AKTUELL


60plus on Tour

Bewegte Geschichte der Klosterkirche Au am Inn

 

Als „Heimatkunde“ im wahrsten Sinne des Wortes ist der Ausflug von „Soyen60plus“ in das nahe gelegene Au am Inn zu bewerten. Der idyllisch gelegene, malerische Ort mit der prachtvollen Kirche ist wohl jedem bekannt. Einige kennen ihn von Besuchen aktueller Veranstaltungen, wie Märkte oder Volksfest, die Älteren kennen ihn aus der zünftigen Einkehr im urigen „Kloster-Stüberl“, mit der ebenso urigen Bedienung, der unvergesslichen „Annemarie“. Die Geschichte von Au am Inn aber war fast allen fremd. Das änderte sich aber bald. Denn eine ausgesprochen sympathische und liebenswerte Lieselotte Oberbauer, die 10 Jahre Erfahrung mit der Kirchenführung in Au am Inn vorweisen kann, erzählte uns mit großem, fundierten Wissen, 



Neues vom TSV Soyen

Die Damen-Gymnastik des TSV Soyen macht während der Pfingstferien Pause und startet wieder  am Dienstag, den 25. Juni, wie gewohnt, um 19 Uhr in der Schulturnhalle.

------------------------------------------------

Bei der Nordic-Walking-Gruppe gibt es eine Änderung. Start ist ab Montag, 17. Juni, um 19 Uhr an der Grundschule in Soyen.


Frühlingsfest



Gute Fahrt, wenn möglich

Hurra Ferien, heißt es morgen wieder vor der Soyener Grundschule. Viele Gemeindebürger starten mit ihren Kindern in die wohlverdienten schulfreien Wochen. Es werden dabei auf den Fernstraßen starke Nerven gebraucht: Es wird sehr staureich. Ganz Deutschland wird rund um das Pfingstwochenende 7. bis 11. Juni 2019 unterwegs sein – sei es für ein verlängertes Pfingstwochenende wie in Berlin, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen, oder für einen Urlaub wie in Baden-Württemberg und Bayern. Die beiden südlichen Bundesländer starten in zweiwöchige Ferien. Daher ist die Staugefahr im Süden Deutschlands auch besonders hoch, sind sich die Experten sicher. Die größten Verkehrsstörungen werden am Freitagnachmittag, 7. Juni, sowie am Samstag, 8. Juni (Vormittag und früher Nachmittag), erwartet. Weitgehend freie Fahrt haben Autofahrer am Pfingstsonntag, 9. Juni. Am Pfingstmontag, 10. Juni, und auch noch am Dienstag, 11. Juni, ist jeweils am Nachmittag wieder mit lebhaftem Heimreiseverkehr und vielen Staus zu rechnen. Die Pfingstreisewelle betrifft auch die klassischen Auslandsstrecken wie Tauern-, Inntal-, Brenner- und Rheintalautobahn sowie die Fernpass- und Gotthard-Route. Aber auch auf den Fernstraßen zu den kroatischen Küsten braucht man viel Geduld. Liebe Soyener wir wünschen trotzdem freie Fahrt und schöne Ferien.

Hier droht der Stau



Landfrauen auf Reisen

Die Landfrauen Soyen/ Schlicht begeben sich am Dienstag, 11. Juni um 8.15 Uhr zur Bernbacher Nudelfabrik, nach Hohenbrunn. Am Nachmittag gehts es dann zur Gartenbesichtigung „der zauberhafte Süden“ bei F.Steiner in Feldkirchen Westerham. Abfahrt ist am Schulparkplatz in Soyen. Anmeldung bei Ruth Merzdorf 08072/8470 und Maria Hinterberger 08071/ 8676 noch möglich.


Leben im Chaos- Chaos im leben

Wanderausstellung und Fachtagung für 2019 geplant

 

Unordnung kennen wir alle und wir tolerieren sie mal mehr und mal weniger. Wie aber ist es, wenn es einem nicht mehr gelingt, Ordnung zu schaffen? Wenn sich in der Wohnung immer mehr Dinge ansammeln? Für den, der sie hortet, sind sie möglicherweise wertvoll, für einen Außenstehenden nur Müll. Nicht selten leben Tiere in solchen Haushalten, deren nachlässige Pflege die Problematik noch verschärft. Gestank, Ungeziefer oder die Sorge um die Betroffenen lässt irgendwann Nachbarn zum Telefon greifen und die Hausverwaltung, die Polizei oder auch das Gesundheitsamt informieren.
 

Foto: (von links nach rechts, vordere Reihe)
Marina Hellauer, Landratsamt Rosenheim | Ingrid Öfele, Internationaler Bund | Cornelia Moskart, Caritas | Petra Auerhammer, Anthojo | Roswitha Schmidt, Staatliches Gesundheitsamt
(Hintere Reihe)
Dr. Gitte Händel, Gesundheitsregionplus | Peter Brosig, Diakonie Rosenheim | Dr. Wolfgang Hierl, Staatliches Gesundheitsamt | Peter Moser, Nachbarschaftshilfe Rosenheim

 


Heute Löwentreff

Ab 19.00 im Gasthaus Rieden


Info aus dem LA

Mehr Geburten im Landkreis

Das siebte Jahr in Folge ist die Zahl der Geburten im Landkreis Rosenheim angestiegen. 2018 gab es in den 46 Gemeinden 2.434 Mal Nachwuchs. Das sind 42 Babys mehr als noch 2017, ein Plus von 1,76 Prozent. Mit 194 Neugeborenen steht Bad Aibling auf Platz eins. Dreistellige Geburtenraten gab es zudem in Kolbermoor mit 154, Bruckmühl mit 130, Wasserburg mit 122, Stephanskirchen mit 105 und Raubling mit 104. Erstmals seit 2002 gab es in Feldkirchen-Westerham mit 100 wieder eine dreistellige Anzahl bei den Geburten. Am Ende der Tabelle steht wie jedes Jahr die kleinste Landkreisgemeinde Chiemsee, in der 2018 ein Kind zur Welt kam.

 


Derbysieg gegen Albaching

Gut erholt zeigte sich die Herrentennismannschaft 50 des TSV Soyen nach der Niederlage gegen Waldkraiburg. Beim fälligen Punktspiel gegen den SV Albaching gelang am vergangenen Samstag ein souveräner 4:2 Sieg. Nachdem man bei den Einzelspielen schon mit 3:1 führte, brachte das folgende Doppel den Endstand. Der TSV Soyen befindet sich nach dieser Spielrunde mit einem Punkt Rückstand auf Platz 2.

 

Spielfakten zum Tennisspiel


Mäßiger Saisonabschluß

Bei SV Schonstett gab es für den TSV Soyen nichts zu holen. Der Gast verlor das Spiel mit 1:4. SV Schonstett hatte in einem umkämpften Hinspiel einen 4:3-Erfolg gefeiert. Zum Saisonabschluss kommt der Aufsteiger auf zwölf Siege, fünf Unentschieden und sieben Niederlagen. SV Schonstett stellte in dieser Spielzeit alle Gegner vor große Probleme. Hinten stand die Mannschaft kompakt und vorne trafen die Spieler häufig, weshalb man schlussendlich auf das sehr gute Torverhältnis von 47:31 kam. So auch gegen Soyen. Innerhalb von 8 Minuten schraubte der SVS das Ergebnis auf eine 3:0 Führung. In dieser Phase des Spieles blieb den Soyenern nur die Rolle des Zusehens. Erst in der zweiten Hälfte hielt die Mayertruppe mit, konnte aber außer dem Tor von Tobias Uschold nichts mehr zahlenmäßiges Reißen. Nach allen 24 Spielen steht Schonstett nun trotz des Sieges auf dem dritten Tabellenplatz. Der TSV Soyen, der eigenlich im Frühjahr meistens zwischen Rang 3 und 5 rangierte, fiel nun auf Platz sieben zurück.

Abschlußtabelle  A- Klasse 3  2019

Bauausschusssitzung


Die Serie hält an

Weiterhin ungeschlagen bleiben die F 1 und F2 Mannschaften des TSV Soyen. Die Teams von Sabine, Monika, Uschi, Catalin und Christian siegten beim letzten Heimspiel gegen den SV Söchtenau mit 5:0 (F1) und 5:1(F2). Dabei standen diesmal nur die Gästekeeper im Rampenlicht. Soyen spielte überlegen und setzte immer zur richtigen Zeit die Treffer gegen die unterlegenen Gäste. Es sah aus wie Einbahnstraßenfußball, zu stark waren die Teams des TSVs . Zu bemängel ist nach den tollen Siegen, nur die Verwertung der zahlreichen Tormöglichkeiten die sich noch boten. Ebenso ein Sonderlob für unsere Mamas die "tolle" und liebevolle Bewirtung für unserer Gäste und Spieler boten.

Mit einem Unentschieden in die Sommerpause

Mit einem 1:1 Unentschieden im letzten Heimspiel bzw. Spiel der Saison gegen die SG Albaching/Forsting. Nach einer größtenteils überlegenen Partie musste man sich am Ende mit einem Punkt zum Saisonausklang zufrieden geben. Schwierig wurde für es die Rannetsberger- Elf ab der 48. Spielminute. Trotz Spiel und Ballhoheit, musste man einem 0:1 Rückstand hinterherlaufen. Erst in der 84. Minute konnte Jawad Qasemi die Spielgemeinschaft mit dem mehr als verdienten Ausgleich erlösen.

 

Heimpleite für D Jugend

Eine deutliche Heimpleite musste das Göschlteam zu Hause einstecken. Bis zur Halbzeit lag man durch den Asslinger Ansturm bereits mit 5:0 hinten. In der 2. Hälfte des Spiel besann sich die D-Jugend ihres Könnens und bot ein weitaus besseres Spiel. Der zweite Spielabschnitt endete 1:1, was summa summarum trotzdem eine 1:6 Niederlage bedeutet. Das Anschlusstor zum 1:5 erzielte nach einer Ecke von Lorenz, Lukas.


Feuerwehrtag in Prien

Die Feuerwehren im Landkreis Rosenheim rückten 2018 zu 5.707 Einsätzen aus. Das sind gut 300 Einsätze mehr als das Jahr zuvor. „Alles im normalen Bereich“, meinte dazu Kreisbrandrat Richard Schrank. Er hatte zur Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbands Rosenheim e.V. nach Prien geladen.

Im Vorjahr wurden die Feuerwehren unter anderem zu 1.350 Bränden und zu knapp 3.200 technische und sonstige Hilfeleistungen gerufen. Die 90 Einsätze wegen Gefahrstoffen bedeuten eine Verdreifachung gegenüber 2017. Der Kreisbrandrat erwartet in diesem Bereich sogar noch eine weitere Steigerung, „weil immer mehr Pakete mit Gefahrgut verschickt werden.“ Ein Dorn im Auge ist Schrank der deutliche Anstieg bei den sonstigen Tätigkeiten. Hier geht es um freiwillige Hilfeleistungen der Feuerwehren wie beispielsweise Parkplatzdienste, die Schrank gerne reduzieren möchte.

 
 
 
 
 

Info aus dem LA

So wählte der der Landkreis RO

Das amtliche Wahlergebnis der Europawahl 2019 im Landkreis Rosenheim ist gestern Nachmittag (28.05.19) vom Wahlausschuss des Landkreises Rosenheim festgestellt worden. Vorbehaltlich der Prüfung durch den Landeswahlausschuss, steht das Ergebnis damit fest. Wesentliche Veränderungen zum vorläufigen Ergebnis am Wahlabend gibt es nicht.

 


Das Zünglein an der Waage

Zum Abschluss der Saison noch ein brisantes Spiel

Hochspannung herrscht aktuell beim SV Schonstett vor dem letzten Saisonspiel am Samstag gegen den TSV Soyen. Es braucht dazu, aber Schützenhilfe vom Meister-Team Eiselfing, das nämlich den Konkurrenten Waldhausen zu Gast hat und gewinnen müsste. Die Waldhausener liegen aktuell drei Punkte besser als Schonstett, verlieren aber wiederum bei Punktgleichheit den direkten Vergleich. Also muss aus Schonstetter Sicht gegen die Mayerelf aus Soyen ein Sieg her und Waldhausen müsste verlieren. Ob der TSV Soyen so, der leichte Punktelieferant wird, bleibt abzuwarten. Den die Soyener haben in der laufenden Saison auswärts schon 12 Punkte erzielt. Coach Pauli Mayer wird seinem Mannen schon einhauchen, das man sich bei so einer Partie zum Saisonschluss richtig reinhaut. "Nix" ist sicher, außer dass am Samstag um 15.00 Uhr für Spannung gesorgt ist.

Trainer Pauli Mayer: "Es war mehr drin gwen!"


Bel Canto in Rottmoos


Spannung in der Tennisliga

Nachdem die TSV Tennis-Herrenmannschaft mit 2 Siegen in die Punktrunde gestartet ist, kam nun der Zweitplatzierte aus Waldkraiburg an die Riedener Straße zum fälligen Punktspiel. Leider gewannen die Gäste gegen die TSV- Vierermannschaft deutlich mit 5:1. Der TSV Soyen gab dadurch die Tabellenführung an Waldkraiburg ab. Nun gilt es die 2 weiteren Spiele erfolgreich zu gestalten um sich den Spitzenplatz, sprich Meisterschaft zu holen. Vorausgesetzt der VfL Waldkraiburg patzt in ihren nächsten Partien. Für Spannung in den restlichen Spielen in der Kreisklasse Herren 50 ist gesorgt.

Abteilungsleiter Wolfgang Zoßeder


Soyen ist ein Nebelloch

Fotos: Johannes Grundler


Planungstreffen Ferienprogramm

Die Mitwirkenden zum Soyener Sommerferienprogramm 2019 haben sich zu einem ersten Planungstreffen im Rathaus getroffen. Bürgermeister Karl Fischberger und Jugendausschussvorsitzender Horst Schimpflingseder bedankten sich zunächst bei den Veranstaltern, die schon in den vergangenen Jahren tolle Programmpunkte beigesteuert haben, für ihr zuverlässiges Engagement. Das Ferienprogramm sei jedes Jahr ein Highlight für Soyens Kinder. In der Rückschau gaben allerdings einzelne Veranstalter an, dass im vergangenen Jahr manche angebotenen Plätze leer geblieben seien. In diesem Jahr sollen deshalb unter anderem durch die „Soyen-App“ die Eltern besser informiert werden, wo noch Plätze frei sind. Für das Programmheft stellte Annemarie Fischberger, die seit Jahren den Umschlag mit dem „Soyener Bären“ künstlerisch gestaltet, ihren ersten Entwurf vor.


Abschlussfeier Maibaum 2019

Die Maibaumfreunde haben den Burschenverein Babensham, die Maibaumdiebe vom Kirchreiter Maibaum als krönenden Abschluss und Dank für die gute Zusammenarbeit und Hilfe beim Aufstellen des Maibaums, auf eine Brotzeit eingeladen.

 

Wer Lust hat kann beim Wettbewerb "Wer hat den schönsten Maibaum", beim Radiosender ANTENNE BAYERN, für den Kirchreiter Maibaum vom 25.-31. Mai, abstimmen.

 

https://www.antenne.de  Wichtig: Ihr dürft gerne mehrmals abstimmen - sowohl für mehrere verschiedene Maibäume als auch für einen bestimmen Baum. Aber aus technischen Gründen kann nur ein Mal pro 60 Sekunden abgestimmt werden.

Wer hat den schönsten Maibaum?


Strickbaum für die Schule

Die Strickbaum-Experten haben in Soyen erneut zugeschlagen

 

Als Jubiläumsbeitrag zur 1200-Jahrfeier von Soyen hatten sich die „Soyener Strickdamen“ schon etwas ganz Besonderes ausgedacht. Die große Eiche auf dem Grundstück der Raiffeisenbank im Zentrum Soyens wurde in einer großartigen Gemeinschaftsarbeit mit vielen kunterbunten Streifen umwickelt. Mit dieser tollen Erfahrung viel die Entscheidung, den Wunsch von Rektorin Daniela Birken zu erfüllen, einen Baum im Pausenhof der Grundschule in Soyen zu schmücken, extrem leicht. 

 

Fotostrecke: Strickbaum Schule


Niederlage gegen den Tabellenführer

Obwohl die junge C Jugendmannschaft der Spielgemeinschaft Edling/ Soyen gegen den Tabellenführer aus Riedering ganz passabel mithielt, kam es zu einer deutlich 5:1 Niederlage. Um einen Punktgewinn zu erreichen, waren die Gäste dem Team von Markus Göschl körperlich zu überlegen. Bis kurz nach der Pause stand es jedoch erst 2:1. Der SV Riedering legte nun einen Zahn zu und erzielte in wenigen Minuten den 5:1 Vorsprung. Erst jetzt kamen die Soyener wieder ins Spiel. Leider wurde in der Schlussphase ein Elfmeter sowie eine Großchance vergeben.


Wichtiges Heimspiel

Am heutigen Samstag den 25.5.19  um 14 Uhr ist das erste Heimspiel der Tennisabteilung Herren 50. Nach dem die ersten Spiel Auswärts in Steinkirchen und Palling je mit 5:1 gewonnen werden konnten, kommt heute ein Mitanwärter auf den ersten Tabellenplatz. Soyen freut sich auf den VfL Waldkraiburg. Nach den ersten beiden Spieltagen liegt der TSV Soyen einen Punkt vor Waldkraiburg und könnte somit die Tabellenspitze ausbauen.

 

Auf Unterstützer in Form von Zuschauern würden wir uns sehr freuen.

 


Siege für die Kleinsten


Dorferneuerung Soyen

Dorferneuerungsvorhaben dur Gemeinderat genehmigt

Das Thema Dorferneuerung stand als ein wesentlicher Punkt auf der Tagesordnung der nichtöffentlichen Sitzung des Gemeinderates am 30.04.2019. Das Dorferneuerungsvorhaben Soyen nach der Dorferneuerungsrichtlinie (DorfR) wurde mit Bescheid vom 23.10.2018 genehmigt und das Fördergebiet festgelegt. Es hat eine Fläche von insgesamt ca. 12 ha und ist in den Fördergebietskarten für Soyen und Mühlthal farbig dargestellt.
Zweck des Dorferneuerungsvorhabens Soyen ist die Förderung von Maßnahmen zur dorfgerechten Gestaltung innerörtlicher Verkehrsräume, Maßnahmen zur Verbesserung des innerörtlichen Fuß- und Radwegenetzes, Maßnahmen zur Grünordnung und Landschaftspflege sowie dafür notwendige Konzepte und Planungen. Maßnahmen von privaten Bauherrn und Kleinstunternehmen zur Grundversorgung können gefördert werden.

Fördergebiet Dorferneuerung Soyen

Fördergebiet Dorferneuerung Mühlthal


Angebote von Ihr Friseur




WARNUNG VOR FALSCHEN POLIZISTEN



Flohmarkt in Soyen

Der Erlös geht an das Projekt Omnibus

Stöbern, Feilschen, Schnäppchen machen stand am Samstag beim Soyener Flohmarkt auf dem Vorplatz des Gemeindebauhofs und an der Wagenstetterstraße auf dem Programm. Viele Besucher nutzten hier die Gelegenheit zum Schauen und Bummeln. An den vielen Ständen wurden diverse Waren angeboten. Das Sortiment reichte von Kinderkleidung und Spielsachen über Gemälde, Haushaltswaren bis hin zu Dekoartikeln. Das Wetter war optimal, für den Flohmarkt des Soyener Frauenbundes. Carola Schex vom Frauenbund zeigte am späten Nachmittag ein sehr zufriedenes Gesicht. Den viele Besucher kehrten auch im "Kaffeehaus" des Frauenbundes fleißig ein. Der Erlös kommt wie immer bei dieser beliebten Veranstaltung dem Projekt Omnibus zu Gute.

 

Mehr über das Projekt: http://projekt-omnibus.de/

Fotostrecke: Flohmarkt