Februar 2024

Jusos mit Luca Fischer

Die Jusos Rosenheim-Land wählen Charlotte Jablowsky und Luca Fischer zu ihren neuen Vorsitzenden. Am vergangenen Freitag hielten die Jusos Rosenheim-Land ihre Jahreshauptversammlung in Stephanskirchen ab.
Luca Fischer

Luca Fischer und Charlotte Jablowsky

VORANZEIGE:

Sonntag, 07.04.2014

um 15.00

am Peter Müller Sportpark

SG Soyen/Rechtmehring vs: SpVgg Unterhaching

Beeindruckender Turniersieg

Die B Jugendspielgemeinschaft des TSV Soyen und des SC 66 Rechtmehring hat sich als unschlagbares Team beim Hallenturnier des DJK-SV Edling erwiesen und sich verdient den Turniersieg gesichert. Mit einem beeindruckenden Torverhältnis von 30:2 und 16 Punkten aus sechs Spielen haben die jungen Talente ihre herausragende Leistung unter Beweis gestellt.
Die Mannschaft von Markus Göschl und Armin Bräu zeigte nicht nur fußballerisches Können, sondern auch Teamgeist und Durchhaltevermögen, was zu ihrem überzeugenden Sieg führte. In jedem Spiel setzten sie sich mit Entschlossenheit und taktischem Geschick durch, was in dem eindrucksvollen Torverhältnis resultierte.
SBB

Die Sieger von Edling

Perfektes TT-Wochenende

Nach einer kurzen Erholungspause präsentierten sich die Tischtennis-Mannschaften des TSV Soyen in bestechender Form. Drei von vier Teams feierten Siege, und damit behauptet sich der TSV Soyen weiterhin erfolgreich im oberen Tabellenbereich.
Die Spieler zeigten nicht nur technische Raffinesse, sondern auch eine beeindruckende mentale Stärke nach der kurzen Spielpause. Mit Einsatzbereitschaft und Teamgeist gelang es den Mannschaften, die Herausforderungen auf der Tischtennisplatte zu meistern.

SBB

 

 

9:1 Sieg für Soyen

 

Kurzer Jubel herrschte am Freitag beim Heimteam des TSV Soyen, als Andreas Wiedermann das Einzel gewinnen und damit den Sieg in der heimischen Halle gegen die DJK SV Griesstätt V bereits vorläufig sicherstellen konnte. Erfolgsgaranten waren insbesondere Schex, Wiedermann und Schex, die all ihre Partien siegreich gestalteten. Schon nach 90 Minuten war das Spiel beendet.

 

 

 

 

Pleite in Halfing
Am 15. Spieltag der Herren Bezirksklasse C Gruppe 2 (Bayerischer TTV - Oberbayern-Ost) traf der FC Halfing am Freitagabend auf die Gäste vom TSV Soyen II. Aus dem Mannschaftskampf ging die Heimmannschaft mit 7:3 als Sieger hervor. Besonders hervorzuheben ist hierbei die Leistung von Simon Anzinger, der in allen Spielen an diesem Tag ungeschlagen blieb. Den Siegpunkt in diesem Mannschaftskampf erzielte Hans Mayer, mit dem vorzeitig entscheidenden sechsten Punkt für sein Team. Beachtenswert war, dass der TSV Soyen II dieses Match mit 2 Ersatzspielern bestritt.

Wimmer und Stangl ungeschlagen
Im verlegten Spiel der Herren Bezirksklasse D Gruppe 1 (Bayerischer TTV - Oberbayern-Ost) traf der TSV Soyen III am Donnerstag, den 22. Februar im 13. Saisonspiel auf den TSV St. Wolfgang III. Die Gastgeber behielten bei ihrem 8:2-Erfolg die Punkte dabei sehr sicher. Das Satzverhältnis von
28:10 zeigt, wie klar es letztlich war. Eine tadellose Leistung mit jeweils zwei gewonnenen Einzeln und einem Sieg im Doppel zeigten an diesem Tag Wimmer und Stangl.

…Klare Sache
Im Spiel der Herren Bezirksklasse D Gruppe 2 (Bayerischer TTV - Oberbayern-Ost) traf der TSV Soyen IV am Donnerstag, den 22. Februar im 11. Saisonspiel auf den TSV Babensham VII. Die Gastgeber behielten bei ihrem 9:1-Erfolg die Punkte dabei sehr sicher. Das Satzverhältnis von 27:7
zeigt, wie klar es letztlich war. Eine tadellose Leistung mit jeweils zwei gewonnenen Einzeln und einem Sieg im Doppel zeigten an diesem Tag Nolte, Langer und Szabo

"Mach auch mit", die Plattform für Soyen

 

Die Plattform nebenan.de bietet eine ideale Möglichkeit, um die Nachbarschaft zu stärken, sich auszutauschen und gegenseitige Unterstützung zu erfahren. Wir möchten alle Interessierten herzlich dazu einladen, sich dieser Gemeinschaft anzuschließen und Teil der vernetzten Nachbarschaft zu werden.

 Unter dem Motto "Mach auch mit!" können sich Nachbar:innen einfach und schnell über https://nebenan.de/register?invite_token=as20CYD9qkns anmelden. Die Plattform ist nicht kommerziell ausgerichtet und bietet eine vielfältige Basis für den Austausch von Informationen, Ressourcen und Unterstützung in der Gemeinschaft.

 Gerade für Soyen könnte nebenan.de eine wertvolle Bereicherung sein, um die lokale Gemeinschaft zu fördern und die nachbarschaftliche Verbundenheit zu stärken.

 Wir ermutigen alle Soyener Bürgerinnen und Bürger, sich anzumelden und aktiv an diesem Netzwerk teilzunehmen.

 Gemeinsam können wir dazu beitragen, dass die Nachbarschaft in Soyen noch lebendiger und unterstützender wird.

Heiko Bräuer

Interessiert?

Polizei für dich

Informationen für Kinder und Jugendliche

 

 

Kriminalität geht uns alle an. Und das unabhängig von Geschlecht, Wohnort oder dem Alter. Auch Kinder und Jugendliche bekommen durch „Polizei für dich“ die Möglichkeit sich altersgerecht über polizeiliche Themenbereiche zu informieren. Auf der Webseite werden Kriminalitätsphänomene erläutert und Fragen der Kriminalitätsvorbeugung beantwortet.

Nicht müde werden...

...das immer wieder zu erklären

 

Die Behindertenbeauftragten des Landkreises Rosenheim luden zur jährlichen Tagung der Gemeinden ein. In Bad Aibling tauschten sie Erfahrungen über die Herausforderungen in den 46 Gemeinden aus. Einheitlich war die Feststellung, dass trotz gesetzlicher Vorgaben in Bezug auf Barrierefreiheit sowohl im Altbestand als auch bei Neubauten Nachholbedarf besteht. Der öffentliche Personennahverkehr erfordert ebenfalls Verbesserungen, da der Zugang zu Haltestellen und Bahnhöfen für Menschen mit Behinderungen oft problematisch ist.

Bericht zur Sitzung

Einen außergewöhnlich hohen Besucheranteil verzeichnete die Sitzung des Gemeinderates am 20.02.2024. Einige Bürgerinnen und Bürger nutzen die Bürgerviertelstunde, um ihre Anliegen oder Fragen vorzubringen; andere zeigten Interesse an den Vorhaben des Arbeitskreises Straßenbeleuchtung oder der Beratung zu einem Bürgerantrag auf Überprüfung der Hochwasserablaufsituation in der Flutmulde im westlichen Ortsbereich von Soyen.

Gemeinde Soyen

Download
02_GMR_20.02.2024 Bericht zur Sitzung.pd
Adobe Acrobat Dokument 947.3 KB

Diskussion um Hochwasser

Ursachen für Überschwemmungen finden

 

In den letzten Wochen und Monaten verwandelte sich Soyen immer wieder in eine „Seenlandschaft“ (wir berichteten mehrfach). Was für die einen schön anzusehen ist, bedeutet für die Anwohner oft massive Probleme und Wasserschäden im Keller.
In der jüngsten Gemeinderatssitzung stellten zwei Soyener Bürger einen Antrag auf Untersuchung und Prüfung der Ursachen für die wiederkehrenden Überschwemmungen im Bereich Flutmulde Soyen-West.
Tanja Geidobler

Fotos zu den Themen

Dialektpreis wir vergeben

Am Mittwoch feierten wir die bayerischen Dialekte zum Welttag der Muttersprache! Fränkisch, Schwäbisch und Bairisch sind nicht nur Ausdruck der Heimat, sondern für viele die eigentliche Muttersprache, die Vertrautheit und Geborgenheit schafft, sei es in Bayern oder weltweit.

Passionskonzert...

...des Wasserburger Bach-Chores

 

 

Das Requiem von Gabriel Fauré ist das Hauptwerk des Passionskonzertes, das der Wasserburger Bach-Chor, mehrere Soyener verstärken den Chor,  am Palmsonntag, 24. März 2024 um 19 Uhr in der Klosterkirche St. Michael in Attl veranstaltet. Das Requiem ist wohl sein berühmtestes Werk und in vielerlei Hinsicht so anders als viele Requiem Vertonungen seiner Zeitgenossen wie Berlioz oder Verdi. Das Anliegen des erst 42-jährigen war es, mit seiner Musik ein tröstliches und friedvolles Bild des Todes zu zeichnen: „Das Requiem ist so sanftmütig wie ich selbst". Begleitet von einem kleinen Orchester mit tiefen Streichern, Harfe, Orgel und wenigen Bläsern hat es einen intimen Charakter, frei von Sentimentalität und Theatralik.
Anlässlich seines 100. Todestages dürfen sich die Zuhörer im ersten Teil des eineinhalbstündigen Konzertes auf weitere Kostbarkeiten geistlicher Musik aus Faurés Feder freuen. Eine Überraschung für die meisten wird die Aufführung des kurzen und schlicht-schönen Requiems des Opernkomponisten Puccini sein, dessen 100. Todestag ebenfalls in dieses Jahr fällt. Und weil Bruckner vor 200 Jahren geboren wurde, wird auch ihm zu Ehren eine Rarität aus seinem reichhaltigen Kirchenmusikschaffen erklingen.
Karten gibt es im Vorverkauf bei der Buchhandlung Herzog in Wasserburg, online unter www.wasserburger-bach-chor.de/konzerte sowie an der Abendkasse

Ein Ort mit Historie

Soyen, erstmals im Jahr 816 urkundlich erwähnt unter dem Namen "Senn", der "Wohnsiedlung an den Seen" bedeutet, trägt eine faszinierende Geschichte und Naturerbe in sich. Durch die Jahrhunderte haben sich die Ortsbezeichnungen vielfach gewandelt, von Sevon über Seun, Seon, Soin bis hin zu Sojen. Der heutige Name "Soyen" ist in Deutschland einzigartig.

Die Reste der alten Burgen Hohenburg und Königswart zeugen noch heute von der geschichtsträchtigen Vergangenheit dieses Ortes. Soyen wurde während der letzten Eiszeit durch den Inngletscher geformt, der die reizvolle Hügellandschaft schuf und mehrere Seen entstehen ließ. Das Abschmelzen des Gletschers hinterließ Endmoränen, das charakteristische Geschiebe. Aus einigen Talkesseln, den Toteiskesseln, entstanden dabei der Soyensee, Altensee und Halmsee.

SBB

Aktiv mit der Motorsäge

Feuerwehreinsätze mit der Motorsäge sind mit einem hohen Gefahrenpotential verbunden. Deshalb dürfen nur Feuerwehrangehörige mit der Motorsäge im Einsatz eingesetzt werden, die dafür fachlich geeignet sind.

Presse FF Schlicht

Feuerwehr Schlicht beim Üben

Waldschutz

Waldschutz ist eine Kernkompetenz der Bayerischen Forstverwaltung. Unsere Wälder sind natürlicher Lebensraum zahlreicher Arten. Darunter befinden sich auch Arten, die Waldbestände zerstören können. Neben den einheimischen Schadorganismen kommen über den globalen Handel laufend neue hinzu. Durch den sich abzeichnenden Klimawandel gelingt es diesen zunehmend leichter, sich zu etablieren.


https://www.lwf.bayern.de/waldschutz/index.php

Spezialisten an der LWF werten die an Fallen und Bruthölzern gesammelten Daten von Forstrevieren aus. Die Ergebnisse daraus werden dann mit der aktuellen örtlichen Lageeinschätzung durch die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten verknüpft und dargestellt.
Diese Informationen geben dem Waldbesitzer frühzeitige Hinweise auf eine beginnende Massenvermehrung. Dadurch gewinnt er wertvolle Zeit für vorbeugende Maßnahmen und gezielte Bekämpfungsstrategien.

LWF

Hoffluencer-Tag

Wir gehen in die nächste Runde: Wir laden alle Landwirtinnen und Landwirte ein, die in den sozialen Medien für die bayerische Landwirtschaft aktiv sind. Kommt am Dienstag, 19.03.2024 nach München ins Landwirtschaftsministerium oder loggt euch online ein.

Tipps zu...

....Johanniter Hausnotruf


Bis ins hohe Alter ein aktives und selbstständiges Leben führen – dieser Wunsch begleitet die meisten Menschen. Der Hausnotruf kann dabei eine wertvolle Unterstützung bieten, sei es in der vertrauten Umgebung zuhause oder unterwegs. Markus Haindl, Hausnotruf-Experte der Johanniter im Landkreis Rosenheim, gibt wichtige Tipps:

Produktives Trainingslager

Perfekte Tage in Arco/Gardasee

 

Vom 15. Februar bis zum 18. Februar fand das Trainingslager der Herrenfußballer des TSV Soyen statt, das als äußerst erfolgreich und produktiv bezeichnet werden kann. Die 31 Teilnehmer, darunter Spieler, Trainer und Betreuer, erlebten intensive Tage voller Trainingseinheiten und einem Testspiel.

Info vom BRK

Vorsorgevollmacht und Testament

Was passiert, wenn man durch Unfall, Krankheit oder in Folge von Demenz handlungsunfähig werde? Wer kümmert sich um einen Pflegedienst und -platz? Diese und weitere Fragen beantwortet ein Anwalt am Mittwoch, 6. März im BRK-Servicezentrum in Rosenheim.
Die Veranstaltung findet von 17 bis 18.30 Uhr statt; eine Anmeldung ist wünschenswert unter Tel. 08031/3019-945 oder per Email: servicezentrum@kvrosenheim.brk.de.
Ein weiterer Termin findet am 22. Mai statt.
(Quelle: Pressemitteilung BRK

Mittfastenmarkt in WS

Sonntag, 10. März 2024, von 8 bis 18 Uhr

 

 

Aus dem Jahr 1803 stammt die Jahrmarktsordnung der Stadt, die seither genau die Termine zur Abhaltung der fünf traditionellen Märkte - Mittfasten-, Georgi-, Benno-, Michaeli- und Kathreinmarkt - vorgibt. Zahlreiche Fieranten offerieren in den Gassen der Altstadt ihr reichhaltiges Angebot. Mit Ausnahme des Bennomarktes sind alle Märkte verkaufsoffen, es kann also auch in den Geschäften gebummelt werden. Der Stadtbus pendelt von 11 und 17 Uhr zwischen Badria und Reitmehring im 30-Minuten-Takt und ist während dieser Zeit kostenlos.
Stadt WS
Termine 2024
•    Mittfastenmarkt, Sonntag, 10. März 2024 (verkaufsoffener Sonntag)
•    Georgimarkt, Sonntag, 28. April 2024 (verkaufsoffener Sonntag)
•    Bennomarkt, Sonntag, 16. Juni 2024
•    Michaelimarkt, Sonntag, 29. September 2024 (verkaufsoffener Sonntag)
•    Kathreinsmarkt, Sonntag, 24. November 2024 (verkaufsoffener Sonntag)

Dieser Markt ist ein einzigartiges Erlebnis für alle, die auf der Suche nach individuellen Geschenken, kreativen Dekorationen oder einfach nur einer Inspiration für eigene Basteleien sind.
Über 80 Aussteller präsentieren am Sonntag, 25. Februar 2024, von 10 bis 17 Uhr in der Wasserburger Badria-Halle ihre handgefertigten Werke und geben den Besuchern einen Einblick in ihre kreativen Prozesse. Die Vielfalt der ausgestellten Werke ist beeindruckend: Von Schmuck und Accessoires über handbemalte Ostereier bis hin zu Gemälden und Häkel-, Näh- und Strickarbeiten ist alles dabei.
Wer Lust hat, schöne Kunsthandwerke in angenehmer Atmosphäre zu genießen und dabei die Kreativität und Leidenschaft der Aussteller zu erleben, sollte sich den Hobby Künstlermarkt auf keinen Fall entgehen lassen!
Der Eintritt beträgt 3 Euro, Kinder sind frei. Mehr Infos gibt es auf: www.kuenstlermaerkte.de

Kahlschlag statt Amazonas

In den letzten Wochen hat sich das Bild nördlich des Bahnübergangs nach Edmühle und Point, entlang des Nasenbaches, drastisch verändert. Was einst an eine malerische Zugfahrt durch den Amazonas erinnerte, ist nun von einem unübersehbaren Kahlschlag gezeichnet.
Der drastische Eingriff in die Natur wurde notwendig, um auf eine Sicherheitsgefahr zu reagieren, die im Januar durch einen Windwurf verursacht wurde. Die nachfolgenden Maßnahmen waren unumgänglich, um die öffentliche Sicherheit zu gewährleisten.

VHS-Semester startet

Am Montag, 26. Februar starten wir in ein neues Volkshochschulsemester. Bereits heute können Sie auf dieser Website durch die verschiedenen Fachbereiche stöbern oder unsere unterschiedlichen Online- und Vortragsangebote durchforsten. Haben Sie Schwierigkeiten, Ihren Kurs zu finden? Fragen Sie FINDUS, unseren virtuellen Assistenten. Er spricht alle Sprachen und kennt sich auf der Homepage bestens aus!
Buchen Sie jetzt und sichern sich Ihren Platz - bequem von Ihrem Computer aus.

 

https://www.vhs-wasserburg.de/alle-nachrichten
https://www.vhs-wasserburg.de/programm/alle-vortraege?Contrast=0

Dahlien...

...einen Vorsprung verschaffen

Zu den beliebten Sommerblumen im Garten gehören die Dahlien. Allerdings sind sie frostempfindlich, so dass die Knollen jedes Jahr im Herbst ausgegraben und im Frühjahr wieder neu gepflanzt werden. Treibt man die Dahlienknollen vor, so haben die Pflanzen einen Wachstumsvorsprung, wissen die Fachleute der Bayerischen Gartenakademie.

GBV/RO

Training am Gardasee

Fußballer bereiten sich für die Rückrunde vor

Frühmorgens um 4 Uhr brachen die Herrenfußballer des TSV Soyen gestern zu ihrer Reise zum Trainingslager am Gardasee auf. Nach einer sechsstündigen Anfahrt erreichte die Mannschaft ihr Ziel und begab sich direkt nach dem Einchecken unter der Leitung von Trainer Florian Hainthaler und Katahrina Heidelberg auf den tadellosen Rasen in Arco, um die erste Trainingseinheit abzuhalten. Die Mannschaft wird in den kommenden Tagen verschiedene Trainingseinheiten absolvieren, taktische Elemente verfeinern und sich so auf den Rückrundenstart gegen den TSV Haag optimal vorbereiten. Wir wünschen weiterhin eine produktive Trainingswoche am Gardasee.
SBB

"Verzicht" brachte 3.090 EUR

„Verzichten für den guten Zweck“ so lautete die, von den Mitarbeitern des Bankhaus RSA initiierte 30-Tage-Challenge. Dabei ging es um Gesundheit, gemeinsames Durchhaltevermögen, gegenseitiges Anspornen und eben auch um den guten Zweck!

Die Vorstände Andreas Thalmeier und Alfred Pongratz vom Bankhaus RSA überreichen die
Spende an  Alois Fruth (1. Vorsitzender der Elterninitiative Intern 3 e.V.

Knappe Sache

Als das abschließende Einzel gespielt war, lagen sich die Spieler des TSV Soyen am Freitagabend in den Armen: Nach rund 2 Stunden Spielzeit hatten sie gerade für den nicht unverdienten 4:6 Endstand (20:23 Sätze) in der Herren Bezirksklasse B Gruppe 2 (Bayerischer TTV - Oberbayern-
Ost) Partie gegen den TSV 1880 Wasserburg III gesorgt.
SBB

Niederlage in Rott

Als Rainer Ried sein Einzel am Freitagabend nach Hause fuhr, war das Spiel der Herren Bezirksklasse D Gruppe 2 (Bayerischer TTV - Oberbayern-Ost) nach ca. 2 Stunden Spielzeit beendet. Ein deutliches 9:1 prangte auf der Anzeigetafel in der Halle. Der Gastgeber hatte gerade den TSV Soyen IV besiegt und somit zwei Punkte gesammelt. In den einzelnen Spielen stand der TSV Soyen IV meist auf verlorenem Posten, denn nur 9 Satzgewinne konnten erzielt werden. Einen richtig guten Lauf hatten an dem Tag wiederum Tschetsch, Coppola und Dullinger, die alle ihreSpiele gewinnen konnten und somit maßgeblich zum Teamerfolg beitrugen.
SBB

Holzverarbeitung...

...in großem Stil

 

Immer wieder auf der Suche nach interessanten, namhaften Firmen oder Verarbeitungsbetrieben ist es dieses Mal Peter Rummel gelungen, einen Termin für eine Betriebsbesichtigung bei Huber & Sohn in Bachmehring zu bekommen. Ein alteingesessenes, inhabergeführtes Familienunternehmen das sich durch Qualitätsarbeit und kontinuierliche Vergrößerung einen ausgesprochen guten Namen nicht nur landkreisweit erarbeitet hat, beschäftigt derzeit 350 Mitarbeiter.

Maria Rummel

60plus-Exkursion nach Bachmehring zu Huber und Sohn

Spannender Triathlon

Auch 2024 luden die Biker am Samstag erneut zum beliebten Triathlon ins Tennisheim ein. Der Wettbewerb wurde leicht abgewandelt, und anstelle der traditionellen Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen standen unkonventionelle Herausforderungen auf dem Programm: Watten, Kickern und Darten.
SBB

So sehen Sieger aus: v.l. Andreas Steinegger, Florian Geisberger Florian Seidl, Helmut Ibetsberger, Wolfgang Mayer, Florian Haumeier

Fotostrecke: Triathlon

Wasserburg war bunt

Nie wieder jetzt

 

Unter dem bewegenden Motto "Nie wieder ist jetzt – Wasserburg für Demokratie und Vielfalt" versammelte das Bündnis "Wasserburg bunt" am vergangenen Samstag mehr als  500 Menschen, darunter auch viele Soyener Gemeindebürger, zu einer Kundgebung auf dem Marienplatz. Die Teilnehmer setzten damit ein starkes Zeichen gegen Rechtsextremismus, Hetze und rechtsextreme Ideologien, indem sie dicht gedrängt und friedlich für eine offene und vielfältige Gesellschaft eintraten.

SBB

Wasserversorgung gesichert

Versorgungsverbund mit Wasserburg

 

Wer macht sich schon Gedanken darüber, woher das Wasser kommt, wenn er den Hahn aufdreht“, mit diesen Worten begrüßte Soyens Bürgermeister Thomas Weber den Wasserburger Rathauschef Michael Kölbl, Vertreter der am Bau beteiligten Firmen, Verwaltungsmitarbeiter und Gemeinderäte zum Spatenstich anlässlich des Starts der Baumaßnahmen zum Wasserversorgungsverbund zwischen der Stadt Wasserburg, der Gemeinde Soyen und dem Zweckverband der Wasserversorgung der Schlicht-Gruppe.

Tanja Geidobler

Unser Bild oben zeigt von links: Robert Pypetz (Werkleiter Stadtwerke Wasserburg), Afra Zantner (Zweite Bürgermeisterin Soyen), Eduard Steiner (Ingenieurbüro Infra), Christian Dimpflmeier (Dimpflmeier Tiefbau GmbH), Michael Kölbl (Bürgermeister Wasserburg), Thomas Weber (Bürgermeister Soyen), Anton Lentner (Verbandsvorsitzender Schlicht-Gruppe), Franz Glasl (Bauamtsleiter Soyen) sowie Wasserwart Josef Eberl

Fotostrecke Spatenstich

Menschen mit Handicap

Jeder elfte Mensch in Bayern mit Schwerbehinderung

 

 

Rund 1,23 Millionen Menschen in Bayern waren Ende des Jahres 2023 schwerbehindert. Die Quote lag damit bei rund 9,18 Prozent der Bevölkerung Bayerns – das ist jeder elfte Mensch im Freistaat.
Bei der Landesbehörde Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) gingen im zurückliegenden Jahr insgesamt 256.945 Erst- und Neufeststellungsanträge gerichtet auf die Feststellung einer Behinderung ein. „Das ist der dritthöchste Wert seit Beginn der Statistik im Jahre 1978“, so Dr. Norbert Kollmer, Präsident der Landesbehörde ZBFS. „Über 33.500 Menschen mehr als im Vorjahr stellten einen Antrag.“

Saatgut sichern

Jetzt wird es höchste Zeit vorhandene Samen zu sortieren und sich um neues Saatgut zu kümmern. Dies ist besonders wichtig für alle, die selbst aussäen, um besondere Sorten im Garten zu haben, wissen die Fachleute der Bayerischen Gartenakademie.
Wer selbst Blumen oder Gemüse aussät, sammelt in wenigen Jahren oft viele verschiedene Samentütchen an. Mit einer „Saatgutverwaltung“ behält man den Überblick und weiß schnell, was fehlt.

Konrad Stangl tütet...

...den Sieg gegen Waldkraiburg ein

 

Am 12. Spieltag der Herren Bezirksklasse D Gruppe 1 (Bayerischer TTV - Oberbayern-Ost) traf der VfL Waldkraiburg IV am Freitagabend auf die Gäste vom TSV Soyen III. Aus dem Mannschaftskampf gingen die Gäste mit 7:3 als Sieger hervor. Besonders hervorzuheben ist hierbei die Leistung von Konrad Stangl, der in allen Partien an diesem Tag ungeschlagen blieb. Den Siegpunkt in diesem Mannschaftskampf erzielte Konrad Stangl, mit dem vorzeitig entscheidenden sechsten Punkt für sein Team. Beachtenswert war, dass der VfL Waldkraiburg IV dieses Match unvollständig bestritt.

Konrad Stangl

Kleiner Rückfall

Trotz einer beeindruckenden Leistung von 1335 Ringen konnten die Birkeneder Schützen bei ihrem Heimspiel nicht den Sieg erringen. Die Grünthaler Schützen zeigten sich jedoch als starke Konkurrenten und setzten sich knapp mit 37 Ringen durch.
Die Kirchreiter, die mit ihrer Ringzahl weiterhin ihre Fähigkeiten unter Beweis stellten, bedauern den knappen Ausgang des Spiels. Ein Sieg hätte nicht nur ihre beeindruckende Leistung honoriert, sondern ihnen auch weiterhin eine Spitzenposition in der Liga gesichert. So müssen sich die Birkeneder Schützen mit dem 3. Platz begnügen.
Zwei Schießabende, in Wang und abschließend gegen Altdorf, bleiben noch übrig in dieser Saison, um wieder ganz vorne eingreifen zu können.

Erfreulich ist dagegen, dass mit Simon Bauer (Platz 2, Schnitt 363 Ringe) und Franz Huber (Platz 3, 346 Ringe) gleich zwei Birkeneder Schützen in der Einzelwertung ganz vorne mitmischen.

ELKI-Faschingsfeier

In vergangenen Jahren galt der TSV-Sportler-Ball als fester Bestandteil der Soyener Faschingsszene, doch diese Zeiten gehören der Vergangenheit an. Heutzutage ist es ausschließlich dem TSV-Nachwuchs vorbehalten, die fünfte Jahreszeit gebührend zu feiern. Doch die Jugend setzt ein deutliches Zeichen, dass der Faschingsgeist weiterhin lebendig ist.
Die agile Eltern-Kind-Gruppe, genannt ELKI, des TSV Soyen hat kurzerhand eine eigene Faschingsfeier in der Turnhalle auf die Beine gestellt. Trotz der Veränderungen in den traditionellen Veranstaltungen ist diese Initiative ein erfreulicher Schritt, um die Faschingsbegeisterung in Soyen wieder anzufachen.
Die Turnhalle wurde in ein buntes und fröhliches Faschingsambiente verwandelt, in dem die jungen Sportler und ihre Eltern ausgelassen feierten. Kreative Kostüme, bunte Dekorationen und stimmungsvolle Musik sorgten für eine fröhliche Atmosphäre, die an die vergangenen Faschingshöhepunkte erinnerte.
SBB

Piratinnen sind los!

Beim diesjährigen Faschingszug in Edling sorgten die Soyener Landfrauen als Piratengang für Furore und begeisterten das zahlreiche Publikum entlang der Route, die durch ganz Edling führte. Die feierlustige Gruppe präsentierte sich in aufwendigen Piratenkostümen und zog mit ihrer mitreißenden Energie alle Blicke auf sich. Obwohl nicht bestätigt ist, ob es einen Preis für den schönsten Mottowagen gab, verdienen die Soyener Landfrauen zweifellos Anerkennung für ihre kreative und beeindruckende Darbietung. Die detailverliebten Kostüme und die mit viel Liebe gestaltete Parade trugen dazu bei, dass auch die Piratengang zu den Höhepunkten des diesjährigen Edlinger Faschingszugs gehörte.

 

SBB

 

Landfrauen beim Faschingszug in Edling

Wegwerfen ???

Große Mengen genießbarer

Lebensmittel landen in der Tonne

In den privaten Haushalten in Deutschland entstehen jährlich große Mengen an Lebensmittelabfällen. Am häufigsten werden Obst und Gemüse weggeworfen. Viele der weggeworfenen Lebensmittelabfälle sind oft noch genießbar und gehören nicht in die Biomüll- oder Restmülltonne.

Ein Besuch...

...der Eindruck hinterließ

 

Die Lehrerinnen der Grundschule Soyen konnten an einer besonders informativen Fortbildung teilnehmen.
Karin Erhardt, die Schulleitung der Makarius-Wiedemann-Schule in Attl, lud zu einem gegenseitigen Austausch ein. Sehr gerne wurde dieses interessante Angebot vom Soyener Kollegium angenommen.
In kürzester Zeit fand man dabei sowohl Unterschiede als auch Gemeinsamkeiten des schulischen Alltags und erfuhr Vieles über die tägliche Arbeit an beiden Schularten. Diesen persönlichen und sehr regen Austausch empfanden alle als große Bereicherung. Abschließend führte Frau Erhardt alle durch das sehr liebevoll gestaltete Schulhaus.
Das Kollegium der Grundschule Soyen bedankt sich herzlich bei Karin Erhardt und der Stiftung Attl für die Möglichkeit des Kennenlernens der schulischen Arbeit, des Teams und der dort unterrichteten Kinder.

Carola Bellin

Der Lehrkörper der Grundschule Soyen

Soyener Kinderfasching

Traditionell geht es am Freitag vor dem Faschingswochende rund in der Soyener Turnhalle. Viele Kinder aller Altersstufen waren der Einladung des Elternbeirats gefolgt und freuten sich auf einen lustigen Nachmittag.
Bald tanzten fantasievoll geschminkte Einhörner, Piraten, Cowboys und Meerjungfrauen, angeleitet von Clown Matthias und DJ Hans, durch die Halle. Zwischendurch gab es lustige Spiele für alle und auch der „Bonbonregen“ durfte nicht fehlen. Für alle, die nicht so gerne tanzen, gab es beim Dosen werfen, Kegeln und der Süßigkeitenschleuder eine großartige Alternative.
Die Auftritte der Hot Socks vom SV Ramerberg und Schallis Tanz Kids rundeten den Nachmittag ab.
Für das leibliche Wohl und eine kleine Stärkung nach dem Tanzen wurde Kaffee und Kuchen angeboten und sogar ein Pizzawagen stand bereit.
„Das war echt großartig, wir wollen noch nicht heim“, so das Fazit der begeisterten Kinder, die sich mit prall gefüllten Süßigkeitentüten auf den Heimweg machten.
Tanja Geidobler

Faschingskranzl begeisterte

Ein überraschendes Highlight ereignete sich beim diesjährigen Faschingskranzl der Frauengemeinschaft im Gasthaus Brandmühle, als plötzlich vier frischgebackene "Witwen" den Gastraum betraten. Mit einer musikalischen Darbietung sorgten sie für unerwartete Heiterkeit und überraschende Geständnisse.
Die spontanen Auftritte der Witwen fanden großen Anklang unter den Faschingsgästen, die von den humorvollen und gleichzeitig schwerwiegenden Enthüllungen der Damen begeistert waren. Die musikalische Inszenierung trug dazu bei, die Stimmung bei der gut besuchten Veranstaltung zu heben und für ausgelassene Unterhaltung zu sorgen.
SBB

Der Kreisbauerntag 2024

Es sind bewegte Zeiten für die Landwirte. Das spiegelte auch der Kreisbauerntag wider, den der Bayerische Bauernverband (BBV) traditionell an Maria Lichtmess in der Auerbräu-Festhalle in Rosenheim veranstaltet hat. Vor dem Eingang bezogen erstmals einige Klimaaktivisten und Polizisten Position. Der Saal war fast voll besetzt und die Liste der Ehrengäste diesmal besonders lange. Insbesondere zahlreiche Bürgermeister aus der Region nutzten die Möglichkeit, der heimischen Landwirtschaft so ihren Rückhalt zu bekunden.

Bittere Niederlage

Am 12. Spieltag der Herren Bezirksklasse B Gruppe 2 (Bayerischer TTV - Oberbayern-Ost) traf der TSV Soyen am Freitagabend auf die Gäste vom DJK SV Griesstätt III. Aus dem Mannschaftskampf gingen die Gäste mit 7:3 als Gewinner hervor. Den Siegpunkt in diesem Mannschaftskampf, der
insgesamt 6 Fünf-Satz-Spiele beinhaltete, erzielte Christian Wolf, mit dem vorzeitig entscheidenden sechsten Punkt für sein Team.

Keine Chance

Im Spiel der Herren Bezirksklasse D Gruppe 1 (Bayerischer TTV - Oberbayern-Ost) traf der TSV Soyen III am Donnerstag, den 01. Februar im 11. Saisonspiel auf den SV Schwindegg. Die Gäste entführten bei ihrem 8:2-Erfolg die Punkte in weniger als 2 Stunden dabei sehr sicher. Das Satzverhältnis von 13:26 zeigt, wie deutlich es letztlich war. Eine makellose Leistung mit jeweils zwei gewonnenen Einzeln und einem Sieg im Doppel zeigten an diesem Tag Peters und Brandlmeier.

Info zu TV-Inspektion

der Abwasserkanäle
im Gemeindebereich Soyen

 

Die Gemeinde Soyen steht als Betreiber der Kanalisation in der Verantwortung für ein funktionierendes und den Anforderungen entsprechendes Kanalnetz im Gemeindebereich. Die Eigenüberwachungsverordnung Bayern (EÜV) schreibt für Abwasserkanäle eine eingehende Sichtprüfung im 10-Jahres-Turnus vor.
Die Gemeinde Soyen hat in 2023 die Fa. Kanalservice Braunen GmbH, Griesstätt, mit der Kamerabefahrung beauftragt.

Fünf Wochen Exerzitien

Herzliche Einladung zu fünf Wochen Exerzitien im Alltag mit täglichen Impulsen und wöchentlichen Treffen im Pfarrverband Edling. Zeit für Dich – Zeit für Gott Diese Wochen mitzugehen bedeutet, dass Sie sich täglich ca. 15-20 Minuten Zeit für eine persönliche Besinnung nehmen. Einmal in der Woche findet ein Gruppentreffen zum Erfahrungsaustausch sowie ein Einstieg in die kommende Woche statt. Diese Treffen bieten auch Raum für eine gemeinsame Stille, für Lieder und Gebete.
SOYEN im Pfarrzentrum, jeweils Donnerstag um 16 Uhr:
Am 23.02. / 02.03. / 09.03. / 16.03. / 23.03. / 30.03.
Gruppenbegleiter: Pfarrer Finkenzeller,
Vorannmeldung über das Pfarrbüro Soyen, Telefonnummer: 08071 8666

Aktion Mahnfeuer

1200€ Spende für bäuerlichen Notdienst


Die Landfrauen des Ortsverband Soyen/Schlicht konnten vom Spendenerlös des Mahnfeuers 1200 € dem bäuerlichen Hilfsdienst überreichen.
Im Rahmen der Protestwoche organisierten die Landfrauen sowie regionale & ansäßige Handwerksbetriebe ein Mahnfeuer in Kirchreith/ Soyen.
Die Resonanz auf die Aktion war überwältigend.
Landwirte, mittelständige Handwerksbetriebe sowie Verbraucher beteiligten sich rege mit Sach und Lebensmittelspenden.

von links nach rechts: Regina Thaller, Ruth Merzdorf, Maria Hinterberger, Brigitte Pauker, Barbara Hinterberger

Feiern und spenden

Die „Soyener Strickdamen“ können nicht nur stricken und handarbeiten, sie können auch feiern, lustig sein, und wenn gewünscht, kommen sie sogar hübsch maskiert. So beim letzten Handarbeitsnachmittag im Februar, zudem auch Frater Emanuel von der Obdachlosenhilfe St. Bonifaz München eingeladen war.

Wer hilft ehrenamtlich

beim Kiebitzschutz mit?


Die untere Naturschutzbehörde im Landratsamt Rosenheim sucht ehrenamtliche Kiebitzbetreuer/-innen und Mitarbeiter/-innen zur Ergänzung des Teams für Kiebitzschutzzäune. Ihre Hauptaufgabe ist es, in der Zeit von Anfang März bis Ende Juli die Kiebitzvorkommen zu beobachten und in intensiver Zusammenarbeit mit den Landwirten und der unteren Naturschutzbehörde zu schützen. Die
Tätigkeit wird im Rahmen eines Ehrenamtes ausgeübt und entsprechend honoriert. Es erfolgt eine kostenfreie dreitägige Ausbildung durch das Landesamt für Umwelt an der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege in Laufen sowie eine Einweisung und Betreuung durch die untere Naturschutzbehörde. Interessierte wenden sich bitte an das Landratsamt,
Anita Mayer 08031392-3302 oder Margit Böhm 08031 392-3301.

Das erste Treffen...

..und gleich war Fasching angesagt