicklung:

 

Seit dem letzten Wochenbericht mit Stand 25.06. 24 Uhr wurden dem Gesundheitsamt 9 neue Fälle für Stadt und Landkreis Rosenheim gemeldet. Bisher sind insgesamt 2814 Fälle von COVID-19 in Stadt und Landkreis Rosenheim aufgetreten (Landkreis: 2290, Stadt: 524). Mittlerweile wurde bei mindestens 2432 Personen eine Genesung dokumentiert. 218 Personen sind bis zu diesem Zeitpunkt an der Erkrankung gestorben. Von den Verstorbenen waren 7 Personen unter 60 Jahren. 147 Verstorbene waren über 80 Jahre alt. 4 COVID-19-Patienten werden aktuell in Stadt und Landkreis Rosenheim stationär behandelt. Hiervon befindet sich kein Patient auf einer Intensivstation.
Die 7-Tage-Inzidenz (Fälle pro 100.000 Einwohner während der letzten 7 Tage) liegt mit Stand 03.07.2020 (0:00 Uhr) für die Stadt Rosenheim bei 9,48, für den Landkreis Rosenheim bei 1,15.

 

Fälle und der Genesenen auf die Gemeinde:

Aufatmen...

...möchte ich, ...wo ich mich angenommen fühle – wie ich bin wo ich nicht an meinen Leistungen gemessen werde bei dem, der sich freut, dass ich da bin bei dem, der mich mit Liebe anschaut bei dem, der zuhört – ohne Vorurteilbei dem, der mir mitfühlend die Hand drück bei dem, der zu mir sagt: Komm wieder bei dem, der mich aufatmen lässt ...„Kommt alle zu mir, ihr Mühenden und Überbürdeten: Ich werde euch aufatmen lassen.“

Hippolyte Ibalayam Pfarrer

Gottesdienste in der Pfarrei

 

 

Samstag, 04. Juli 2020

 

Rieden 19:00 Uhr  hl. Messe

 

 

Sonntag, 05. Juli 2020

 

Soyen PZ  10:00 Uhr  Wort-Gottes-Feier

 

 

 

Zu Gast im Landkreis

Bundeskanzlerin Angela Merkel weilt auf Schloß Herrenchiemsee

3.7.2020

Die Herreninsel bekommt hohen Besuch. Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am 14. Juli als Gast bei einer Sitzung der Ministerrunde erwartet.

Der Termin wurde von einem Regierungssprecher bestätigt. Bei dem Termin steht die deutsche EU – Ratspräsidentschaft und die Corona-Krise im Vordergrund. Nach der Ministerrunde werden Angela Merkel und Ministerpräsident Markus Söder eine Pressekonferenz geben.

Planen zum Neustart

TSV Fußball könnte am 1.9.20 wieder starten

3.7.2020

Wie geht’s weiter beim TSV Fußball? Bereits Ende April hatte der Bayerische Fußball-Verband (BFV) im Zuge der Corona-Pandemie ein Meinungsbild unter seinen Mitgliedsvereinen eingeholt und infolgedessen beschlossen, die Saison 2019/20 im Freistaat bis zum 31. August auszusetzen und danach ab 1. September auf sportlichem Wege zu Ende zu bringen. Auch der TSV Soyen nahm an dieser Abstimmung teil. Über zwei Drittel hatte sich für eine Fortführung ausgesprochen. Seit Anfang Juni befinden sich die TSV-Kicker einmal wöchentlich freiwillig im Training.

Abteilungsleiter Marc Tjong: Die Planungen zum Re-Start im TSV Fußball laufen

Einreisequarantäne

Gesundheitsamt weißt auf Regelungen hin

3.7.2020

Die Infektionszahlen in Deutschland und der Europäischen Union sind, bis auf Schweden, aktuell auf einem niedrigen Niveau. Die Situation ist aber in sehr vielen Ländern außerhalb der EU eine andere. Um den Import der COVID-19-Erkrankung aus stärker betroffenen Staaten zu verhindern, haben die Bundesländer in Verordnungen Maßnahmen zur Absonderung nach Einreise aus einem Risikogebiet geregelt.

 

Ob ein Staat oder eine Region ein Risikogebiet ist, wird durch das Robert Koch-Institut (RKI) bewertet und auf seiner Homepage veröffentlicht. In Bayern wurde hierzu die Einreise-Quarantäneverordnung, kurz EQV erlassen. Sie regelt, dass Reiserückkehrer aus Risikogebieten für 14 Tage in häuslicher Quarantäne abgesondert werden müssen.

 

Als europäische Risikogebiete definiert das RKI (Stand: 01.07.2020):

 

Albanien
Bosnien/Herzegowina
Kosovo
Nordmazedonien
Moldawien
Russland
Schweden
Serbien
Türkei
Ukraine
Weißrussland

 

Hagelabwehr im Dauereinsatz

2.7.2020

In der vergangenen Tagen mussten die Hagelflieger des Landkreises gleich an drei Tagen in die Luft gehen, um hagelträchtige Gewitterwolken zu impfen. Zuletzt am vergangenen Sonntag, als sich am späten Nachmittag mehrere mächtige Gewitterwolken über dem Oberland und dem Chiemgau entluden. Damit waren die beiden Einsatzflugzeuge in der vergangenen Woche über acht Stunden in der Luft. Die Zahl der Flugstunden in der bisherigen Hagelsaison summiert sich damit auf über 18 Stunden an sieben Einsatztagen. Wichtig für die Erfolgsbewertung der Einsätze ist die Nutzung der RO-BERTA Hagelabwehr-App, die seit diesem Jahr auch für IOS Nutzer zur Verfügung steht. Somit könnten alle Handynutzer wertvolle Mitteilungen über die Niederschläge bei Hagelabwehrflügen liefern.

 

Silberiodid-Generator des Hagelfliegers

Leserfotos

Wetterkapriolen über der Gemeinde

Vielen Dank für das Einsenden

Kontaktbeschränkung verlängert

2.7.2020

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie hat das bayerische Gesundheitsministerium die Kontaktbeschränkungen verlängert. Statt bis 5. Juli gelten sie nun vorerst bis 19. Juli, wie das Ministerium mitteilte. Damit sei der Aufenthalt im öffentlichen Raum "auch weiterhin nur in der Familie sowie mit Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstands oder in einer Gruppe von bis zu zehn Personen gestattet", erläuterte Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU). Zur Begründung sagte die Ministerin: "Trotz insgesamt deutlich gesunkener Infektionszahlen müssen wir überall in Bayern wachsam bleiben und dürfen die erzielten Erfolge bei der Eindämmung des Coronavirus nicht verspielen." Die bayerische Staatsregierung bleibt also bei ihrer vorsichtigen Linie - in einzelnen anderen Bundesländern wurden die Kontaktbeschränkungen bereits weiter gelockert oder sogar aufgehoben, zum Beispiel in Thüringen, Brandenburg und Berlin.

Gesundheitsministerin Melanie Huml

Warnung vor Eisenhut

1.7.2020

Eine Soyenappleserin informierte uns umgehend dass sie in einem Wald bei Soyen den gelben Eisenhut gesichtet hat. Der Eisenhut ist eine der giftigsten Pflanzen Mitteleuropas, schon wenige Gramm davon können zum Tod durch Herzstillstand oder Atemlähmung führen. Kinder sollen ihn nicht mal anfassen.

 

Vorsicht vor dem Eisenhut

Ein Feiertag für das Obst

1.7.2020

Kennen Sie den „Internationalen Tag der Früchte“ oder den „Tag des Obstes“ am 1. Juli? „Ein passendes Datum, denn der Garten bietet nun eine Palette an bunten essbaren Früchten“, freuen sich die Fachleute der Bayerischen Gartenakademie. Ein vielgestaltiger Garten, in dem auch Obstgehölze integriert sind, ist wahrer Luxus. Er schenkt frische Früchte und damit Wohlgenuss und Gesundheit. Obst gehört zu einer gesunden und abwechslungsreichen Ernährung dazu.

Brückenbau in Ramsau

Behinderungen auf dem Arbeitsweg möglich

30.6.2020

Für viele Arbeitnehmer aus der Gemeinde Soyen, die Richtung Mühldorf ihren Arbeitsweg haben, könnten in den nächsten Monaten einige Erschwernisse auftreten. Wie das Staatliche Bauamt Rosenheim mitteilt, werden im Zuge der Arbeiten an den Ramsauer Brücken, die bestehenden Brückenkappen mit Gehweg und Geländer sowie der Fahrbahnbelag komplett abgerissen. Anschließend wird die Fahrbahnplatte wieder mit einer neuen Fahrbahndecke ausgestattet. Um die Verkehrsbehinderungen möglichst gering zu halten, lässt das Staatliche Bauamt Rosenheim für die Brücke über den Amselgraben (Ramsauer Bach) auf Höhe Ramsau, eine Behelfsbrücke einrichten. Diese wird nach der Maßnahme wieder zurückgebaut. Bei der Brücke MÜ50 über die B12, wird der Zielverkehr Richtung Norden über die Rampen durch Ramsau umgeleitet. Die Umleitungsstrecke ist entsprechend beschildert. Die Sanierungsarbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Oktober dieses Jahres. Das Staatliche Bauamt Rosenheim bittet Vehrkehrsteilnehmer um Verständnis für die Verkehrsbehinderungen. Die Baumaßnahmen können sich bis Oktober 2020 hinziehen.

 

Pressemitteilung Staatliches Bauamt Rosenheim

 

 

 

Brückensanierungen in Ramsau

Corona-Hotline nicht mehr besetzt

Die Corona-Hotline des Landkreises Rosenheim unter der 08031 392 5555 ist ab Mittwoch, den 1. Juli nicht mehr besetzt. Grund sind die in den vergangenen Wochen stetig gesunkenen Anrufzahlen. In den kommenden Wochen wird unter der Telefonnummer noch eine Bandansage laufen, die als Wegweiser zu wichtigen Telefonnummern innerhalb des Landratsamtes sowie Hotlines und Internetseiten verschiedener Ministerien zum Thema Corona-Virus fungiert.

 

 

Wer möchte noch Nordic-Walken

30.6.2020

Die Nordic-Walking-Gruppe startet mit ihrer Montagstour, die ca. 1 Stunde durch das wunderschöne Gemeindegebiet führt, ab sofort um 18.30 Uhr. Treffpunkt an der Grundschule Soyen 

 

Wer mag, kann sich ohne Anmeldung jederzeit gerne anschließen.

 

Badria wieder OFFEN

30.6.2020

Das Badria wird am Mittwoch, den 1. Juli nach mehrmonatiger Schließungszeit wieder geöffnet. Neben dem Freibad wird auch wieder das Hallenbad und die Saunawelt seinen Gästen zur Verfügung stellen. Zahlreiche Sicherheits- und Hygienemaßnahmen mussten diese Tage vorgenommen werden, da die Sicherheit unserer Gäste und Mitarbeiter an oberster Stelle steht. Dennoch ist es dem Badriateam gelungen, weitgehend alle Bereiche wieder zu eröffnen. Hierzu wurde ein umfangreiches Hygiene- und Sicherheitskonzept aufgestellt. 

 

Neustart Stricken

30.6.2020

Am Samstag findet erstmals wieder der Handarbeitens Treff im Pfarrzentrum statt. Aus bekannten Gründen findet die Veranstaltung im großer Saal, mit Mindestabstand 1,50  m, Desinfizieren und Anwesenheitsliste statt 

 

Das Ganze ist begrenzt auf 10 Personen!   

 

Kfz Zulassung geschlossen

30.6.2020

Die Führerschein- und Kfz-Zulassungsstelle in Rosenheim sowie die Außenstellen in Bad Aibling und Wasserburg bleiben am Donnerstag, den 9. Juli am Vormittag wegen einer internen Veranstaltung geschlossen. Am Nachmittag haben die Zulassungsstellen wieder regulär von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Wir bitten alle Kunden, um Verständnis und dies in ihren Planungen zu berücksichtigen.

Zweiten Sieg verpasst

29.6.2020

Mit einem 3:3 beim Auswärtsspiel in Jettenbach blieb die Herrenmannschaft der Tennisabteilung zwar ungeschlagen konnte aber trotz 3:1 Führung nach den Einzeln den Sack nicht zumachen und musste sich nach zwei verlorenen Doppel mit einem Unentschieden zufrieden geben. Nächste Woche geht es in Dorfen weiter. Dies sollte ein weiterer Härtetest für die neue Soyener Mannschaft sein.

 

Im Bild zu sehen sind alle Spieler, die in dieser Saison am Trainings- und Punktspielbetrieb teilnehmen.

 

Peter Streicher TSV Soyen

Das neu zusammengestellte Herrentennnisteam des TSV Soyen

JHV des Frauenbundes

29.6.2020

Liebe Mitglieder, wegen der „Corona“-Vorschriften findet dieses Jahr unsere Jahreshauptversammlung am Mittwoch, 15. Juli 2020 um 19.00 Uhr im Saal der Pizzeria „da Salvatore & Massimo“ in Soyenstatt. Bitte denken Sie an Ihre Mund-Nasen-Maske! Tagesordnung: Begrüßung und kurzer Rückblick d. Vorsitzenden Kassenbericht Neuwahlen der Vorstandschaft.

 

Vorschau für August: Kräuterbüschel binden zu „Maria Himmelfahrt“Am Freitag, 14.8.2020 um 18.00 Uhr bei den Garagen am Pfarrzentrum(Bitte passende Kräuter und Blumen mitbringen)Die Kräuterbüschel können am 15.08.2020 nach dem Gottesdienst in Rieden gegen eine freiwillige Spende mitgenommen werden.

 

TT Ligen neu eingeteilt

29.6.2020

Viel Arbeit wurde aufgewandt, um den Tischtennismannschaftssport in neue Ligen 2020/21 für den Bezirk Oberbayern Ost einzuteilen. Auch die Tischtennismannschaften des TSV Soyen fanden dabei ihren Platz.

So spielt das erste TSV-Team in der Bezirksklasse B Gruppe 2 gegen folgende Gegner: TSV Babensham III, TSV Wasserburg III, ASV Eggstätt II, TSV Babensham II, FC Halfing, TSV Wasserburg II, TSV Eiselfing und dem DJK SV Griesstätt III um Auf- und Abstieg.
Die zweite Mannschaft misst sich in der Bezirksklasse C/Gr. 2 mit SV Söchtenau III, SV DJK Kolbermoor VI FC Halfing II, SV Prutting III, TSV Schnaitsee, DJK SV Griesstätt V, TSV Wasserburg IV, SV Ostermünchen II und dem TSV Eiselfing II.
Die dritte und vierte Mannschaft des TSV Soyen treffen in der Bezirksklasse D/Gr. 2 gegen die Vertretungen vom TSV Babensham VIII, TSV Wasserburg V, TV Kraiburg II, DJK SV Griesstätt VI, ASV Rott/Inn, TuS Kienberg III, DJK SV Griesstätt VII und Babensham VII in Punktspielen aufeinander.
Ein Novum beim TSV Soyen, erstmals nimmt eine vierte Mannschaft am Punktspielbetrieb teil. Viel Glück beim Start in die Saison.

 

Abteilungsleiter Theo Wimmer schaut positiv in die Soyener TT Zukunft

Zum Nachhören

Gute Sicherheitslage

29.6.2020

Von einer sehr guten Sicherheitslage in der Region konnte der Präsident des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd Robert Kopp beim Antrittsbesuch bei Landrat Otto Lederer berichten. 11.444 Straftaten wurden im Jahr 2019 im Landkreis Rosenheim festgestellt, einschließlich aller Delikte, die im Zusammenhang mit der Grenze zu Tirol registriert wurden. Damit ist die Zahl der Straftaten nahezu identisch mit der Zahl aus dem Jahr 2018. Außerordentlich erfreulich, fand auch der Landrat, ist die hohe Aufklärungsquote. 77,8 Prozent aller Delikte wurden geklärt. Lederer bedanke sich bei Polizeipräsident Kopp und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr tägliches Engagement zugunsten unser aller Sicherheit. 

 

Landrat Otto Lederer und Polizeipräsidenz Robert Kopp

Neustart mit Heimsieg

Nach fast 10 Jahren Abstinenz fand heute das erste Punktspiel einer Tennisherrenmannschaft statt. Dies konnte mit 4:2 gegen Flossing gewonnen werden. Ein mehr als gelungener Einstand in einer Übergangssaison, bei der kein Auf- oder Abstieg möglich ist. Trotzdem ist es für die engagierten Neulinge aber auch die "alten Hasen" ein toller Erfolg im ersten Spiel. Dies lässt sich sicher auch auf den großen Trainingseifer der ganzen Truppe zurückführen. Man merkt, dass sich da eine sehr schöne Gruppendynamik entwickelt hat. Nächstes Wochenende geht es in Jettenbach weiter. Besonderer Dank gilt Salvatore und Massimo die durch ihre Unterstützung für die anschließende Verkostung der Tennisspieler gesorgt haben.

Peter Streicher für die Tennisabtl.

 

Max Frei gewann sein Einzel mit 7:5 und 6:3

Tabelle

Bald gibt es Schwammerl

Obwohl es in letzter Zeit viel geregnet hat, gibt es bislang nur wenige Speisepilze im Gemeindegebiet Soyen. Trotzdem können sich Pilzsammler freuen. Es wird erwartet, dass die Pilzsaison heuer ergiebiger wird als im letzten Jahr. Ein paar Tipps zur Vorbereitung.

 

Sportgelände Soyen


Info vom Cafe Altensee

Alle Gutscheine von Altensee behalten natürlich ihre volle Gültigkeit. Sie können auch ab August in der Schranne in Wasserburg eingelöst werden.

Mit freundlichen Grüssen Barbara Hinterberger

Zusammenarbeit wird fortgesetzt

Wirtschaftssenioren weiter mit Beratungsangebot

„Man hat im Laufe des Lebens viel geschenkt bekommen und möchte deshalb etwas zurückgeben und sich dankbar zeigen“, sagte Professor Dr. Peter Zaiss vom Vorstand der Aktiven Wirtschaftssenioren e.V. im Gespräch mit Landrat Otto Lederer und Peter Heßner von der Wirtschaftsförderstelle im Landratsamt Rosenheim. Der Landrat betonte die enorme Wichtigkeit des Beratungsangebotes der Aktiven Wirtschaftssenioren für Firmengründer und Unternehmer. Die langjährige sehr gute Zusammenarbeit von Landratsamt und Wirtschaftssenioren wird weitergeführt. Die Wirtschaftsförderstelle organisiert einmal im Monat einen Beratungstag mit den Aktiven Wirtschaftssenioren. Darüber hinaus unterstützen sie Projekte der Wirtschaftsförderung, beispielsweise in der Jury zum Rosenheimer Gründerpreis.

 Die Wirtschaftssenioren mit Landrat Otto Lederer (li.)

Neues aus der gestrigen Gemeinderatssitzung

Informationen vor der Gemeinderatssitzung

Im Vergleich zur vorausgegangenen Sitzung beinhaltete die Einladung zur Sitzung des Gemeinderat am 16.06.2020 deutlich weniger Tagesordnungspunkte, dafür erwarteten Räte und Gäste eine Vielzahl von Informationen rund um die zwischenzeitlichen kommunalen Geschehnisse.

 

Das Thema Dorferneuerung ist und bleibt ein vorrangiges Thema. „Wir würden gerne starten, insbesondere, was die Gestaltung des Bahngeländes angeht, derzeit werden Förderungsmöglichkeiten geprüft.“, so Thomas Weber, „Doch ohne eine Öffentlichkeitsbeteiligung können und wollen wir nicht in die konkrete Umsetzung gehen“. Und genau das macht Corona derzeit unmöglich. Solange es Beschränkungen in Bezug auf die Teilnehmerzahl gibt, kann keine entsprechende Informationsveranstaltung durchgeführt werden. Schließlich sollen alle interessierten Bürger*innen die Möglichkeit haben, sich zu informieren oder/und zu beteiligen. Der Rat ist sich einig, sobald die Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen es zulassen, erfolgen die nächsten Schritte.

 

Ebenfalls der aktuellen Situation geschuldet, dürfen Turnhallen noch nicht für sog. Drittnutzer (Vereine, Veranstaltungen etc.) geöffnet werden. Das Landratsamt Rosenheim hat am 05.06.2020 noch einmal mitgeteilt, dass die Drittnutzung der Einrichtungen der Schulen des Landkreises Rosenheim im Sinn der gegenwärtig geltenden 5. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 29. Mai 2020 und der damit einschlägig anzuwendenden Hygienemaßnahmen nicht vereinbar ist. Darüber hinaus stellt die Drittnutzung im Rahmen der sukzessiven Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts für den überwiegenden Teil der Schulen des Landkreises Rosenheim derzeit eine zusätzliche Belastung dar. Aus den genannten Gründen kann die Erlaubnis zur Drittnutzung der Schulanlagen bis auf weiteres nicht erteilt werden. Auch hier hoffen wir, dass sich die Lage bald positiv ändert.

 

Urlaub zuhause wird in diesem Jahr ein Thema sein, daher wird der Infostand im Eingangsbereich des Rathauses verstärkt mit aktuellen Wander- und Radkarten bestückt, die der Chiemgau-Tourismus-Verband (CAT), Bernau, anbietet.  Interessierte Bürger*innen können hier kostenfrei Flyer, Karten und Prospekte entnehmen. Die Gemeinde Soyen ist Mitglied dieses Verbandes.

 

Singen wieder erlaubt

Auch Soyener Musikgruppen und Chöre dürfen wieder Proben

17.6.2020

Ab dem 22. Juni ist nun auch das Singen in Laienchören unter Einhaltung strenger Schutz- und Hygienemaßgaben wieder möglich. Das hat heute das Bayerische Kabinett in München beschlossen. Kunstminister Bernd Sibler, der sich für eine Öffnung des Proben- und Veranstaltungsbetriebs im Laien- und Profimusikbereich eingesetzt hatte, betonte: „Das gemeinsame Singen in Chören hat in unserer bayerischen Musiklandschaft einen sehr hohen Stellenwert. Singen und Chorgesang gehören fest zur kulturellen Seele Bayerns. Ich freue mich deshalb sehr, dass nun auch alle Sängerinnen und Sänger in Bayern wieder ihrer Leidenschaft nachgehen können und das Singen in Chören wieder möglich sein wird.“

Voraussetzung ist ein Mindestabstand der Sängerinnen und Sänger von zwei Metern, regelmäßige Lüftungsintervalle und eine Begrenzung der Probendauer.

 

Es kann wieder losgehen

Nicht lustig

Bauschutt am Baumlehrpfad entsorgt

17.6.2020

Am Baumlehrpfad im Osten von Soyen, hat ein Unbekannter Bauschutt entsorgt. Spaziergänger fanden auf dem beliebten Wanderweg etwa einen Kubikmeter Betonreste vor. Hinweise zum Verursacher können auf der Gemeinde gemeldet werden.

Bekanntmachung