Archiv Mai 2024

Tierpark Hellabrunn...

..ist immer ein Erlebnis

Der Ausflug zum Tierpark Hellabrunn in München war ein echtes Erlebnis. Man kennt ihn ja, von früher, ja sogar von ganz früher, drum freuten sich viele darauf, dieses Erlebnis, das seit Kindertagen immer noch stark im Gedächtnis verankert ist, wieder aufzufrischen.

Im Einklang...

...mit der Natur

 

Soyens Grundschüler bepflanzen

Naschkisten und besuchen Lämmchen


Einen ganz besonderen Schultag durften die Buben und Mädchen der ersten und zweiten Klassen erleben. Getreu dem Schulmotto „Im Einklang mit der Natur“ stand an diesem Tag nicht Lesen und Schreiben auf dem Stundenplan, sondern „draußen sein“.
Tanja Geidobler

Fotostrecke: Im Einklang mit der Natur

Soyener Strickdamen...

...im Ameranger Bauernhausmuseum

 

Zweimal im Jahr ist das Bauernhausmuseum Amerang Ziel der „Soyener Strickdamen“, um dort ihre Handarbeiten zu präsentieren. Die herzliche Einladung, das freundliche Miteinander, aber auch die respektvolle Unterstützung durch das engagierte Team, machen diesen Tag immer wieder, und das mittlerweile schon seit Jahren, zu etwas ganz Besonderem.

Maria Rummel

Fotos aus Amerang: „Soyener Strickdamen“

Ehrungen bei der FF Schlicht

Werner Grill und Peter Machl erhielten das Bayerisches Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für 40 Jahre aktive Dienstzeit. Mit der Ehrung für 40 Jahre ist ein Aufenthalt im Feuerwehrerholungsheim St. Florian in Bayerisch Gmain verbunden.
Die Ehrungen für 40 Jahre werden von der Kreisbrandinspektion und vom Freistaat Bayern verliehen. Vertreten wurde die Kreisbrandinspektion durch KBM Marcus Huber und der Freistaat Bayern durch den Bürgermeister Thomas Weber.
Johannes Geidobler

v.l.n.r. Vorsitzender Alexander Zettl, Bürgermeister Thomas Weber, Werner Grill, Peter Machl,

KBM Marcus Huber, Kommandant Josef Hundseder

KLJB- Weinfest

Gelungene Veranstaltung in Kirchreit

 

Am 03. Mai 2024 war es endlich wieder so weit, das Weinfest in Kirchreit stand an. Nachdem am 01. Mai dort bereits der Maibaum aufgestellt wurde, konnten wir das Zelt der Maibaumfreunde Soyen – Kirchreit nutzen. Vielen Dank hierfür!

Nachdem wir an den Vortagen bereits fleißig aufgebaut und dekoriert hatten, ging es dann am Freitag um 19:00 Uhr endlich los! Trotz des eher ungemütlichen Wetters fanden viele Besucher den Weg zu uns und ließen sich Gyros, Brotzeitplatten und verschiedene Weine schmecken. Für eine ordentliche Stimmung sorgte die Partyband Auwäh Zwick und es zog Jung und Alt auf die Tanzfläche. Schee, dass so viele mit uns gefeiert haben und ein großes Danke an alle Helfer und Helferinnen sowie an Auwäh Zwick!

Laura Linner

 

Landjugend-Info:

Des weiteren dürfen wir verkünden, dass wir auch dieses Jahr in den Sommerferien wieder unser Ferienprogram „Batzn am Bach“ anbieten. Der genaue Termin sowie alle weiteren Infos werden wir noch bekannt geben.

Triumpf für Mehring

Der TSV verlor das Derby 4:0

 

Das mit Spannung erwartete Derby lockte am vergangenen Wochenende mehr als 100 Zuschauer in die Mehringer-Arena. Bereits in der ersten Spielminute sorgte SCR-Youngster Michael Linner für Aufregung, als er die Chance zur Führung hatte, doch Max Huber im Tor der Gäste parierte glänzend. Wenig später verpasste William Ssekamate auf der Gegenseite die Führung für Soyen. Sein Abschluss landete jedoch am Pfosten.
Es war Rechtmehring, dass die Führung in der 7. Minute durch Michael Linner erzielte und nur drei Minuten später auf 2:0 erhöhte. Ein Freistoß von Robert Eyners überlistete die Mauer der Gäste und überraschte den TSV-Keeper zum zweiten Mal. Obwohl der SCR weiterhin offensiv agierte, fand er gegen die gut organisierte Defensive von Soyen zunächst keine weiteren Lücken.
Ein Patzer von Keeper Huber nach einer Ecke ermöglichte der Peter Boschner-Elf in der 34. Minute die verdiente 3:0-Führung durch Michael Bachmaier. Kurz vor der Halbzeitpause überlief Florian Rottmayer die TSV-Abwehr und schob gekonnt zum 4:0-Endstand ein.
Auch in der zweiten Halbzeit behielt der SC die Kontrolle über das Spiel. Obwohl das Team von Florian Hainthaler besser ins Spiel fand, blieb die SCR-Defensive unüberwindbar. Der SC hingegen schaltete einen Gang zurück und verwaltete den Vorsprung bis zum Schlusspfiff.
Insgesamt präsentierte sich der SC Rechtmehring als verdienter Sieger in einem packenden Derby, während der TSV Soyen trotz Bemühungen keine Antwort auf die starke Leistung des Gegners fand.
Die Soyener Zweitvertretung hatte im kleinen Derby keine Chance. Das einseitige Spiel endete mit 7:0 für den SCR.

SBB

Fotostrecke: SC66 Rechtmehring - TSV Soyen 4:0 (4:0)

Erfolgreiches Wochenende

Am vergangenen Wochenende zeigten die Nachwuchsteams des TSV Soyen wahren Siegeswillen.

Die B-Jugend von Markus Göschl, setzte ihre beeindruckende Siegesserie fort und errang einen wichtigen 1:0 Auswärtssieg gegen Neumarkt St. Veit. Trotz eines hart umkämpften Spiels behielten sie die Nerven und sicherten sich drei weitere Punkte.

Auch die C-Jugend stand vor einer Herausforderung, als sie gegen einen 0:3 Rückstand ankämpften. Doch durch eine bemerkenswerte kämpferische Leistung gelang der Altinger-Truppe, das Spiel noch mit einem 4:4 Unentschieden zu beenden. Diese mentale Stärke und der unbedingte Wille zum Erfolg zeichneten das Team aus.

Nicht weniger beeindruckend war die Leistung der D-Jugend, die nach einem knappen 1:0 Rückstand zur Halbzeit gegen Babensham spielten. Mit eisernem Willen und Teamgeist drehten die von Julian Neusser betreute Elf das Spiel und sicherten sich einen verdienten 2:1 Sieg.

SBB

Geglückter Tennisstart...

...in die Tennissaison

 

Am ersten Maiwochenende waren erstmals in der Vereinsgeschichte 4 Teams im Einsatz um begehrte Punkte. Den Auftakt lieferte die U15 Mannschaft bei regnerischen Bedingungen am Freitag in Moosen. Bei ihrem ersten Auftritt konnte das Team ein 3:3 Unentschieden holen. Ein echt toller Start für den Nachwuchs.

Tags darauf musste sich die Herren 30 Mannschaft mit 2:7 dem TV Kraiburg geschlagen geben. Diese einseitige Partie ähnelte vom Ergebnis her leider den Fußballpartien beider Vereine in dieser Saison.

Besser konnte sich zeitgleich die arrivierte Herren 50 Mannschaft in Szene setzen und entführte aus Maitenbeth die Punkte mit einem 4:2 Sieg.

Am Sonntag komplettierte die Herren Mannschaft mit einem klaren 5:1 Sieg in Rott das erfolgreiche erste Wochenende der jungen Tennissaison. Eine Bilanz von 2 Siegen, 1 Unentschieden und einer Niederlage kann sich sehen lassen.

 Peter Streicher

„Schenk uns einen Neubeginn“

Maiandacht der Grundschule Soyen am Tag der Übertrittszeugnisse

 

Für die Buben und Mädchen der Grundschule Soyen ging es heute Vormittag in eine besondere Maiandacht. Besonders auch deswegen, weil die Viertklässler ihr Übertrittszeugnis bekommen, auf das sie schon mit Spannung warten.

  

Religionslehrerin Annette Bräu und Gemeindereferentin Gabriela Aringer stellten die Maiandacht unter das Motto „Den Knoten lösen“. Wolle und Knoten haben zwar auf den ersten Blick nichts mit Maria zu tun, bei genauerer Betrachtung und einer Geschichte, konnten die Kinder aber feststellen, dass Maria eine sehr ruhige Frau war, die gut zu hören konnte. Mit dieser Eigenschaft hat sie vielen Menschen, bei denen sich „etwas verknotet hat“ geholfen, wieder Klarheit zu bekommen. 

 

Tanja Geidobler

Schee war´s

Kirchreiter Maibaum steht

 

Um 14 Uhr war es endlich soweit, der Kirchreiter Maibaum stand an seinem Platz. In einer Stunde wurde der knapp 23 Meter hohe Baum Meter für Meter, traditionell mit „Schweiberln“, nach oben gestemmt. Unter der fachkundigen Leitung von Zimmerermeister Rudi Schiller übernahmen die starken Männer der Maibaumfreunde Soyen und Kirchreit, kräftig unterstützt von den Rechtmehringer Maibaumdieben diese große Aufgabe.

 

Tanja Geidobler

60plus on Tour

Begeistert von Musik, Tanz und wundervollen Künstlern

 

Ein vergnüglicher Nachmittag sollte es werden, so der Gedanke von Peter Rummel, der eine Fahrt zur Aufführung der Operette „Die Csárdásfürstin“ geplant hat. Sein Plan ist aufgegangen, es war ein sehr genussvoller Nachmittag im wahrsten Sinne des Wortes. Das renommierte Cafe Kronberger in Winhöring, mit einer traumhaften Tortenauswahl, kannten viele schon, von vorhergehenden Ausflügen. So war die Einkehr sehr willkommen und zugleich auch eine „süße“ Stärkung für die bevorstehende Vorstellung.

 

Maria Rummel

Spätfröste...

...schädigen Obstgehölze

 

Der milde Winter hat zu einer ungewöhnlich starken Verfrühung der Vegetation und somit auch der Obstblüte geführt. Über drei Wochen eher zeigten sich die Obstgehölze in voller Blütenpracht. „Mehrere Frost-Nächte in der vorletzten Woche haben die Freude auf eine reiche Obsternte jedoch deutlich getrübt“, erklären die Fachleute der Bayerischen Gartenakademie.

GBV/RO

Spielstadt MINI-RO

 ...auf dem Jugendzeltplatz Kohlstatt

 

Die KJR-Spielstadt MINI-RO auf dem Jugendzeltplatz Kohlstatt in Riedering bietet immer in den ersten beiden Sommer-Ferien-Wochen eine Vielzahl von Attraktionen für die Kinder. Hier können sie völlig selbständig ihr eigenes kleines Gemeinwesen gestalten und mit Leben füllen.

 

Die Spielstadt findet 2024 vom 29. Juli bis 9. August statt.

ANMELDUNG: https://www.unser-ferienprogramm.de/kjr-rosenheim/index.php

 

Archiv Mai 2024

Schwarzfahrer nach München

Politisch gesehen sind sie schwarzgefahren: Die CSU-Vorstandschaft um Ortsvorsitzenden Helmut Grundner nahm die Aufnahme des Landkreises Rosenheim in den MVV (Münchener Verkehrs Verbund) zum Anlass, um die Landeshauptstadt zu besuchen.
Wobei sich „echtes“ schwarzfahren gar nicht lohnt:  Das MVV-Gruppenticket für 5 Personen (gültig bis zum Folgetag 6.00 Uhr) kostet ab Soyen (Zone 7) 32,70 €, also nur 6,50 €/Person.
Die Soyener Orts-CSU kämpft weiterhin für sichere Bahnübergänge, den stündlichen Halt in Soyen und für einen barrierefreien Einstieg in den Zug.
Bleibt zu hoffen, dass man sich bis dahin nicht schwarz ärgern muss.
Wer die Soyener CSU unterstützen will, ist herzlich willkommen.
Frieder Meidert

v.l.: Frank Bederna, Helmut Grundner, Frieder Meidert und Lenz Kebinger wünschen sich einen flotteren Zug, der besser beschleunigt und dadurch immer in Soyen halten kann

 

Neuer Standort

Glas-, Papier- und Altkleidercontainer

an der Schule

 

Seit Montag sind im Zuge der Dorferneuerung in Soyen die Seestraße sowie der Bahnübergang Riedener Straße gesperrt (wir berichteten). Die Arbeiten laufen. Im Zuge dessen wechseln auch die Glas-, Papier- und Altkleidercontainer vom Bahnhofsgelände ihren Standort und stehen seither am Schulparkplatz.
Die Umleitung für den überregionalen Verkehr ist an der Abzweigung Dorfstraße/Alleestraße über die Kreisstraße RO 40eingerichtet. Innerorts für den lokalen Verkehr wird über den Bahnübergang Bergstraße beziehungsweise die Heckenstraße umgeleitet.
Tanja Geidobler

JHV - Frauen-Gemeinschaft

Am 17.4.2024 kamen die Mitglieder der SFG zur Jahreshauptversammlung ins Soyener Pfarrzentrum. Nach einer kurzen literarischen Einstimmung und Begrüßung durch Vorsitzende Carola Schex erfolgte der Jahresrückblick. Er begann mit einer Gedenkminute an die verstorbenen Mitglieder des vergangenen Jahres.

 

Eine kurze Einladung noch zu folgenden Terminen:

Montag 13.Mai: ab 9h Frühstück für alle Frauen zum Muttertag im Pfarrzentrum

Sonntag 26.Mai: Maiandacht in Kirchreit

Freitag 7.Juni: Wanderung zur Mariandlalm mit Übernachtung, Anmeldedaten folgen noch. 

Wir freuen uns auf Euch. 

Lene Wagensonner

 

Leistungsprüfung bestanden

Die Gruppe im Löscheinsatz

 

„Zimmerbrand im Erdgeschoss, keine Menschen und Tiere in Gefahr“ hieß es am Freitag den 26. April um 19 Uhr für die Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Schlicht. Die Abnahme der Leistungsprüfung der Variante 3, Innenangriff – Wasserentnahme aus Hydranten, stand auf dem Programm. Zahlreiche Zuschauer haben sich am Wertstoffhof in Mühlthal versammelt. Zu Beginn wurden die Positionen ausgelost und verschiedene Zusatzaufgaben je nach Stufe, sowie Knoten und Stiche geprüft. Anschließend begann die Einsatzübung. Ausgangslage hierfür ist die Annahme eines Zimmerbrandes im Erdgeschoss, bei dem sicher ist, dass keine Menschen- und Tierrettung erforderlich ist. Besonderheit der Variante 3 ist der angedeutete Atemschutz für Angriffstrupp und Sicherungstrupp (Wassertrupp). Nach der Einsatzübung und dem Rückbau stand noch die letzte Überprüfung an, das Kuppeln der Saugleitung mit vier Saugschläuchen. Auch diese Aufgabe wurde souverän von den teilnehmenden Kameraden ausgeführt. Die Schiedsrichter Christian Thomas, Manuel Pöhmerer und Robert Rainer verkündeten nach der Auswertung und Besprechung, dass die Gruppe die Leistungsprüfung erfolgreich bestanden hat. Im Anschluss fand die Übergabe der Abzeichen, mit Grußworten von Kreisbrandinspektor Stephan Hangl, im Gasthaus Brandmühle mit abschließendem Abendessen statt.

 

Johannes Geidobler